Wolfram Wagner
Genre:
Subgenre:
Instrument: Flöte

Fotografin: Elisabeth Siska ©

Wagner Wolfram

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 Seele der Nacht 2014 5m 42s
2 Proverbia 2013 13m
3 Sonate für Flöte und Cembalo 2012 10m
4 Missa Sanctae Crucis 2012 15m 30s
5 Sextett für Klavier und Bläserquintett 2012 13m
6 Fantasie für Cembalo 2012 10m 30s
7 Quartett für Flöte, Viola, Violoncello und Kontrabass 2012 8m
8 2 Weihnachtsliedersätze für gemischten Chor 2012 4m
9 Türkenkind - Kammeroper 2011 63m
10 Sonate für Flöte und Vibraphon 2011 8m
11 5 Chorgesänge nach Gryphius 2011 15m 30s
12 Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier 2011 14m
13 Konzert für Flöte, Klavier und Streichorchester 2010 19m
14 Mr. Double Bass 2010 4m 30s
15 Sonate für Flöte und Harfe 2010 14m
16 Konzertante Fantasie für Solo-Violine und Streichorchester 2010 17m
17 Fugato über ein Thema von Franz Liszt 2010 2m 40s
18 Fantasie für Streichorchester 2009 15m 30s
19 Der versunkene See - Symphonischer Satz für Blasorchester und Orgel 2009 8m 30s
20 Die Schicksalstafel - Vokale Symphonie in Form einer Ballade für gemischten Chor a cappella 2009 35m
21 Humoreske 2009 1m 40s
22 Time 2009 1m 20s
23 Allegro für Klavier 2009 4m
24 schweigen 2009 4m 15s
25 Sonate für Viola und Klavier 2009 9m 30s
26 Hagar und Ismael in der Wüste 2009 6m
27 Kanon und Variationen für 2 Querflöten 2009 5m
28 Veni, Domine 2009 4m 30s
29 Trio für Violine, Viola und Violoncello 2008 15m
30 Kanon für 3 Stimmen nach Sallust 2008 2m
31 Trio für Flöte 2008 15m
32 Sarabande - Kammeroper 2008 50m
33 Fantasie für Orgel 2008 15m
34 Fanfare für Orchester 2008 2m 30s
35 Diptychon für Orgel 2008 9m
36 Orfeus - Ballade für Sopran oder Tenor und Streichorchester 2007 19m
37 Passacaglia und Fuge für Violine solo 2007 8m 30s
38 2. Sonate für Violoncello und Klavier 2007 18m
39 Laetamini in Domino - für Oberstimmenchor und Violoncello 2007 3m
40 Konzert für Flöte und Kammerorchester 2006 21m
41 Konzert für Violine und Orchester 2006 28m
42 Gloria - für Mezzosopran, Tenor, Chor und Orchester 2006 17m 30s
43 3 lateinische Gesänge nach Oden von Gerardus Alesius für gemischten Chor a.c. (mit Solovioline ad lib.) 2006 7m 15s
44 Ad Glyceram - achtstimmiges Madrigal nach einer Ode von Gerardus Alesius für gemischten Chor a.c. oder Vokalensemble 2006 6m
45 Fantasie für Klarinette, 2 Bassetthörner und Fagott (oder Bassklarinette) um einen Kanon von W.A.Mozart 2005 18m 30s
46 Trio für Violine, Klarinette und Klavier 2005 ~ 15m
47 Concertino für Kammerorchester mit Klavier 2005 14m
48 Kleines Trio für Violine, Violoncello und Klavier 2005 4m
49 Fantasie für Trompete und Klavier 2005 6m
50 Kleines Quartett für Flöte, 2 Violinen und Violoncello 2005 6m
51 3 Lieder nach Gedichten von Weldon Kees - für Singstimme und Klavier 2005 8m 30s
52 Fantasie für Orchester um ein Fugenfragment von W.A. Mozart 2004 14m
53 Trio Nr. 3 für Violine, Violoncello und Klavier 2004 15m
54 Duo für Flöte und Klavier 2004 11m 30s
55 Kleines Duett für 2 Fagotte 2004 30m
56 Sonate für Altsaxophon und Violoncello 2004 9m 30s
