Weidinger Georg

Vorname
Georg
Nachname
Weidinger
erfasst als
InterpretIn
KomponistIn
SolistIn
MusikerIn
ProduzentIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Klavier
Stimme
Ausbildung
1974 - 1992 Wien privater Unterricht Klavier Fernandes Marialena
1974 - 1992 Wien privater Unterricht Klavier Probst Otto
1987 Wien Matura, Schottengymnasium
1987 - 1995 Universität Wien Wien Medizin und Psychologie
1992 - 1993 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Tonsatz Portisch Reinhold
1992 - 1996 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Konzertfach Klavier Klavier Probst Otto
1992 - 1996 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Konzertfach Klavier (Söndergaard Pia) Klavier
1993 - 1996 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Komposition Minkowitsch Christian
1994 - 1996 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Komposition Gruber Heinz Karl
1995 Wien Kompositionsseminar Schwertsik Kurt
1995 - 1999 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Lehrgang für Computermusik und Elektronische Musik Ungvary Tamas
1999 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Diplomarbeit "Xenakis und die Stochastische Musik" (Abschluss mit Auszeichnung)

Tätigkeiten
1994 seither freischaffender Pianist und Komponist
1998 Klaviermusik.at: Gründung des eigenen Labels, seitdem zahlreiche CD-Veröffentlichungen
mehrere CD-Produktionen (Extraplatte, Ö1)

Aufträge (Auswahl)
1995 Musikfabrik Niederösterreich Auftrag für Chor-Orchesterstück

Aufführungen (Auswahl)
Festival Elektronischer Frühling
Wien Modern
Absolute Musik
Festwochen Gmunden
musik aktuell - Neue Musik in Niederösterreich
Filmfestival Györ, Festival "Luigi Russolo" in Varese, Festival für Moderne Musik Stockholm, Elektrokomplex Wien, Elektrokomplex Linz, Intersonanzen Potsdam (Brandenburgisches Fest der Neuen Musik), audio-visuell Niederösterreich etc.

Auszeichnungen
1995 Musikfabrik Niederösterreich Preis
1996 Internationaler Kompositionswettbewerb Luigi Russolo, Varese (Italien): Erster österreichischer Gewinner
1998 Internationaler Kompositionswettbewerb Luigi Russolo, Varese (Italien): Gewinner

Stilbeschreibung

Als Pianist möchte ich am Klavier die unterschiedlichsten Stile, die auf diesem Instrument möglich sind, beherrschen, egal, ob ich meine eigenen Werke spiele oder einen Blues, einen Standard oder Schubert. Improvisation ist für mich genauso wichtig wie Komposition; nur die Kombination der beiden bringt mich voran. Ich möchte meine Musik in keine Kategorie pressen müssen. Ich hoffe, sie spricht für sich selbst.

 

Georg Weidinger, 2002


Pressestimmen

2001

[...] ausgereifter Musiker [...]

jazz zeit

[...] the experimental Keith Jarrett [...]

(Adelhard Roidinger)

about "obsessive piano part one": [...] world music in musical and technical perfection [...]

(Francis Pirsel)

über "dark side": [...] einerseits Reduktion, andererseits diese zeitliche Ausdehnung ohne Widerspruch. DAS zentrale Werk von Georg Weidinger [...]

zeitton (Giselher Smekal)


Diskographie:

  • 2014: Die Musik zur Heilung der Mitte (Ennsthaler)
  • 2009: bright side (Ö1)
  • 2008: into the light
  • 2004: quiet nights (Ö1)
  • 2001: burn!
  • 2000: Vienna Conzert 2000 (Extraplatte)
  • 2000: dark side
  • 1999: obsessive piano part two
  • 1998: obsessive piano part one
  • 1996-1999: 96-99

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Georg Weidinger. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/71934 (Abrufdatum: 27. 9. 2021).