Haller Josef

Vorname
Josef
Nachname
Haller
erfasst als
KomponistIn
InterpretIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Klassik
Jazz/Improvisierte Musik
Instrument(e)
Klavier
Kontrabass
Geburtsjahr
1993
Geburtsland
Italien

"Josef Haller ist 1993 in Sterzing, Italien (Südtirol) geboren. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er an der Musikschule in Sterzing, wo er von 2002 bis 2009 Klavierunterricht bei Christoph Hildebrandt nahm. Seine erste Eigenkomposition spielte Haller beim Jugendmusikwettbewerb "Prima la Musica" 2006, wo er mit einem ersten Preis mit sehr gutem Erfolg ausgezeichnet wurde. 2009 bis 2012 studierte er Klavier am Konservatorium Claudio Monteverdi in Bozen bei Prof. Andrea Bonatta und lernte zusätzlich Kontrabass an der Musikschule Brixen bei Norbert Gianmoena. Seit 2012 studiert Haller Instrumentalpädagogik Klavier an der Innsbrucker Außenstelle der Universität Mozarteum Salzburg. Seit 2013 studiert er außerdem am Tiroler Landeskonservatorium Komposition und Musiktheorie bei Franz Baur und Klavier Konzertdiplom bei Sebastian Euler.

Er absolvierte Meisterkurse bei Arie Vardi (Klavierakademie Eppan), Olga López (Vienna Young Pianists), Tamara Stefanovich (Musikprojekt "Impulse") und Michael Rickman (Orfeo Music Festival) und gewann einige Preise: Verschiedene Auszeichnungen beim Jugendmusikwettbewerb "Prima la Musica", 2. Preis mit Sonderpreis beim Wendl&Lung Nachwuchsklavierwettbewerb Wien, 1. Preis für Kammermusik beim 5. Concorso Nazionale per Giovani Musicisti Bardolino, Lothar-Bandermann-Preis der Vienna Young Pianists sowie den Förderpreis der RAI-Südtirol für junge Südtiroler PianistInnen usw."
Musikergilde: Josef Haller, abgerufen am 30.03.2022 [https://www.musikergilde.at/mitglied/Josef-Haller.htm]

Auszeichnungen

2006 Landeswettbewerb Südtirol - prima la musica: 1. Preis mit "Sehr gutem Erfolg" i.d. Kategorie "Kammermusik für Klavier", AG 2; gemeinsam mit Matteo Bodini (vc)
2011 Concorso Nazionale per Giovani Musicisti "Citta di Bardolino" (Italien): 1. Preis für Kammermusik
2015 Johannes Brahms Competition Pörtschach: Finalist und Sonderpreis; gemeinsam mit Klavierduo Selhofer/Haller
2015 Roma International Piano Competition (Italien): 2. Preis i.d. Kategorie "Klavier vierhändig"; gemeinsam mit Klavierduo Selhofer/Haller
2016 Hilde-Zach- Förderstipendium - Stadt Innsbruck: Preisträger
2016 Musica Juventutis - Wiener Konzerthausgesellschaft: Gewinner des Auswahlspiels; gemeinsam mit Klavierduo Selhofer/Haller

Landeswettbewerb Südtirol - prima la musica: weitere Auszeichnungen
Wendl & Lung Nachwuchsklavierwettbewerb Wien: 2. Preis mit Sonderpreis
Lothar-Bandermann-Preis - Vienna Young Pianists: Gewinner
Förderpreis für junge Südtiroler PianistInnen - RAI Südtirol: Gewinner

Ausbildung

2002–2009 Musikschule Sterzing (Italien): Klavier (Christoph Hildebrandt)
2009–2012 Konservatorium "Claudio Monteverdi" Bozen (Italien): Klavier (Andrea Bonatta)
2009–2012 Musikschule Brixen (Italien): Kontrabass (Norbert Gianmoena)
2012–2017 Standort Innsbruck - Universität Mozarteum Salzburg: Instrumentalpädagogik Klavier, Kontrabass
2013–2017 Tiroler Landeskonservatorium, Innsbruck: Komposition/Musiktheorie (Franz Baur), Konzertfach Klavier (Sebastian Euler) - Diplom
2017–2019 The Royal Danish Academy of Music, Aarhus (Dänemark): Klavier - MA
2019–heute Tiroler Landeskonservatorium, Innsbruck: Jazz-Klavier

