Bartosch Thomas

Vorname
Thomas
Nachname
Bartosch
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
MusikerIn
DirigentIn
ArrangeurIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Klavier
Keyboard
Geburtsjahr
1964
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich

Mit freundlicher Genehmigung von T. Bartosch (Privatfoto ©)

Ausbildung
1979 - 1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Klavier (Renate Kramer Preisenhammer)
1979 - 1980 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Konzertfach Klavier (Hans Petermandl)
1979 - 1984 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Konzertfach Trompete
1981 - 1985 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Jazzklavier Batik Roland
1990 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Lehrbefähigung für Klavier
1999 - 2001 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition
1999 - 2001 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Tonsatz Ganter Claus
2001 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien 1. Diplomprüfung
2001 - 2007 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Komposition Urbanner Erich
2007 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien 2. Diplomprüfung in Komposition mit Auszeichnung Urbanner Erich
2007 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Magister artium mit Auszeichnung

Tätigkeiten
1976 erste Kompositionen
1976 ORF - Österreichischer Rundfunk Fernsehauftritte mit eigenen Kompositionen
1984 Theater an der Wien Wien Orchesterprobespiel
1987 Assistent von MD Andre Bauer
1987 London musikalische Einstudierung von A.L. Webbers "Song and Dance"
1987 - 1988 Tournee mit Angelika Milster im deutschsprachigen Raum
1994 Indientournee mit dem Tanztheaterstück "The Dawn After" (Klavier Solo)
1995 - 1999 Performing Arts Studios Vienna Korrepetitor
1997 Stadttheater Klagenfurt Klagenfurt Dirigent des Musicals "Elvis"
1997 Theater an der Wien Wien musikalische Leitung der Vranitzky Gala "Wider die Gewalt"
1998 Theaterverein Wiener Metropol Wien Dirigent des Musicals "High Society"
1999 Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Wien musikalische Einstudierungen für "Elisabeth" und "Chicago"
2003 Steirischer Herbst Graz musikalische Einstudierung
2003 Steirischer Herbst Graz musikalische Einstudierung und Arrangements
2004 Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Wien Dirigent bei "Barbarella"
2005 Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester St. Pölten freiberuflich als Pianist und Keyboarder bei Konzerten und CD Produktionen
2005 ORF Radio Symphonieorchester Wien Wien freiberuflich als Pianist und Keyboarder bei Konzerten und CD Produktionen
Koehne Quartett Komponist
Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Wien 1. Pianist und Keyboarder im Orchester
freischaffend als musikalischer Leiter und Arrangeur für diverse Musicalproduktionen tätig
Galaauftritte mit Gilbert Becaud, Jerry Lewis, Agnes Baltsa, Placido Domingo
Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Wien Gastspiele in Berlin, Moskau, Peking, Triest, Tokyo und Osaka
in verschiedenen Jazzformationen tätig
Ensemble Reconsil Wien Wien Komponist
Kompositionen für Musiktheater
Kompositionstätigkeit für verschiedene zeitgenössische Ensembles
Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Wien laufend CD Produktionen
Liedbegleitung u.a. für Maria Bill, Alfons Haider, Michael Heltau, Ricky May, Esther Stein
Studiomusiker für Michael Heltau, Harald Juhnke, Peter Alexander (Orchester Robert Opratko)
zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen und CD Produktion

Aufträge (Auswahl)
Jeunesse Wien
Steirischer Herbst
Stadt Wien
2006 Stadttheater Bozen: Komposition
2007 Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Komposition
Ensemble Reconsil Wien Komposition
2009 Internationale Gesellschaft für Neue Musik - IGNM Österreich Strobl Bruno IGNM Kärnten In Bewegung - für 11 Instrumente
2009 Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Das Wunder der Geburt - ein Weihnachtsstück für großes Orchester
2009 (Komposition) Internationales Kammermusikfestival Klangfrühling Burg Schlaining

Aufführungen (Auswahl)
2010 Wien Modern Wien Ensemble Kontrapunkte mouvements2 - Tumbling Alice - for 12 musicians
2009 Konzerthaus Klagenfurt Klagenfurt Ensemble Kreativ - IGNM Kärnten In Bewegung - für 11 Instrumente
2009 Ensemble Reconsil Wien Arnold Schönberg Center pas de deux - mouvements3 für Streichtrio und Flöte
2009 Raimundtheater Wien Das Wunder der Geburt - ein Weihnachtsstück für großes Orchester
2008 Ensemble Reconsil Wien Arnold Schönberg Center mouvements2 - Tumbling Alice - for 12 musicians
2007 Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Osaka und Tokyo
2006 Ensemble Reconsil Wien "Tangoing" Stadtinitiative Wien und Opernfestspiele München Zellblocktango
2003 Steirischer Herbst
2002 Koehne Quartett Herbert von Karajan Centrum Streichquartett 2 - Rufe der Nacht
2000 Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Peking
1994 Indientournee Tanztheaterstück "The Dawn After" (Klavier solo)
1988 Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. Moskau
Klavierbegleitung Michael Heltau, Alfons Haider, Harald Juhnke, Peter Alexander, Maria Bill
Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H. sämtliche Musicalproduktionen
Tourneen in Deutschland, Schweiz

Auszeichnungen
2009 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Kompositionsförderpreis

Stilbeschreibung

Ich versuche den Zugang für eine neue Komposition jedes Mal neu zu definieren, daher sind meine Stücke ebenso unterschiedlich in der Form als auch in der Sprache. Meine Wurzeln bezüglich Rhythmus und Bewegung liegen im Jazz wie auch in der Rockmusik, Gesten diesbezüglich (wie auch extreme Dynamikverläufe oder Instrumentation) werden jedoch nicht mit dessen Tonsprache gekoppelt, meine Ideen sind oftmals abstrakt, ordnen sich bestimmten Stilzwängen niemals unter und ergeben dadurch Formen, die durch die neue Idee für jedes einzelne Werk begründet ist.
Gleichzeitig laufende minimalistische Elemente (Bewegungsmuster) unterschiedlicher Tempi bestimmen beispielsweise in meinen mouvements 1-3 das Geschehen, während gleichzeitig eine dramaturgische Entwicklung mir immer wieder wichtig erscheint. Die Interaktion der Stimme unter Verwendung frei erfundener Fantasieworte (Silben) mit den Ausdrucksmöglichkeiten der verschiedenen Instrumente ist Thema in meiner Studie 2 für 4 verschieden Sprachen und 6 Instrumentalisten, ähnlich wie auch im Zellblocktango.
Feine farbliche Differenzierung (wie in Klangstudie, Streichquartett Nr.2), das Gefühl von Zeit und Ruhe in meinen Stücken, auch eine Form von Meditation ist ein für mich wichtiger Teil meiner Gedanken.


Pressestimmen

2. Dezember 2009

...Thomas Bartosch konfrontierte in Wort und Ton das Weihnachtsevangelium mit der heutigen Lage in Bethlehem: ein dramatisches Stück. „Wunder der Geburt“, gewidmet „allen neuen Erdenbürgern“, erwies sich auf schlichte Weise als wahrhaft bewegend...

Die Presse
http://diepresse.com/home/kultur/news/525536/Raimund-Theater_Lautstarkes-Musical-Christmas

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Thomas Bartosch. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/82620 (Abrufdatum: 14. 8. 2020).

Logo ÖKB