Bruckner Henriette

Vorname
Henriette
Nachname
Bruckner
Nickname
Henriette Triembacher (geb.)
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
AusbildnerIn
MusikpädagogIn
MusikwissenschaftlerIn
Genre
Neue Musik
Klassik
Instrument(e)
Klavier
Gitarre
Geburtsjahr
1935
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich
Todesjahr
2017
Sterbeort
Wien
Stilbeschreibung

"Ihre Kompositionen orientieren sich an Vorbildern wie J. N. David, Frank Martin sowie A. Heiller und sind oft mit impressionistischen Harmonien angereichert. Nach kurzzeitigem Experimentieren mit Zwölftontechniken kehrte sie wieder zur erweiterten Tonalität der klassischen Moderne zurück. In den Jahren ihrer beruflichen Tätigkeit entstanden nur noch vereinzelt Werke."
Österreichisches Musiklexikon online: Bruckner, Familie

Ausbildung

Privatunterricht, Wien: Klavier
195?–1957 Akademie für Musik und darstellende Kunst Wien: Schulmusik (Lehramtsprüfung 1957)
195?–1959 Akademie für Musik und darstellende Kunst Wien: Kirchenmusik - Jahrgangsbeste mit Abgangspreis (Anton Heiller, Hans Gillesberger), Komposition (Karl Schiske und H. Jelinek)
1962 Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt: Teilnehmerin
195?–1959 Universität Wien: Geschichte, Musikwissenschaft - Mag phil

Tätigkeiten

verschiedene Gymnasien: Musikpädagogin
Bundesinstitut für Heimerziehung, Baden: Musikpädagogin
Konservatorium der Stadt Wien: Lehrende (Elementare Musikpädagogik, Liedbegleitung, Gitarre, Klavier)
1992–2000 Musiklehranstalten der Stadt Wien: stellvertretende Direktorin

Quellen/Links

Österreichisches Musiklexikon online: Bruckner, Familie
Familie: Otto Bruckner (Ehemann), Marianne Bruckner (Tochter) Heinrich Bruckner (Sohn)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 5. 2022): Biografie Henriette Bruckner. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/205281 (Abrufdatum: 17. 8. 2022).

Logo frauen/musik