Hanke Gregor

Vorname
Gregor
Nachname
Hanke
erfasst als
KomponistIn
InterpretIn
DirigentIn
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Klavier
Orgel
Geburtsjahr
1990
Geburtsort
Frankfurt am Main
Geburtsland
Deutschland

Gregor Hanke © Wirlphoto

"Gregor Hanke studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Martin Lichtfuss und Prof. Detlev Müller-Siemens Komposition, daneben auch Konzertfach Orgel bei Prof. Martin Haselböck, sowie derzeit Dirigieren bei Prof. Mark Stringer. Dabei zählen zu seinen Lehrern Prof. Gérard Talbot (Klavier), Prof. Konrad Leitner (Opernkorrepetition) und Prof. Alois Glassner (Chorleitung).

Seine Werke erklangen bereits an Orten wie dem Großen Saal des Mozarteums Salzburg, dem Haydn-Saal des Schlosses Esterhazy und dem Kulturverein Alte Schmiede Wien, wurden verlegt und mehrfach ausgezeichnet.

Wertvolle Erfahrungen in der Arbeit mit SängerInnen erhält er bei der Zusammenarbeit mit Gesangsprofessorinnen wie Prof. Rannveig Braga-Postl und Prof. Gabriele Lechner. Meisterkurse auf diesem Gebiet belegte er bei Therese Lindquist und Stephan Matthias Lademann.

Musikalische Assistenzen führten ihn bereits an das Schönbrunner Schlosstheater, das Theater an der Wien und das Teatr Wielki in Lodz."
OPER in der KRYPTA (2021), abgerufen am 28.10.2021 [https://www.inhoechstentoenen.com/k%C3%BCnstler/gregor-hanke/]

Stilbeschreibung

"Komponieren ist für mich der Umgang mit Sprache – mit der Sprache, die die Musik in sich trägt, wie auch mit der Sprache der Wörter, die bei der Vertonung eines Textes zum musikalischen Geschehen in Beziehung gesetzt werden. Mittels dieser Sprache versuche ich mich in Beziehung zu Anderen zu setzen – zu den Interpreten und Hörern meiner Musik, nicht zuletzt zu mir selbst. Dies ist entscheidend dafür, wie ich meine Ausdrucksmittel wähle -  vorwiegend aufgrund der Erfahrung musikalischer Erlebnisse, die in mir Freude hervorgerufen haben oder mir aus anderem Grund Wert erscheinen, weitergegeben zu werden, natürlich nicht ohne vorher, teils handwerklich-analytisch, teils intuitiv "zerkaut" und so etwas geworden zu sein, in dem man den Besitzer dieses Verdauungsapparates wiedererkennen kann."
Gregor Hanke: Stilbeschreibung (2014)

Auszeichnungen

1999 Regionalwettbewerb - Jugend musiziert Österreich: 1. Preis (Klavier)
2003 Burgenländischer Jugendkulturpreis - Amt der Burgenländischen Landesregierung: Anerkennungspreis
2003 Burgenländischer Jugendkulturpreis - Amt der Burgenländischen Landesregierung: Anerkennungspreis
2010 Wettbewerb "Jugend komponiert" - ACOM – Austrian Composers Association: 1. Preis

