Oberkanins Ingrid Maria

Vorname
Ingrid Maria
Nachname
Oberkanins
erfasst als
MusikerIn
KomponistIn
InterpretIn
Genre
Neue Musik
Pop/Rock/Elektronik
Weltmusik
Jazz/Improvisierte Musik
Instrument(e)
Perkussion
Geburtsjahr
1964
Geburtsland
Österreich

Ingrid Oberkanis © Nikolaus Korab

Nach Abschluss des Studiums wandte sie sich verstärkt dem Jazz und der außereuropäischen Rhythmik zu. Darüber hinaus ist sie im Bereich der improvisierten und Neuen Musik sowie der Weltmusik tätig.

 


Ausbildung
Anton Bruckner Privatuniversität Linz (früher: Brucknerkonservatorium) Linz Studium Perkussion
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Studium Perkussion
Weiterbildungen in Brasilien (Dudu Tucci), Kuba (José Eladio Ama) und Westafrika (Famadou Konaté)

Tätigkeiten
Jeunesse Linz Linz mehrere Jahre Mitglied unter Franz Welser-Möst
Junges Orchester Wien Wien mehrere Jahre Mitglied
Vienna Art Orchestra Wien Mitglied
Zusammenarbeit im Trio "extra Virgine" mit Agnes Heginger und Nika Zach
Zusammenarbeit mit Wolfgang Puschnig, Jamaaladeen Tacuma, Dave Samuels, David Friedman, Krzysztof Dobrek, Urszula Dudziak, Jay Clayton, Doretta Carter, Celia Mara, Michael Heltau, HR-Bigband Frankfurt, Wolfgang Puschnig und Linda Sharrock, Jamaaladeen Tacuma, Dave Samuels, David Friedman, Krzysztof Dobrek, Peter Herbert, Beni Schmid, Urszula Dudziak, Doretta Carter, Anna Lauvergnac, Sabina Hank und Celia Mara
Zusammenarbeit mit Balduin Sulzer und Herwig Reiter und mit der Schauspielerin Brigitte Karner
2004 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien seither Lehrtätigkeit



Aufführungen (Auswahl)
2001 Linz Zusammenarbeit mit Christian Muthspiel (Linzer Klangwolke)
Auftritte bei mehreren internationalen Jazzfestivals in Vancouver, Krakau, Paris, London, Montreux, Toronto, Montreal, Vancouver, Den Haag, Moers, Krakau, Saalfelden

Auszeichnungen
2004 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur Hans-Koller-Jazzpreis als "Side(wo)man of the year"

Stilbeschreibung

Für jedes musikalische Projekt eigens zusammengestelltes Set-Up aus dem Percussionsinstrumentarium verschiedener Musikkulturen, ebenso Einbeziehung von Teilen des Drumsets und des klassischen Schlaginstrumentariums, Einsatz von Loopgeräten und der Stimme.
Musikstile: Contemporary Jazz, Afrocubanische und afrobrasilianische Musik, Worldmusic, Neue und Improvisierte Musik.
Percussion: Congas, Bongos, Timbales, Djembe und verwandte Instrumente, Cajon, Drumset, Udu, ...
Klassisches Instrumentarium wie z. B. Pauken, Vibraphon, Marimbaphon ...


Diskografie:

  • 2008: Strange Ahead (mit Ilse Riedler, Jojo Lackner, Lukas Knöfler; ATS Records)
  • 2007: Vienna Art Orchestra (Universal)
  • 2007: Ich, die ich dich liebe (mit Brigitte Karner; Purplerose Records)

 


Links mica-Artikel: Agnes Heginger / Natasa Mirkovic / Ingrid Oberkanins - Extra Virgine, mica-Artikel: Austrian Soundcheck mit Extra Virgine und Flip Philipp & Ed Partyka Dectett, Lisa Prandstätter: Jazz feminin - Karrieren von Jazzinstrumentalistinnen in Wien

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Ingrid Maria Oberkanins. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/61094 (Abrufdatum: 27. 9. 2021).

Logo frauen/musik