Direkt zum Inhalt

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

Name der Organisation
Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
auch bekannt unter
Innsbrucker Symphonieorchester
erfasst als
Ensemble
Orchester
Genre
Neue Musik
Klassik
Gattung(en)
Orchestermusik
Bundesland
Tirol

Gründungsjahr: 1893

Das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck (TSOI) wurde 1893 anlässlich der ersten Tiroler Landesausstellung vom Musikvereinslehrer Martin Spörr – später Mitbegründer und Direktor der Wiener Symphoniker – gegründet. Größen der Musik wie Otmar Suitner, Hans Knappertsbusch und Leonie Rysanek traten mit dem Klangkörper in Innsbruck auf. Seither konzertierte das TSOI mit einer langen Reihe von Solist*innen und Gastdirigent*innen von internationalem Ruf und brachte neben der Pflege des klassischen Konzertrepertoires zahlreiche Werke – vor allem österreichischer Komponist*innen – zur Uraufführung.

ehemalige Dirigent:innen
1942–1944 Otmar Suitner

ehemalige Mitglieder
1994–1998 Walter Seebacher (Klarinette)
1953–19?? Walter Kefer (1. Klarinette)

Literatur
2023 OTS: 130 Jahre Tiroler Symphonieorchester Innsbruck. In: mica-Musikmagazin.

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 10. 2023): Tiroler Symphonieorchester Innsbruck. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/30426 (Abrufdatum: 19. 4. 2024).