57 2 Elementarphantasien nach Christian Morgenstern 2004 8m 30s
58 dir - für gemischten Chor a cappella 2004 3m 45s
59 Tango für Klarinette solo 2004 3m 30s
60 Stretta - Kurzoper 2003 14m
61 Toccata 2003 8m 30s
62 Variationssuite für Violoncello solo 2003 14m
63 Variationssuite für Gitarre solo 2003 15m 30s
64 4. Sonate 2003 13m 30s
65 Endlich Schluß - Kammeroper 2002 1h 20m
66 Im Anfang - Vokale Symphonie für Sprecherin, Sprecher, Solotenor, großen Chor und Orchester 2002 1h 5m
67 Variationssuite für Flöte solo 2002 14m
68 Lieblose - Liederzyklus für Singstimme und Klavier 2002 23m
69 Variationen für Orchester 2001 16m
70 Vertreibung aus Eden - für Orchester 2001 21m
71 Sonate für Kontrabaß und Klavier 2001 15m
72 3 Fantasien für Flöte und Violoncello 2001 17m
73 2 Motetten für gemischten Chor a cappella 2001 19m
74 2 lateinische Motetten für gemischten Chor a cappella 2001 29m
75 In temporae irae - für gemischten Chor a cappella 2001 5m 30s
76 7 kurze Stücke für Blechbläserquintett 2000 9m
77 Sextett für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und Klavier 2000 8m
78 3 geistliche Sätze für vierstimmigen gemischten Chor 2000 8m
79 Der Demiurg - Vokale Elegie nach Motiven aus dem Roman "Die andere Saite" von Alfred Kubin für Sopran, Mezzosopran, Tenor, Bariton, Liedersängerin und 19 Instrumente 1999 27m
80 Missa Brevis - für Chor und Bläser 1999
81 Messe - für vierstimmigen gemischten Chor a cappella (Instumentalbegleitung ad lib.) 1999 17m
82 Deutsches Proprium für Chor, Gemeinde und Orgel 1999 20m
83 Gebet des heiligen Nikolaus von Flüe - für Sopran, Chor und Orgel 1999
84 Trio für Flöte, Violine und Violoncello 1999
85 Augustinus - Oratorium 1999 1h 5m
86 3 Impromptus für Klavier 1999 6m
87 Variationen für Klavier 1999 12m
88 1. Sonate für Violoncello und Klavier 1999 9m
89 5 Bagatellen für 2 Flöten und Violoncello 1999 6m 45s
90 Quartett für Altsaxophon, Baritonsaxophon, Schlagwerk und Klavier 1999 8m
91 2 Lieder nach Gedichten von Georg Trakl für Singstimme und Klavier 1998 6m 30s
92 2 Gesänge für Sopran und kleines Ensemble nach Gedichten von Georg Trakl 1998 10m
93 Elegie für Oboe und Streichorchester 1998 12m
94 Sonnengesang - für großen Chor, Blechbläser, Schlagwerk und Violoncello 1998 ~ 22m
95 Missa Brevis - für Sopransolo, gemischten Chor und Orgel oder Blasinstrumente 1998 20m
96 Symphonia - für großes Orchester 1998 33m
97 Arioso für Klarinette und Streichorchester 1998 12m
98 Elegie für Cembalo 1998 19m
99 Fantasie und Kanon für Baßgambe 1998 7m
100 Leichte Sonatine für Geige und Klavier 1998 4m
101 Toccata nera - für Vibraphon und Klavier 1998 8m
102 Trio für Flöte, Violine und Violoncello 1998 14m 30s
103 Messe für vierstimmigen gemischten Chor a cappella 1998 17m
104 Sonnengesang - nach den Worten des Franz von Assisi für großen gemischten Chor, Blechbläser, Schlaginstrumente und Solocello 1998 22m
105 2 leichte Gesänge für gemischten Chor 1998 4m
106 2 leichte Chorsätze für drei Oberstimmen 1998 3m
107 Frühling - für gemischten Chor a cappella 1998 1m
108 Zwei leichte Chorsätze für Oberchor a cappella 1998 4m
