Sollfelner Bernd Hannes

Vorname
Bernd Hannes
Nachname
Sollfelner
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Geburtsort
Graz
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
erster Unterricht mit 5 Jahren Klavier
1979 - 1985 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Studium bei Noel Flores Klavier
1983 Wien Bundesoberstufenrealgymnasium für Studierende der Musik Wien: Matura mit Auszeichnung
1983 - 1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition David Thomas Christian
1983 - 1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition Burt Francis
1983 - 1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Tonsatz Neumann Friedrich
1983 - 1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Tonsatz Schermann Dietmar
1987 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Klavierpädagogik (Ingeborg Marko)
1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Diplom in Instrumentalpädagogik
1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Diplom in Komposition mit einstimmiger Auszeichnung
1991 - 1994 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Computermusik Ungvary Tamas
1991 - 1994 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Elektroakustik
1994 - 1995 Stanford University Stanford Studienaufenthalt

Tätigkeiten
1990 - 1994 Wiener Neustadt Musikhauptschule Wiener Neustadt: Unterrichtstätigkeit
1992 - 1994 Wiener Musikforum Wien Mitglied
1993 - 1994 Wiener Musikforum Wien Leitung
1996 Bad Fischau Musikschule Bad Fischau: seitdem Unterrichtstätigkeit
Wien Auferstehungskirche Wien: Organist
Auftritte als Pianist
NewTon Ensemble Wien Mitbegründer

Aufträge (Auswahl)
Wiener Saxophon-Quartett
Music On Line - Verein zur Präsentation Neuer Österreichischer Musik

Aufführungen (Auswahl)
Bregenzer Festspiele Bregenz
Koehne Quartett
Music On Line - Verein zur Präsentation Neuer Österreichischer Musik
Musikverein Wien - Gesellschaft der Musikfreunde in Wien Wien
Stadtinitiative Wien Wien
Steirischer Herbst
Wiener Konzerthaus Wien
Wiener Musikforum Wien

Auszeichnungen
1990 Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Anerkennungspreis für Komposition
1990 Stadt Wien Arbeitsstipendium
1991 Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Würdigungspreis
1994 Stadt Wien Arbeitsstipendium
1995 Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Empfehlung
1996 International Computer Music Conference (ICMC): Nominierung des Computerstücks "Plastophonic World - Das Tor zur Hölle - Hommage à Auguste Rodin für computergeneriertes Tonband"
1996 Stadt Wien Förderungspreis
Violin-Enchore-Composition Competition: Dritter Preis

Stilbeschreibung

Während die ersten Werke durch einen mehr expressionistischen Stil gekennzeichnet sind, entwickelt sich durch den Einfluß der Computermusik der Stil der neueren Werke zu einer eher experimentellen Musiksprache.

 

Bernd Hannes Sollfelner, 1994

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Bernd Hannes Sollfelner. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/65006 (Abrufdatum: 7. 8. 2020).