Meisterkurse u.a. bei Arie Vardi (Klavierakademie Eppan), Olga López (Vienna Young Pianists), Tamara Stefanovich (Musikprojekt "Impulse"), Michael Rickman (Orfeo Music Festival)

Tätigkeiten

2017–2018 Musica Juventutis - Wiener Konzerthausgesellschaft: geförderte Konzertreihe (mit Klavierduo Selhofer/Haller)
2019–2021 Tiroler Musikschulwerk: Lehrer (Klavier), Korrepetitor
2021–heute Standort Innsbruck - Universität Mozarteum Salzburg: Senior Lecturer

Südtiroler Künstlerbund (SKB) (Italien): Mitglied

Mitglied in Ensemble/Band/Orchester
2012–heute Klavierduo Selhofer/Haller: Pianist (gemeinsam mit Raphaela Selhofer (pf))
2020 Sommerprojekt - Gustav Mahler Jugendorchester: Pianist
2020–heute Ensemble WirkWerk: Pianist (gemeinsam mit Annette Fritz (vl), Valerie Fritz (vc))

Zusammenarbeit u.a. mit Tiroler Ensemble für Neue Musik – TENM, Sonarkraft

Aufträge (Auswahl)

2015 Sonarkraft: Diamerismoi
2017 finanziert durch Südtiroler Künstlerbund (SKB) - Sterzinger Osterspiele (Italien): Ptsosis/Apantesis
2017 Klangspuren Schwaz: Rhapsody in Black
2019 Amt der Tiroler Landesregierung: Doppelkonzert für Violoncello, Kontrabass und Kammerorchester

Aufführungen (Auswahl)

2015 Josef Haller (pf), Sonarkraft, Landesmusikschule Reutte: Diamerismoi (UA)
2017 Annina Wachter (s), Tiroler Kammerorchester InnStrumenti, Gerhard Sammer (dir), Vokalensemble Vocapella Innsbruck, Bernhard Sieberer (dir) - Konzertreihe "Sakrale Musik unserer Zeit - Exodus", Wallfahrtskirche Götzens: Naenia (UA)
2017 Heidrun Mark (s), Ensemble KonsTellation, Ivana Pristašová (dir) - Klangspuren Schwaz, Schwaz in Tirol: Rhapsody in Black (UA)
2017 chromoson. ensemble für neue musik - Konzert "chemin" - Sterzinger Osterspiele, Pfarrkirche Sterzing (Italien): Ptsosis/Apantesis (UA)
2018 Esbjerg Ensemble - PULSAR Festival Copenhagen (Dänemark): Inflection Point (UA)
2019 Raphael Repetto (vc), Joachim Pedarnig (db), Tiroler Kammerorchester InnStrumenti, Gerhard Sammer (dir) - Konzertreihe "Junge Solisten am Podium" - Kulturverein Brixen Musik, Brixen (Italien): 1 = 2 = 1 (UA)

Diskografie (Auswahl)

Tonträger mit seinen Werken
2021 Paradies & Hoffnung: Neue Kompositionen für Kammerorchester - Tiroler Kammerorchester InnStrumenti (Helbling) // Track 2: Naenia

Literatur

2015 mica: Sakrale Musik unserer Zeit: Hoffnung. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: Sakrale Musik unserer Zeit 7 – Exodus. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Musikergilde: Josef Haller
Soundcloud: Josef Haller
YouTube: Josef Haller
Webseite: Sonarkraft
Webseite: Südtiroler Künstlerbund
Webseite: [nɔiz] Elektrorauschen
YouTube: [nɔiz] // Elektrorauschen

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 2. 6. 2022): Biografie Josef Haller. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/204989 (Abrufdatum: 1. 12. 2022).