109 Fantastische Szenen - für Kammerensemble (oder Kammerorchester) 1997 20m
110 Die Unvollendete ... - Ballett 1997 ~ 25m
111 Fantasie für Violine und Klavier 1997 ~ 8m
112 Poem - für Orchester 1997 10m
113 2. Saxophonquartett 1997 10m
114 Festmusik für Blechbläserquintett und Orgel 1997 4m
115 Messe - für Sopransolo, gemischten Chor, Flöte, Blechbläser und Streichquartett 1997 ~ 34m
116 Konzert für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester 1997 22m
117 Vier Intermezzi - für Streichquartett 1997 7m 30s
118 Arioso für Gitarre 1997 8m 40s
119 3 Klavierstücke 1997 4m 30s
120 3. Sonate 1997 32m
121 Arioso für Violoncello und Klavier 1997 4m 30s
122 Arioso für Kontrabaß und Klavier 1997 4m 30s
123 Lieder aus der Nacht - nach Gedichten von Georg Trakl für Sopran und Streichquartett 1997 16m
124 Fantasie und Kanon für Klarinette solo 1996 ~ 9m
125 Trio Nr. 2 für Violine, Violoncello und Klavier 1996 20m
126 Wenn der Teufel tanzt - Komische Oper 1996 1h 30m
127 Sonate für Violine solo 1996 15m
128 Kanon Fantasie - Kanon für Flötenensemble 1996 11m 30s
129 Kanons für Flöte, Violoncello und Klavier 1996 13m
130 Lamento und Presto für Flöte und Streichquartett 1996 11m
131 Traum - für gemischten Chor a cappella 1996 10m 30s
132 Vision - für gemischten Chor a cappella 1996 10m
133 Akkord - für Orgel 1996 10m
134 Kammersinfonie - für Sopran und 19 Soloinstrumente 1996 20m
135 Lamento für Gitarre solo 1996 3m
136 Klavieralbum 1996 ~ 17m
137 Veni, Creator Spiritus - Kammersinfonie 1996 20m
138 Secundum Scripturas - für gemischten Chor a cappella 1995 12m
139 Quintett für Fagott und Streichquartett 1995 23m
140 Das Universum - für Sopran (Tenor) und Violoncello nach einem Gedicht von Maria Simon-Sagl 1995 3m
141 Konzert für zwei Klaviere und Orchester 1995 35m
142 Zyklen - (Cycles and Centres) 1995 8m 30s
143 Sonate für Altsaxophon und Klavier 1995 23m
144 Agnus Dei - für sechsstimmigen gemischten Chor a cappella 1995 4m
145 Oktett für Klarinette, Horn, Fagott, 2 Geigen, Bratsche, Violoncello und Kontrabaß 1995 10m
146 Toccata für Bläserensemble und Schlagwerk 1994 12m
147 Ödipus - Kammeroper 1994 1h 20m
148 Auflösung - Bild 1994 3m
149 Variationen für Klavier zu vier Händen 1994 7m 30s
150 quasi una passacaglia - für Klavier und Orgel 1994 8m 30s
151 Das Universum - Bild für Sopran oder Tenor und Violoncello 1994 3m
152 Dances in the Ether - 2 symphonische Sätze für Kammerorchester 1993 17m
153 Andante D-Dur aus der Klaviersonate A-Dur D 664 - (Franz Schubert), Bearbeitung für Streichorchester 1993 5m
154 Sonate für Violine und Violoncello 1993 10m
155 Kanon, Rezitativ und Gigue für Kontrabaß solo 1993 5m
156 Arioso für Oboe und Harfe 1993 5m 30s
157 4 Inventionen für Altblockflöte und Viola 1993 5m 30s
158 Quartett für Trompete, Posaune, Klavier und Schagwerk 1993 8m
159 2 Gesänge für Sopran, Violine und Klavier - nach Elementarphantasien von Christian Morgenstern 1993 6m 10s
160 Ave Maria - für gemischten Chor a cappella 1993 4m
161 Gebete der Welt - für Soli, Chor und Orgel 1993 21m
