Notturno turbato

Werktitel
Notturno turbato
Untertitel
Für Klavier (Tasten und Saiten)
KomponistIn
Entstehungsjahr
2017
Überarbeitungsjahr
2018 / 2019
Dauer
~ 4m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Sololiteratur
Besetzung
Soloinstrument(e)
Besetzungsdetails
Art der Publikation
Verlag

Bezugsquelle: Sikorski Musikverlage

Beschreibung
"Mein Ausgangspunkt für die Komposition eines Klavierstücks, das sowohl auf den Tasten als auch auf den Saiten im Innenraum gespielt wird war, diese beiden Klang-Ebenen einander durchdringen zu lassen. Mein Notturno turbato lebt also fast durchgehend von einem subtilen Mischklang, der die gewohnte Tasten-Klanglichkeit mit gleichzeitigen Manipulationen der schwingenden Saiten im Klavier-Innenraum überlagert.

Um mich nicht in einer reinen Klang-Studie zu verlieren, entschied ich mich für ein verbindendes elementares Gestaltungsprinzip, das differenzierte Abstufungen im Umgang mit den unterschiedlichen Klang-Ebenen ermöglicht: die Repetition von Tönen und Klängen in sich verändernden Geschwindigkeiten."
Resch Gerald (2017)

Auftrag: Projekt "Saiten-Tasten" (Mathilde Hoursiangou)

Uraufführung
18.11.2019 - Wien, Wiener Konzerthaus
Veranstaltung: Wien Modern, Saiten-Tasten
Mitwirkende: Eriko Muramoto

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 3. 12. 2020): Resch Gerald . Notturno turbato. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/200494 (Abrufdatum: 5. 12. 2020).