Ruth McGuire
erfasst als:
Genre:
Instrument: Orgel, Klavier

McGuire Ruth

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 In hac lacrimarum valle - Zwei Fragmente für Orgel 1996 7m
2 Kleine Geburtstags-Fanfare - für Sopran, Fagott, Posaune und Klavier 1995 3m
3 Vier Sätze zum Gottesdienst - für Kantor, Gemeinde, gemischten Chor und Orgel 1995 20m
4 Studie für Cello 1994
5 Ad Lesbiam - Lateinisches Liebesgedicht nach Catull für drei Frauenstimmen 1994 3m
6 Vater unser - für gemischten Chor a cappella aus dem Oratorium "Ad Laudes" 1994 2m
7 I remember a house - Lied für Sopran und Klavier nach einem Gedicht von Gerard Manley Hopkins 1994 3m
8 Anrufungen - für drei Frauenstimmen und zwei Orgeln nach Texten aus der Heiligen Schrift 1994 5m
9 Ad Laudes - Oratorium 1993
10 Fünf Minuten (nach zwölf) für Klavier 1992 6m 30s
11 Sieben kurze Sprüche vom Tränenmeer - für Klavier 1992 ~ 7m
12 God's Grandeur - Lied für Sopran und Klavier nach einem Gedicht von Gerard Manley Hopkins 1992 3m 30s
13 Alternatim-Sätze für den Adventhymnus "Der Sterne Schöpfer, milde Gott" (Conditor alme siderum) - für gemischten Chor a cappella 1992 2m 30s
14 No worst, there is none - Lied für Sopran und Klavier nach einem Gedicht von Gerard Manley Hopkins 1992 4m
15 Introitus für Gründonnerstag - für Kantor, Gemeinde, gemischten Chor und Orgel 1990 4m 30s
16 Thou art indeed just, Lord - Lied für Sopran und Klavier nach einem Gedicht von Gerard Manley Hopkins 1990 3m
17 Meine Seele, warum bist du so betrübt - (Psalm 42,6). Motette für gemischten Chor a cappella 1988 2m 30s
18 Missa ex e - Lateinische Messe (ohne Gloria) für Soli, gemischten Chor und konzertierende Orgel 1988 - 1989 13m
19 Nicht nur von Brot - Motette für gemischten Chor a cappella nach einem Text aus der Heiligen Schrift 1987 2m
20 Heaven-Haven: A young nun takes the veil - Lied für Sopran und Klavier nach einem Gedicht von Gerard Manley Hopkins 1987 2m
21 Spring and Fall: To a young child - Lied für Sopran und Klavier nach einem Gedicht von Gerard Manley Hopkins 1986 3m 30s
22 Klagelied: Herzliebster Jesu - Offertorium für Palmsonntag für historische Orgel mit kurzer Oktave 1984 3m
23 Wir danken dir, Herr Jesu Christ - Nachspiel für historische Orgel mit kurzer Oktave 1981

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1941
Geburtsdatum:  5. März 1941
Geburtsort:  Baltimore
Geburtsland: 

Ruth McGuire erhielt bereits mit drei Jahren Klavierunterricht, mit zehn Jahren kamen Theorie- und Orgelunterricht hinzu. Von 1958 bis 1962 studierte sie Musik in den USA und setzte ihre Studien nach der Übersiedelung nach Wien an der dortigen Musikhochschule fort. Von 1963 bis 1974 widmete sie sich vorwiegend ihren acht Kindern und nahm sporadisch Privatunterricht in Cembalo. 1979 nahm sie ihr Studium an der Musikhochschule Wien in Kirchenmusik, Orgel, Tonsatz und Komposition wieder auf. Seit 1977 konzertierte Ruth McGuire regelmäßig als Solistin, Begleiterin, Continuo-Spielerin in Wien und Umgebung. Sie initiierte, gestaltete und organisierte zahlreiche Konzertreihen, war als Organistin an verschiedenen Wiener Kirchen tätig und widmete sich der Uraufführung von neuen Orgelwerken. Ihre Kompositionen, für die sie bereits als Jugendliche mehrere Preise und Auszeichnungen erhielt, werden in Österreich und anderen europäischen Ländern aufgeführt.
(Quelle: Furore Verlag)

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1945

Unterricht

1951

Unterricht

1951

Theorieunterricht

1958 - 1962

Musikstudium am Oberlin Conservatory

1958 - 1962

Musikstudium am Peabody Conservatory

1962 - 1963

Studium

1962 - 1963

Studium Komposition

1965 - 1967

Privatunterricht (E. Harich-Schneider)

1979

Studium

1979

Studium Kirchenmusik

1981

Tonsatz, Komposition

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1976 - 1990

Organistin, Betreuung der wertvollen historischen Orgel

1981 - 1990

Organisation und Betreuung einer Orgelkonzertreihe zugunsten der Orgelrestaurierung

1990 - 2000

Organistin, Organisation der monatlichen Geistlichen Abendmusiken an der Schottenkirche

1997 - 2000

Gründerin und Vorstandsmitglied der Kulturvereinigung im Schottenstift

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2002

Ö1 Zeit-Tonportrait

weitere Aufführungen in Österreich, Deutschland und Bulgarien

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person
1990

Laudate Dominum

1990
1992
1994
1995

Orgelfest St. Stephan

1998

Österreichische Werkwoche für Kirchenmusik

2000

Festival "La Donna in Musica"

2003

Archiv Frau und Musik (Frankfurt)

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1952

im Zeitraum 1952-1957 mehrere Preise bei Jugend-Kompositionswettbewerben

1991

Förderung

1992

Förderung durch die Stiftung Musagetes, Schweiz

1993

Förderung

1994

Staatsstipendium für Komposition

1996

Förderung

2000

Staatsstipendium für Komposition

Stilbeschreibung

Im allgemeinen sind meine Werke kurz und schlicht, vokal im Charakter, aber dicht, expressiv und ausdrucksstark, mit einem Hang zum Traurigen. Sie sind auch "ehrlich" (Iván Eröd). Sie sind freitonal; öfter verwende ich eine Achttonskala, die aus einer 1 Halbton/1 Ganztonfolge gebildet wird. Meine Musik ist keinesfalls experimentell.
Zu meinen 'Sieben Sprüchen' für Klavier aus dem Jahr 1992 schrieb ich anläßlich der Uraufführung (ein Zitat, das typisch für meine Arbeit ist): "Die Komposition ist weder virtuos noch ausgeklügelt und will auch nicht imponieren, sondern einfach etwas, das in mir ist, zum Ausdruck bringen, ihm Form verleihen. Es sind schlichte, kurze, kontrastierende, allerdings sehr expressive Stücke. Ich habe nicht versucht, das Material zu manipulieren, sondern wollte aus jeder kleinen Idee das keimen lassen, was in ihr enthalten ist; es lag mir nicht daran, irgendwelchen Zwang anzuwenden. Wichtig ist mir eine Übereinstimmung von Intellekt und Intuition."

 

Ruth McGuire, in: Welt der Frau, 9/1992

Kontakt, Links

Sprache:  Deutsch, Englisch
Links: