Sieghart Martin

Vorname
Martin
Nachname
Sieghart
erfasst als
DirigentIn
AusbildnerIn
Geburtsjahr
1951
Geburtsort
Wien
Ausbildung
Studium in Dirigieren, Violoncello, Klavier und Orgel

Tätigkeiten
1990 - 1995 Stuttgarter Kammerorchester Stuttgart Chefdirigent
1992 - 2002 Bruckner Orchester Linz Linz Chefdirigent
1992 - 2002 Landestheater Linz Linz Chefdirigent
2000 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz seither Professur für Dirigieren
2002 - 2006 Intendant und künstlerischer Leiter des Opernfestivals "Mozart in Reinsberg"
2003 - 2008 Chefdirigent des Arnhem Philharmonic Orchestra
2005 - 2008 Melk Kammerorchester "Spirit of Europe"
Concentus Musicus Wien Wien Mitglied
Wiener Instrumentalsolisten Wien Mitglied
Wiener Johann Strauß-Orchester Wien Leitung

Aufführungen (Auswahl)
Wiener Symphoniker
ORF Radio Symphonieorchester Wien
Mozarteumorchester Salzburg
Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester
Wiener KammerOrchester
Wiener Concert-Verein
Philharmonia Orchestra London
NHK Symphony Orchestra Tokyo
Het Rotterdams Philharmonisch Orkest
Tschaikowsky Symphonieorchester Moskau
Radio Symphonie Orchester von Berlin, Stuttgart, Köln und Hannover
Het Redisentieorkest Den Haag

Auszeichnungen
2002 Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
2009  Ehrendirigent des Arnhem Philharmonic Orchestra

Pressestimmen

12. September 2014

Die Musik, von Werner Steinmetz für Kammerorchester gelungen bearbeitet, wird vom Israel Chamber Orchestra unter Martin Sieghart reich an Valeurs interpretiert. Jubel.

Kurier


Diskografie auf der Homepage


Links Wikipedia

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Martin Sieghart. In: mica music austria – Musikdatenbank. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/81664 (Abrufdatum: 6. 6. 2020).