162 2 Gesänge nach Elementarphantasien von Christian Morgenstern für Sopran, Violine und Klavier 1993 6m
163 3 Kanons für 3 Flöten 1992 5m
164 Ad te, domine - Psalm 27 für Soli, Chor und großes Orchester 1992 12m
165 2 Kanons für Violoncello solo 1992 3m 20s
166 3 Studien für Saxophonensemble 1992 5m 30s
167 Kanon dreistimmig 1992
168 Konzert für Saxophonensemble 1992 14m
169 Kanon dreistimmig für Flöte und Violoncello 1992
170 Kanon zweistimmig für Flöte, Violoncello und Klavier 1992
171 46. Psalm für Sopran, Orgel, gemischten Chor und fünf Instrumente 1992 5m 15s
172 Sonate für Trompete und Klavier 1991 8m
173 In der Ewigkeit des Augenblicks - Szenische Sinfonie nach der Erzählung "Adalberts Fabel" sowie Briefen und Gedichten von Adalbert von Chamisso für zwei Tenöre, drei Sprecher, Kammerchor und 26 Soloinstrumente 1991 35m
174 Sonate für Violoncello und Klavier 1991 10m 30s
175 5 Momente für Streichsextett 1991 8m
176 Trio für Flöte, Bratsche und Fagott 1991 4m 30s
177 quasi una passacaglia 1991
178 Konzert für Streicher 1991 10m 30s
179 Sonate für Trompete solo 1990 4m
180 Sonate für Violine 1990
181 Konzert für Saxophonquartett und Streichorchester mit Schlaginstrumenten 1990 14m
182 Variationen für Cembalo 1990 6m
183 Kammersinfonie für zehn Instrumente 1990
184 Quartett für Flöte, Klarinette, Trompete und Klavier 1990 6m
185 Sonate für Oboe und Klavier 1990 7m
186 Variationen über 10 Haiku für Fagott solo 1990 8m
187 Variationen und Lied für 3 Flöten 1990 5m
188 5 Aphorismen für Klavier 1989 4m
189 Streichquartett 1989 12m
190 1. Sonate 1989 6m
191 Akkord für Klavier 1989
192 2. Sonate 1989 5m 30s
193 Konzert für Klavier und Streichorchester 1989 12m
194 Hiob - Oratorium 1989 50m
195 Verworrene Pfade - 6 Liebeslieder nach Epigrammen von Johann Wolfgang von Goethe für Singstimme und Klavier 1989 6m 30s
196 3 Capricen für Flöte solo 1989 5m
197 Sonate für Violoncello solo 1989 8m
198 Trio Nr. 1 für Violine, Violoncello und Klavier 1989 13m
199 3 leichte Lieder - für Singstimme und Klavier nach Gedichten von Klausjürgen Wussow 1989 4m
200 4 Capricen für Trompete solo 1989 5m
201 Verworrene Pfade - 6 Liebeslieder nach Epigrammen von Johann Wolfgang von Goethe für Tenor oder Sopran, Violoncello und 2 Gitarren 1989 6m 30s
202 Konzert für Saxophonquartett 1988 10m
203 Präludium, Fuge und Scherzo für zwei Flöten 1988 5m
204 Solo für Altflöte 1987 6m 30s
205 Variationen für Klavier 1987 6m 30s
206 Variationen für Sopranblockflöte 1987 3m
207 4 Chorstücke nach Epigrammen von Goethe für gemischten Chor a cappella 1987 5m
208 Orgelsolo 1986 15m
209 Bläserquintett 1986 5m
210 6 Inventionen 1986 6m
211 Zwei Sätze für Streichorchester 1986 6m 30s
212 Konzertstück - für Flöte, Klavier und zwei Schlagzeuger 1985
213 Szene 1985 6m 30s
214 Zwei Sätze für Streichquartett 1985
215 3 Studien für 2 Trompeten 1985 4m
216 Rondo - für Singstimme und Klavier 1985 4m
217 Drei Studien für zwei Trompeten 1985 4m
218 Präludium für Trompete und Orgel 1984 5m
219 Duo für Flöte und Klavier 1982 11m
220 Rhapsodie für Klarinette solo 1982 5m
221 Trippelkonzerto - für Klaviertrio und Orchester

