Malakh-Nakimova Irina

Vorname
Irina
Nachname
Malakh-Nakimova
erfasst als
KomponistIn
AusbildnerIn
InterpretIn
MusikerIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Klavier
Violine
Viola

"Aufgewachsen und ausgebildet (Klavier, Klavierkammermusik und Musikpädagogik) in Bischkek, Kirgistan (ehemalige Sowjetrepublik), graduierte sie am Tschaikowskij-Konservatorium Moskau (Komposition und Kompositionstheorie) bevor sie 1996 nach Wien kam. 1996–1998 setzte sie ihr Studium als Gasthörerin in der Kompositionsklasse bei  Prof. Erich Urbanner an der Wiener Musikhochschule fort.

Seit 1986 tritt sie sowohl als Solistin und Kammermusikerin, als auch als Komponistin auf, nimmt an verschiedenen internationalen Musikfestivals in West- und Osteuropa, Zentralasien und den USA teil, macht professionelle Rundfunkaufnahmen, nimmt zwei CDs auf. [...]"
ÖKB: Irina Malakh-Nakimova (2020), abgerufen am 30.10.2020 [http://www.komponistenbund.at/malakh-nakimova-irina/]

Auszeichnungen

2020 Magistrat der Stadt Wien - MA 7 Kulturamt: Kompositionsförderung (Mein Jesu)

Ausbildung

1984–1989 Institute of Fine Arts, Bishkek (Kirgistan): Klavier - Konzertdiplom mit Auszeichnung
1989–1995 Moskauer P.-I.-Tschaikowski-Konservatorium, Moskau (Russland): Musiktheorie und Komposition - MA mit Auszeichnung
1996–1998 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Gasthörerin Kompositionsklasse (Erich Urbanner)

Tätigkeiten

1986–heute Auftritte als Solistin, Kammermusikerin und Komponistin (West- und Osteuropa, Zentralasien, USA)
1986–1989 Institute of Fine Arts, Bishkek (Kirgistan): Korrepetitorin
1990–1992 Moskau (Russland): Klavierpädagogin, Korrepetitorin
1992–1995 Moskauer P.-I.-Tschaikowski-Konservatorium, Moskau (Russland): Korrepetitorin
2008–heute Volkshochschulen Wien: Kursleiterin Russisch
2010–heute Institut CEF, Wien: Sprachlehrerin Russisch
2013–heute Österreichische Orient-Gesellschaft, Wien: Kursleiterin DaF
2013–2014 Franz Schubert Konservatorium Wien: Klavierdozentin
2014–heute ÖKB – Österreichischer Komponistenbund, Wien: Mitglied

Mitglied in Band/Ensemble/Orchester
1997–heute Zusammenarbeit mit dem Geiger/Komponisten Julij Malakh

Aufführungen (Auswahl)

2016 anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Duos - Klavierduo Marantos & Ossberger, Mozarthaus Wien: Klavier.Spiele.at (UA)
2020 EWC-Weihnachtskonzert "Jesus und die Frauen" - Alois Mühlbacher (counter), Ensemble Wiener Collage, René Staar (dir), Arnold Schönberg Center, Wien: Mein Jesu, Teil 3 "Martha, Martha, ..." (UA)

Diskografie (Auswahl)

2006 Reflection - Maimon Malakh, Irina Nakimova (Records International; VOVES)

Quellen/Links

ÖKB: Irina Malakh-Nakimova
Facebook: Irina Malakh-Nakimova

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 2. 2021): Biografie Irina Malakh-Nakimova. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/201533 (Abrufdatum: 22. 9. 2021).

Logo frauen/musik

Logo ÖKB