Abras Juan Manuel

Vorname
Juan Manuel
Nachname
Abras
erfasst als
DirigentIn
InterpretIn
KomponistIn
ArrangeurIn
Künstlerische/r LeiterIn
VeranstalterIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Klavier
Violine
Geburtsjahr
1975
Geburtsort
Stockholm
Geburtsland
Schweden

© Foto Zentrum K. Reiberger

Ausbildung
Musikakademie Krakau Krakau postgradualer Lehrgang für Komposition Penderecki Krzysztof
Buenos Aires Studium am Carlos-López-Buchardo-Konservatorium Klavier
Buenos Aires Studium am Carlos-López-Buchardo-Konservatorium Violine
Musikkonservatorium "Benedetto Marcello" Venedig Venedig Klavier
Buenos Aires Komposition, Abschluss mit Auszeichnung (Roberto García Morillo) an der Musikhochschule "Manuel de Falla"
Buenos Aires Orchesterdirigieren, Abschluss mit Auszeichnung an der Musikhochschule "Manuel de Falla"
Musikhochschule "Francisco Escuerdo" San Sebastián San Sebastián - Spanien Klavier
Bilbao Bakkalaureus und Magister in Geschichte an der Universität Deusto
Buenos Aires Magister in Geschichte an der Universidad del Salvador
Salzburg Meisterkurs für Komposition
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien postgraduale Lehrgänge für Komposition Schwertsik Kurt
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien postgraduale Lehrgänge für Orchesterdirigieren Hager Leopold
Privatunterricht in Dirigieren (Guillermo Scarabino)
Privatunterricht in Orchesterdirigieren (Guillermo Scarabino)
zahlreiche Meisterkurse für Komposition, Orchesterdirigieren, Klavier, Musikpädagogik und Musikgeschichte in Argentinien und Europa
zahlreiche Meisterkurse und Hospitanzen für Klavier, Cembalo, Musikpädagogik, Musikgeschichte, Musikwissenschaft, Marketing und Kulturpolitik
zahlreiche Meisterkurse und Hospitanzen für Komposition (Alexander Müllenbach, Karlheinz Stockhausen, Helmut Lachenmann, Wolfgang Rihm)
zahlreiche Meisterkurse und Hospitanzen für Orchsterdirigieren (Dominique Fanal, Ervin Acél, Michael Gielen - bei letzterem an der Staatsoper Unter den Linden Berlin)

Tätigkeiten
1995 Bilbao Trio Deusto: Pianist
1997 Buenos Aires Conciertos del Caracol: Gründungsmitglied, Konzertveranstalter, Komponist, Pianist an der Musikhochschule "Manuel de Falla"
1998 Buenos Aires Mudrub-Mudrus: Mitbegründer der Komponistengruppe
2000 Buenos Aires AAC-Argentinischer Komponistenverband: Mitglied
2000 Buenos Aires Iberoamerikanisches Kammerorchester: 2. Dirigent
2000 Buenos Aires SADAIC Argentinische Autoren- und Komponisten-Gesellschaft: Mitglied
2001 Arrangeur und Notengrafiker
2003 Dresden Internationales Forum für Kultur & Wirtschaft: Gastkomponist
2004 Symphonisches Orchester der Provinz Tucumán: Dirigent, künstlerischer Leiter
2006 Dresden Ensemble Aleph - Europäisches Zentrum der Künste Hellerau: Gastkomponist
2006 Paris Ensemble Aleph: Gastkomponist
2006 Warschau Festival XIII - Laboratory of Contemporary Music: Gastkomponist
2006 International Gaudeamus Music Week Amsterdam Gastkomponist
2007 Buenos Aires CUDA-Compositores Unidos de Argentina: Mitglied
2008 Warschauer Herbst Warschau International Festival of Contemporary Music "Warschauer Herbst": Gastkomponist
Buenos Aires Gruppe Drangosch zur Bewahrung und Verbreitung des musikalischen Erbes in Argentinien: Mitglied
Buenos Aires "Astor Piazolla" Superior Conservatoire of Music: Professor
Buenos Aires National University of Lanús: Professor
Institute of Musicological Research "Carlos Vega" - UCA: geladenes Mitglied

Aufträge (Auswahl)
2008 Warschauer Herbst Chacarera beatboxera
2006 4th International Forum for Young Composers (Program "Culture 2000" of the European Union), Paris The song of Anna O.
2006 Fundajca Argentynska, Warschau Muchos rostros, una Madre
2003 International Forum for Culture and Business, Dresden

Aufführungen (Auswahl)
Buenos Aires Centro Cultural: General San Martin Hall
Palais Palffy Beethoven-Saal
Argentinisches Staatliches Radio
California State University
Columbia University New York Lerner Hall
Bilbao an der Universität Deusto
Buenos Aires an der La Scala de San Telmo
Universität Ottawa Ottawa Freiman, Pérez Saal
Universität York York - Großbritannien Glendon College, York Saal
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Fanny Hensel Mendelssohn Saal
Universität Mozarteum Salzburg Salzburg Wiener Saal
International Gaudeamus Music Week, Niederlande
Festival MANCA, Frankreich
Time of Music Festival, Finnland
Dresden Kulturratshaus
International Festival Discantus, Mexiko

Auszeichnungen
2001 Medalla de Oro: Preis
2002 Mención Tribuna Argentina de Música: Preis Sueño y chacarera
2002 Franz Josef Reinl Stiftung 2. Preis beim Kompositionswettbewerb Suite Argentina
2002 ISCM/IGNM/SICM - Internationale Gesellschaft für Neue Musik EIMC-ISCM-CAMU-IMC-UNESCO: Mención TRINAC 2002 Sedekte. Quinteto dodecatánguico
2003 Theodor Körner Fonds Förderungspreis für Wissenschaft und Kunst
2004 "In Memoriam Erich Kleiber" - Stipendium
2005 National Fund of the Arts Scholarship, Buenos Aires
2008 ISCM/IGNM/SICM - Internationale Gesellschaft für Neue Musik TRINAC Preis Pésame (Actus contritionis)
2010 Wiener Filmmusikpreis: 2. Preis "In 3 Tagen bist du tot 2" - Musik zum Film
2011 Grafimuse Preis, Brüssel

Pressestimmen

 

Pressestimmen auf der Website des Komponisten

 

 

2008: Sound Chronicle of the Warsaw Autumn 2008 No. 5 (POLMIC)

 

2007: Los compositores académicos argentinos y el Tango II (Pretal)

2007: Obras para Violín Solo de Compositores Argentinos Vol. II (Tradition)

2006: Argentina - Música de Cámara Vol. 1 (Asociación Argentina de Compositores)

2006: 4e Forum International des Jeunes Compositeurs - Oeuvres sélectionnées (Carnet de Bord)

2002: Harmonie heute?! (Harmonia Classica Records)


Links facebook.com/jmabras, Musica Clasica Argentina - Juan Manuel Abras, Franz Josef Reinl-Stiftung - Juan Manuel Abras

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 30. 4. 2020): Biografie Juan Manuel Abras. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/78734 (Abrufdatum: 10. 8. 2020).

Logo ÖKB