Allgemeine Information

Geburtsdatum:  28. September 1962
Geburtsort:  Wien
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Wolfram Wagner geboren 1962 in Wien. Kompositionsstudium in Wien, London und Frankfurt. Mehrere Preise und Auszeichnungen, u.a. Gewinner des internationalen Anton Bruckner Kompositionswettbewerbs Linz 1997 und Publicity Preis der Austro Mechana 1995, 1993 Composer in Residence der Academy of St. Martin in the Fields, London.
Dozent für Tonsatz und Komposition an der Wiener Musikuniversität, Gastvorträge an Universitäten/Konservatorien in Paris, Amsterdam und Greensboro/USA.

 

Auftragskompositionen (3 Opern, 3 Oratorien, 1 Ballett, Orchesterwerke, Chorwerke, Kammermusik und Lieder) u.a. für den Wiener Musikverein, die Wiener Konzerthausgesellschaft, Academy of St. Martin in the Fields, Carinthischer Sommer, Europäischer Musikmonat Basel, Neue Oper Wien; Aufführungen u.a. mit dem Radio Symphonie Orchester Wien, Residenz Orchester Den Haag, Ensemble Kontrapunkte, Haydn-Trio Wien, Küchl-Quartett Wien, Artemis Quartett Berlin, Wiener Kammerchor, Wiener Singverein, Christian Altenburger, Ernst Kovacic, Wolfgang Panhofer, Milan Turkovic.

 

Aufführungen und Rundfunkaufnahmen in vielen Ländern Europas, in den USA, Südamerika, Indien und Japan, mehrere CD Produktionen (ORF Edition Zeitton u.a.), Verlage: Doblinger, Helbling, NÖ Musiked, apoll edit., edit. contemp art.

 

Wolfram Wagner, 2006

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1977 - 1985

Unterricht bei Louis Riviere

1980 - 1987

Komposition

1984 - 1992

Musikerziehung/Instrumentalmusikerziehung mit den Instrumenten Flöte, Klavier

1985

Diplom

1987

Diplom Komposition

1987 - 1989

Gasthörer Komposition

1990 - 1992

postgraduates Komposition (Robert Saxton)

1991

Gasthörer Komposition

1992

Diplom Musikerziehung/Instrumentalmusikerziehung, Mag. art

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1992

seitdem Dozent für Tonsatz und Komposition

1992 - 1993

Composer in Residence

Gastvorträge am Pariser Konservatorium und an den Universitäten in Amsterdam und Greensboro/USA etc.

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
1991

Aufführung des 3. Teils

1991
1993
1995

Europäisches Symposium für Chormusik

1996
1996
1997

Great choirs of Europe, Kopenhagen, Den Haag

1998

Festival of Central European Culture, Purcell Room

1999

Jeunesse - Tournee; Aufführungen in Linz, Graz, Zwettl, Innsbruck und im Musikverein Wien

1999
2000

Aufführungen in Berlin (Konzerthaus), Hannover (Weltausstellung), Amsterdam (Concertgebow)

2000
2000

European Broadcasting Union - Konzert, "Lichter der Nacht" für Sopran und Streichquartett

2004

Bulgarische Tage der österreichischen Musik

2004

Gastspiel am Nationaltheater Bratislava

2005

Akademie der Wissenschaften Wien, Festsaal

2007

Warschauer Herbst, Warschau: Porträtkonzert, Aufführung mehrerer Werke unter anderem

2008

Verdehr-Trio

2008
2008
2010
2010
2011
2011
2011
2012

Aufführungen und Rundfunkaufnahmen in vielen Ländern Europas, in den USA, Südamerika, Indien und Japan

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1986

Förderungspreis für Komposition für das Werk "Szene" für Orchester

1991

Intercollegiate Composers Award: Zweiter Preis

1992

Composer in Residence für das Werk "Dances in the Ether" für Kammerorchester

1993

Förderungspreis für Komposition

1993

Staatsstipendium für Komposition

1995

Publicity-Preis für Kompositionstätigkeit

1995

Publicity-Preis

1996

Auszeichnung für das Werk "Oktett"

1997

Gewinner des internationalen Anton-Bruckner-Kompositionswettbewerbs, Linz

1999

Förderungspreis für Musik 1998

1999

2. Preis (bei Nichtvergabe des 1. Preises) des Anton-Bruckner-Kompositionswettbewerbes

2008

Würdigungspreis für Musik

Stilbeschreibung

Mein Ziel ist es, hohe emotionale und formale Dichte in Einklang zu bringen. Oft liegen meinen Stücken strenge formale, tonale, metrische, sogar mathematische Konzepte zugrunde, andere Werke oder Sätze sind wiederum sehr frei komponiert. Unmittelbarer Ausdruck ist mir dabei ebenso wichtig wie die Berücksichtigung der speziellen klanglichen und spieltechnischen Möglichkeiten der Instrumente, was einigen Stücken - insbesondere Solowerken - einen virtuosen Charakter gibt.

