Fankhauser Lena

Vorname
Lena
Nachname
Fankhauser
erfasst als
InterpretIn
Genre
Neue Musik
Klassik
Instrument(e)
Viola
Geburtsort
Montreal
Geburtsland
Kanada

"Die in Montréal geborene Bratschistin mit Schweizer Wurzeln Lena Fankhauser studierte an der Juilliard School in New York. Sie trat bereits in der Carnegie Hall in New York, im Lincoln Center, der Tonhalle Zürich oder der Suntory Hall in Tokyo auf. Sie wirkte zudem bei Filmmusiken und der ORF-Sendung „Dancing Stars“ mit, war Studiomusikerin im berühmten „Blue Note Label“ mit den Jazzkünstlern Bob Belden und Joe Lovano und spielte mit dem Sänger und Oud-Spieler Dhafer Youssef in Hong Kong.

Lena Fankhauser ist Mitglied des Koehne Quartetts sowie Gründerin und künstlerische Leiterin des Kammermusikfestivals in Bad Ischl und Mariazell und Obfrau des Vereins für neue Kammermusik „(CH)AMBER“.  Als Orchestermusikerin spielt sie mit der Camerata Salzburg, dem Orchester der Volksoper Wien, dem Wiener KammerOrchester, dem Opernball Orchester, dem Klangforum Wien, den Salzburg Chamber Soloists, dem Ensemble Kontrapunkte und dem Radio-Symphonieorchester Wien.
Ensemble 5, abgerufen am 29.6.2022 [http://www.ensemble5.com/lena-fankhauser.html]

Mitglied in den Ensembles
2012–heute Ensemble 5: Braschistin (gemeinsam mit Séverine Payet (Klarinette), Anne Harvey-Nagl (Violine), Anaïs Tamisier (Violine), Mara Kronick-Achleitner (Violoncello))
2013–heute Koehne Quartett: Braschistin (gemeinsam mit Lewis Joanna (Violine), Harvey-Nagl Anne (Violine), Coleman Melissa (Violoncello))

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 29. 6. 2022): Biografie Lena Fankhauser. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/197762 (Abrufdatum: 30. 3. 2023).

Logo frauen/musik