Aigner-Monarth Elisabeth

Vorname
Elisabeth
Nachname
Aigner-Monarth
erfasst als
MusikerIn
InterpretIn
AusbildnerIn
MusikvermittlerIn
Genre
Neue Musik
Klassik
Instrument(e)
Klavier
Geburtsjahr
1971
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich

Elisabeth Aigner-Monarth © Maria Frodl

"Elisabeth Aigner-Monarth lehrt seit 1999 am Ludwig van Beethoven Institut für Klavier und Cembalo in der Musikpädagogik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) und koordiniert dort den Fachbereich Didaktik und Lehrpraxis Klavier. Seit 1.10.2020 ist Elisabeth Aigner-Monarth Professorin für Klavier und Angewandte Klavierdidaktik an der mdw.

Einladungen zu Masterclasses führten sie an das Conservatorio statale di musica Jacopo Tomadini in Udine, das Conservatorio di musica G. Tartini in Triest, das Conservatorio Superior de Música Victoria Eugenia in Granada und an die HMDK Stuttgart (Hochschule für Musik). Von 2001-2007 unterrichtete sie an der Musikschule Margareten in Wien, sowie von 1996-2001 an der Musikschule Tulln.

Ihre musikalische Ausbildung erhielt sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Antoinette van Zabner), sowie am Conservatoire National Supérieur de Musique, Paris (CNSDMP) bei Marie-Françoise Bucquet. Masterclasses am Conservatoire de Nancy (Frankreich) mit u.a. Celeste O'Brian und Liz Wolff ergänzten die Ausbildung. Weitere künstlerische Impulse erhielt sie von den MusikerInnen Ernst Kovacic, Klara Flieder, Walter Berry, Robert Wolf und Carlos Rivera im Rahmen ihres Studiums an der mdw.

Als Pianistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin trat sie in Europa, in den USA, sowie in Japan auf. Sie spielt seit 2004 im Bereich der Musikvermittlung im Musikverein Wien ("KlingKlang"-Kinderkonzerte), im Brucknerhaus Linz ("mini.music"-Konzerte), im Arnold Schönberg-Center Wien, bei passwort:klassik, dem Musikvermittlungsprogramm der Wiener Philharmoniker, sowie von 2006-2013 bei den Operncamps veranstaltet von den Wiener Philharmonikern, Salzburger Festspielen und passwort:klassik, dem Musikvermittlungsprogramm der Wiener Philharmoniker. Bis 2018 freie Mitarbeiterin bei tak.tik – werkstatt für musikvermittlung.

Elisabeth Aigner-Monarth ist Mitbegründerin der "Musikpalette", einer Gruppe von Musikerinnen, die sich mit der Vermittlung von zeitgenössischer Musik an junge InstrumentalistInnen auseinandersetzte (Improvisationsworkshops, Sommerkurse, enge Zusammenarbeit mit Komponisten und musik aktuell Niederösterreich). Im Rahmen dieser achtjährigen Tätigkeit wurden Kompositionsaufträge an Gerald Resch, Alexander Stankovski, Germàn Toro- Pèrez, Ming Wang, Reinhard Fuchs, Jorge Sanchez-Chiong, Wolfgang Suppan, Robert Wildling u.v.m. vergeben, die in zahlreichen Uraufführungen u.a. im Rahmen von Wien Modern zum Klingen gebracht wurden.

2018 gründete sie den KlavierdidaktikerInnen Kreis Österreich, einem Gesprächskreis der Lehrenden aus dem Bereich der Klavierdidaktik und -methodik der österreichischen Universitäten, Privatuniversitäten und Konservatorien für Musik, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die vielfältige Fachexpertise von KollegInnen aus ganz Österreich zusammenzubringen und didaktische und methodische Inhalte des Faches weiterzuentwickeln.

Derzeit spielt Elisabeth Aigner-Monarth im Orpheus-Ensemble-Wien gemeinsam mit Christina Neubauer (Violine), Martin Kraushofer (Viola) und Eva Landkammer (Violoncello), wirkt als Initiatorin und Pianistin in der Produktion "Unerhört" des Papiertheaters Nürnberg mit Johannes Volkmann mit und tritt mit dem Max Brand Ensemble auf.

Elisabeth Aigner-Monarth ist regelmäßig Dozentin im Rahmen von LehrerInnenfortbildungen der Musikschulwerke von Österreich und Südtirol, bei der EPTA Österreich, sowie Jurymitglied bei Prima La Musica Österreich. Sie konnte sich als Autorin zahlreicher klavierpädagogischer Publikationen bei Universal Edition Wien, Breitkopf&Härtel und Sikorski einen Namen machen."
Elisabeth Aigner-Monarth: Zur Person (2021), abgerufen am 31.05.2021 [https://www.aigner-monarth.com/zur-person]

Auszeichnungen

Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur: Award of Excellence für herausragende künstlerische Leistungen