 

Wolfram Wagner, 2006

Pressestimmen

1. November 2011

Zum Libretto von Kristine Tornquist konfektionierte Wagner eine die Handlung spritzig und mit viel Atmosphäre illustrierende Partitur, die sich in mehreren Schichten zwischen Entertainment und Dramatik ausbreitet. 

Opernwelt 

 

Februar 2011

Ein Werk, das intime, impressionistisch anmutende Flötenpassagen neben rythmisch forcierte Fortissimo-Cluster stellt und triviale, an Hollywood erinnernde Jazzszenen mit lyrisch transparenter Streichermelodik verbindet. 

ÖMZ 

 

26. Mai 2008 

Ergreifende Musik, mehr als nur wunderbare Tonmalerei. Herrliche Chorsätze und diffizil orchestrierte Bühnenmusik. 

Tiroler Tageszeitung 

 

10. Jänner 2007

Wolfram Wagners Konzert für Flöte und Kammerorchester erfuhr seine begeistert akklamierte Uraufführung. Ein geschlossen und gekonnt komponiertes Stück für eine virtuos herausgestrichene Querflöte. Ein markantes Rezitativ setzt das thematische material, das sich in einem Arioso, einem flotten Allegro, einem wohlklingenden Lamento weiterentwickelt und kulminiert in einer rasanten Finalstretta. 

Die Presse 

 

19. Mai 2005

Wolfram Wagner's Sonata is an explosion of fast bowing, bright textures, broad dynamics and ear-catchingt effects. (Anm.: Sonate für Violoncello solo, Austrian Cultural Forum New York) 

New York Times 

 

5. Dezember 2004

Wolfram Wagner's songs cast two-word lines in music slightly tuneful and racing at Indy speed. (Anm.:lieblose - Liederzyklus, Austrian Cultural Forum Washington) 

Washington Post

 

10. August 2000

Mathematisch konstruierte Himmelsmusik, gegenübergestellt impulsiven und rhythmisch zupackenden Erdenklängen. (Anm.: Symphonia, Expo Hannover 2000)

Hannoversche Allgemeine Zeitung

 

14. Juni 1999

Aus kontemplativem Beginn türmt sich das Werk über unmittelbar eingängige, an Eisler gemahnende Klarheit in der Textbehandlung zu zwei Höhepunkten kraftvoller Motorik. (Anm.: Der Demiurg - Vokale Elegie, Donaufestival)

Die Presse

 

19. Juli 1996

Teuflisch gute Musik. Wagner bestätigt seine "dramatische Pranke": die Musik bebildert die Szenen, macht Inhalte deutlich, setzt Akzente, geht ins Ohr, ist ausgesprochen publikums- und dazu sängerfreundlich. (Anm: Wenn der Teufel tanzt, Carinthischer Sommer)

Kronenzeitung

 

5. Juli 1996

Streng, voll Ruhe und Ausgeglichenheit, mit raffinierten Klangballungen und markanter Rhythmik. (Anm.: Konzert für zwei Klaviere und Orchester, Wiener Jeunesse Orchester)

Wiener Zeitung

 

2. Juli 1995

Ehrliche, unmittelbar verständliche, zutiefst berührende Musik. Musik, die erschüttert, die Magie besitzt. Ein tönender Regenbogen als Zeichen des Friedens. (Anm.: Gebete der Welt, Augustinerkirche Wien)

Österreichische Musikzeitschrift (Rainer Hauptmann)

 

4. Oktober 1993

Euphorically dancing rhythmus and resourceful deployment of the basic texture. (Anm.: Dance in the Ether, Academy of St. Martin in the Fields)

The Times London

 

1991

Neue Innerlichkeit, klar, geradlinig, unmißverständlich. Eine in sich geschlossene und doch nicht dem Publikum verschlossene Musik. (Anm.: Hiob)

Österreichische Musikzeitschrift

AusbildnerIn von (Person)

WidmungsträgerIn von (Werk)