Monetti Thomas Maria

Vorname
Thomas Maria
Nachname
Monetti
erfasst als
KomponistIn
ArrangeurIn
InterpretIn
Genre
Neue Musik
Klassik
Jazz/Improvisierte Musik
Pop/Rock/Elektronik
Volksmusik/Volkstümliche Musik
Instrument(e)
Gitarre
Geburtsjahr
1963
Geburtsort
Feldbach
Geburtsland
Österreich

"Thomas Maria Monetti wurde am 22. Juli 1963 in Feldbach in der Steiermark geboren. Er ist durch die Violine spielende Mutter und durch den Großvater, der u.a. als Domkapellmeister in Klagenfurt tätig war, musikalisch vorbelastet. Er wuchs in Gleisdorf auf. Thomas Monetti studierte Musiktheorie – Kontrapunkt am J. J. Fux Konservatorium Graz bei F. Cibulka und H.M. Pressl, Gitarre bei J. Seefried, sowie als a.o. Hörer Komposition an der Kunstuniversität Graz bei H.M. Pressl. Das Gitarrestudium absolvierte er an der Kunstuniversität Graz - Institut Oberschützen bei Heinz Irmler.

„...und da sah ich sie: Die Liebe „Ein Augenblick Liebe ist ein Stück Unendlichkeit“ ( F. Tegetthoff). „Ich lerne meine Frau Hedi Wödl kennen. Ein Jahr später purzelten sie im Jahresabstand, vier großartige Menschen: Christina, David, Regina, Magdalena.“

Es folgten das Studium Jazzgitarre am Joseph Haydn–Konservatorium Eisenstadt bei G. Gradwohl, sowie Seminare bei H. Pepl und W. Muthspiel. Zu nennen ist der Kulturpreis des Landes Niederösterreich, sowie Kompositionsaufträge von F. Tegetthoff, Casinos Austria, Stadt Wien, KIBu etc. Monetti schuf und schafft Kompositionen für große und kleine Menschen, für Klassik, Jazz, Rock und Volksmusiker und unterrichtet an der Musikschule Kirchschlag mit Filiale Bad Schönau. Seit 2008 hat er den Vorsitz des Vereines KIBu inne.
Programm: Arnold Röhrling. Die Traumbuche (2011), abgerufen am 18.11.2022 [https://institut-oberschuetzen.kug.ac.at/fileadmin/media/institut-12/Programmheft_Traumbuche_01.pdf]

Auszeichnungen

1994 Amt der Niederösterreichischen Landesregierung: Niederösterreichischer Anerkennungspreis (Musik)

Ausbildung

Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark, Graz: Musiktheorie – Kontrapunkt (Franz Cibulka und Hermann Markus Preßl), Gitarre (J. Seefried)
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Komposition (a.o. Hörer) (Hermann Markus Preßl)
Universität für Musik und darstellende Kunst Graz - Institut Oberschützen: Gitarre (Heinz Irmler)
Joseph Haydn Konservatorium des Landes Burgenland, Eisenstadt: Jazzgitarre (Gerald Gradwohl)

Tätigkeiten

Musikschule der Stadtgemeinde Kirchschlag mit Filiale Bad Schönau: Lehrer (Gitarre, E-Gitarre)
2008–heute KIBu – Komponisten und Interpreten in Burgenland: Präsident

Mitglied im Ensemble
1994–heute Trio Gemärch: Gitarrist (gemeinsam mit Hubert Salmhofer (Bassetthorn) und Christian Berg (Kontrabass))

Aufträge (Auswahl)

Folke Teghetthoff: Der Mühlenelf, Fabelland, Was ich alles kann

Aufführungen (Auswahl)

2011 90 Jahre Burgenland, Bad Tatzmannsdorf: Die Traumbuche (UA)
2019 Sophie Abraham (Violoncello), Oberwart: Da geht was den Bach runter... (UA)
2019 Streichquartett der Philharmonie Belgrad, Oberwart: Ein StreichQuartett (UA)
2021 Übungskindergarten der BAfEP, Oberwart: Wenn die Ziege schwimmen lernt (UA)

Diskografie

2016 Chormusik I - J.M. Hauer Ensemble (CD, KIBu) || Werk: Bonjour, mon coeur
2021 In Sand geschrieben - Lisa Rombach (Sopran), Eduard Kutrowatz (Klavier) (CD, KIBu) || Werk: Die Lügen fallen

als Interpret
2001 Folke Tegetthoff: Fabelland. Tagebuch Eines Wunders - Trio Gemärch ‎(CD, ENEM)
2005 Folke Tegetthoff: Neue Liebesmärchen für Europa - Trio Gemärch (CD)
2009 Label Presentation Vol.9 (CD, Extraplatte)
2013 Folke Tegetthoff: Was ich alles kann. Eine musikalische Märchenreise um die ganze Welt! - Trio Gemärch (CD)
2020 Gerhard Altmann: König der Plastikviecher (CD, Eigenverlag)

Quellen/Links

KIBU: Thomas Maria Monetti
Musikschule der Stadtgemeinde Kirchschlag: Monetti Thomas Maria

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 19. 11. 2021): Biografie Thomas Maria Monetti. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/203929 (Abrufdatum: 1. 12. 2021).