Ausbildung

mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Klavierpädagogik/Lehramt Musikerziehung, Konzertfach Klavier (Antoinette Van Zabner) - Diplom mit Auszeichnung
Universität Wien: Romanistik - Diplom
Conservatoire de Nancy (Frankreich): Meisterklassen Klavier (Celeste O'Brian, Liz Wolff)
1994–1995 CNSMDP – Conservatoire National Supérieur de Musique Paris (Frankreich): Klavierpädagogik/Lehramt Musikerziehung, Konzertfach Klavier (Marie-Françoise Bucquet)
1994–1995 Sorbonne Nouvelle de Paris (Frankreich): Romanistik

künstlerische Impulse u.a. von bekannten MusikerInnen wie Ernst Kovacic, Klara Flieder, Walter Berry, Robert Wolf, Carlos Rivera

Tätigkeiten

1996–2001 Musikschule der Stadt Tulln: Lehrerin (Klavier)
1996–2017 Musikvermittlungsprogramm "Schönberg macht Schule!" für SchülerInnen im Alter von 7-18 Jahren - Arnold Schönberg Center, Wien: Intiatorin und Leiterin
1999–2007 Musikpalette Tulln: Mitbegründerin der Plattform zur Vermittlung zeitgenössischer Musik an junge InstrumentalistInnen
1999–2020 "Ludwig van Beethoven Institut für Klavier und Cembalo" - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Dozentin, Koordinatorin des Fachbereichs "Didaktik und Lehrpraxis Klavier"
2001–2007 Musikschule Margareten - Musikschule der Stadt Wien: Lehrerin (Klavier)
2004–2018 tak.tik - werkstatt für musikvermittlung, Wien: freie Mitarbeiterin
2004–heute konzeptionell-musikalische Tätigkeit im Bereich der Musikvermittlung für Kinder/Jugendliche, u.a. KlingKlang-Konzertreihe (Musikverein Wien), mini-music-Konzertreihe (Brucknerhaus Linz), passwort:klassik (Musikvermittlungsprogramm der Wiener Philharmoniker)
2006–2013 Operncamps der Wiener Philharmoniker - Salzburger Festspiele: Dozentin
2014–heute Musikperformance-Projekt "Unerhört" - Papiertheater Nürnberg (Deutschland): Initiatorin und Pianistin; gemeinsam mit dem Papiertheaterkünstler Johannes Volkmann
2018–heute Klavierdidaktiker_innen-Kreis Österreich: Intiatorin der (universitären) Vernetzungsplattform für Lehrende
2020–heute "Ludwig van Beethoven Institut für Klavier und Cembalo" - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Professorin (Klavier, Angewandte Klavierdidaktik)

prima la musica: regelmäßiges Jurymitglied (Klavier solo, Kammermusik)
ERASMUS-Programm - Europäische Union: regelmäßige Konzert- und Dozententätigkeit (u.a. Conservatorio statale di musica Jacopo Tomadini Udine, Conservatorio di musica G. Tartini Triest, Conservatorio Superior de Música Victoria Eugenia Granada, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (HDMK))
gefragte Dozentin im Rahmen von LehrerInnenfortbildungen (u.a. bei den österreichischen Musikschulwerken, Musikschulwerk Südtirol, EPTA Österreich)
Deutscher Arbeitskreis Saarbrücker Gespräche für Klavierdidaktik und Klaviermethodik (Deutschland): Mitglied
Autorin zahlreicher klavierpädagogischer Publikationen, u.a. bei Universal Edition, Breitkopf & Härtel, Internationale Musikverlage Hans Sikorski

Mitglied in Ensemble/Band/Orchester
2008–heute Orpheus Ensemble Wien: Pianistin; gemeinsam mit Christina Neubauer (vl), Martin Kraushofer (va), Eva Landkammer (vc)

Literatur

2010 Weberberger, Doris: Neue Musik vermitteln (I). In: mica-Musikmagazin.

Publikationen der Künstlerin
1998 Monarth, Elisabeth / Van Zabner, Antoinette / Singer, Elisabeth / Krebs Gunnar, Maria (Hrsg.): Piano Fitness - Aerobics for young pianists, and for those young at heart. Universal Edition.
2001 Monarth, Elisabeth / Van Zabner, Antoinette: Spiel dich fit! für Klavier. Universal Edition.
2009 Aigner-Monarth, Elisabeth / Van Zabner, Antoinette (Hrsg.): TWOgether - Klavier und ... Breitkopf & Härtel.
2013 Resch, Gerald / Aigner-Monarth, Elisabeth (Hrsg.) (2013) FINGERSPITZENTÄNZE - 13 nicht zu schwere Stücke für Klavier. Sikorski.
2016 Aigner-Monarth, Elisabeth: Herzstück Musizieren. In: Ardila-Mantilla, Natalia / Röbke, Peter / Stöger, Christine / Wüstehube, Bianka (Hrsg.): Herzstück Musizieren - Instrumentaler Gruppenunterricht zwischen Planung und Wagnis. Schott Music.
2019 Aigner-Monarth, Elisabeth / Van Zabner, Antoinette (Hrsg.): Piano Fitness with Etudes by Christoph Cech. Universal Edition.

Quellen/Links

Webseite: Elisabeth Aigner-Monarth
Webseite: Orpheus Ensemble Wien
Webseite: Das Papiertheater
Webseite: tak.tik

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 28. 6. 2021): Biografie Elisabeth Aigner-Monarth. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/203169 (Abrufdatum: 23. 9. 2021).

Logo frauen/musik