Ausbildung

1997 Workshop junger Komponisten - Jeunesses Musicales International, Welkersheim (Deutschland): Teilnehmer
1997–1998 Ferienkurs "Komponistenklasse", Halle-Dresden (Deutschland): Teilnehmer
1997–1999 Dr. Hoch's Konservatorium - Musikakademie Frankfurt am Main (Deutschland): Klavier (Wolfgang Hess), Komposition (Gerhard Schedl)
1999–2000 Frankfurt am Main (Deutschland): Privatunterricht Klavier
1999–2000 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Vorstudium Klavier (Joo Imola)
2002–2004 Konservatorium der Stast Wien: Klavier (Johannes Jess-Kropfitsch)
2003 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Klavier (Aima Maria Labra-Makk)
2003–2005 Privatunterricht Klavier (Maria Hanke Dorrit)
2006–2007 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Vorbereitungslehrgang Komposition
2006 Internationale Chorakademie Krems: Teilnehmer
2007 Orchesterwerkstatt für junge Komponisten, Halberstadt/Harz (Deutschland): Teilnehmer
2007–2008 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Kirchenmusik
2008 Orgel-Meisterkurse (Oliver Latry, Christopher Herrick)
2008–2012 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Konzertfach Orgel (Martin Haselböck)
2008–2016 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Komposition (Martin Lichtfuss, Detlev Müller-Siemens) - Diplom mit Auszeichnung
2009 Orgel-Meisterkurse (Hans-Ola Ericsson, Martin Schmeding)
2011 Orgel-Meisterkurse (Jean Guillou)
2017–2022 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Dirigieren (Mark Stringer); Schwerpunkt Opernkorrepetition (Konrad Leitner)

weitere Meisterkurse u.a. bei Therese Lindquist, Stephan Matthias Lademann

Tätigkeiten

2015 University of Oregon (USA): Lehrer (Komposition)
2016 Webster University Vienna: Lehrer (Komposition)
2020 Sommerfestival Kittsee: Korrepetitor
2021–2022 voice academy baden, Baden: Korrepetitor

Institut für Gesang und Musiktheater - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Korrepetitor, Pianist, Lehrer (Komposition)
OPER in der KRYPTA, Wien: musikalischer Leiter diverser Aufführungen
Zusammenarbeit mit bekannten SängerInnen wie bspw. Rannveig Braga-Post, Gabriele Lechner, Stephan Matthias Lademann
diverse musikalische Assistenzen, u.a. am Schönbrunner Schlosstheater, Theater an der Wien, Teatr Wielki Lodz (Polen)
ACOM – Austrian Composers Association, Wien: Mitglied
Interessensgemeinschaft Niederösterreichischer Komponisten – INÖK: Mitglied

Aufführungen (Auswahl)

2004 Lange Nacht der Neuen Musik - Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: diverse Aufführungen
2004 "Burgenland Kultur" - Österreichischer Rundfunk (ORF) – Landesstudio Burgenland: Künstlerportrait
2010 Versus Quartett - Preisträgerkonzert "Jugend komponiert Österreich" - aspekteSALZBURG: Quartett (UA)
2010 Gregor Hanke (org) - Festival "Orgel plus", Jesuitenkirche Wien: Etüde (UA)
2010 Gregor Hanke (org), St. Ursula Wien: Suite für Orgel (UA)
2011 Dmitry Bondarenko (cemb), Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Etude (UA)
2011 Gregor Hanke (pf), Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Im Garten der Meerjungfrau (UA)
2013 Pandolfis Consort Wien - Abschlusskonzert des 41. Internationalen Violakongresses - Österreichisches Kulturforum Warschau (Polen): Arabesque (UA)
2014 Darko Pleli (org) - im Rahmen von "Gegenklang: Die neue Konzertreihe bei den Schotten in Wien", Schotten-Kirche Wien: Rap (UA), Adagio und Humoresque (UA)
2014 
Ensemble ARTakt, Heidelberg (Deutschland): erstens will ich fröhlich sein (UA)
2016 Ensemble Wiener Collage - im Rahmen des Weihnachskonzerts "Seltsam ists, im Schnee zu wandeln", Arno,d Schönberg Center Wien: Umdrehungen (UA)

Literatur

2010 mica: Preisträgerkonzert Jugend komponiert 2010. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Gregor Hanke
ACOM – Austrian Composers Association: Gregor Hanke
Interessensgemeinschaft Niederösterreichischer Komponisten – INÖK: Gregor Hanke
Soundcloud: Gregor Hanke

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 28. 10. 2021): Biografie Gregor Hanke. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/79784 (Abrufdatum: 9. 12. 2022).

Austrian Composers Association Logo