Hiemetsberger Johannes

Vorname
Johannes
Nachname
Hiemetsberger
erfasst als
BandmanagerIn
MusikerIn
AusbildnerIn
DirigentIn
Genre
Klassik
Neue Musik
Subgenre
Alte Musik
Klassische Moderne
Romantik
Geburtsjahr
1971
Geburtsland
Österreich

© Johannes Hiemetsberger

Ausbildung
1986 - 1990 Anton Bruckner Privatuniversität Linz (früher: Brucknerkonservatorium) Anton Bruckner Privatuniversität Linz Unterricht bei Josef Eidenberger Trompete
MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Dirigieren (Georg Mark), Barocktrompete und Alte Musik
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Musikpädagogik und Chorleitungsunterricht Prinz Johannes
wertvolle Impulse von Herwig Reiter und Erwin Ortner

Tätigkeiten
1991 Chorus Sine Nomine Gründung und seitdem Leitung des "Chorus Sine Nomine"
1995 - 2005 künstlerische Leitung der Vokalwoche Cantata in Kaltenberg (Oberösterreich)
1998 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien seitdem Vertragslehrer für Chor- und Ensembleleitung
1998 - 2002 Diözesankonservatorium für Kirchenmusik Wien Wien Lehrer für Chorleitung
2000 - 2005 Leitung des Oberösterreichischen Landesjugendchors
2004 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien seitdem a.o. Universitätsprofessor
2008 Freistadt seitdem Leitung des "Stimmen-Festival Freistadt"
2010 - 2013 Wien Leitung des Jugendchors "Neue Wiener Stimmen"
2011 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien seitdem künstlerischer Leiter des "Webern Kammerchors"
als Dirigent regelmäßige Zusammenarbeit mit Orchestern wie der Wiener Akademie, dem L'Orfeo Barockensemble, dem Ensemble Prisma Wien, der Camerata Salzburg, den Bläsern der Wiener Symphoniker sowie dem NDR Chor Hamburg, dem Chor des Bayerischen Rundfunk in München, der Sociedad de Coral de Bilbao (Spanien) u.a.
international als Referent auf und Leiter von Vokalwochen und Chorleiterkursen (Europa Cantat in Frankreich und Spanien) sowie Workshops (Philippinen, Taiwan, Italien) tätig

Aufführungen (Auswahl)
Konzerte bei den Salzburger Festspielen Pfingsten & Barock, der styriarte, der Musikalischen Jugend Österreichs (Jeunesse), dem Internationalen Brucknerfest in Linz, dem Ravenna Festival oder dem Festival dell'Aurora (Italien) etc.

Auszeichnungen
1996 Erwin-Ortner-Preis zur Förderung der Chormusik
2000 Ferdinand Grossmann-Preis
2011 Amt der Oberösterreichischen Landesregierung Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich, Anerkennungspreis

Links Stimmen-Festival Freistadt, Company of Music, Chorus Sine Nomine

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Johannes Hiemetsberger. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/69418 (Abrufdatum: 14. 8. 2020).