Németh Stefan

Vorname
Stefan
Nachname
Németh
erfasst als
InterpretIn
MusikerIn
KomponistIn
ManagerIn
Genre
Neue Musik
Jazz/Improvisierte Musik
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
Experimental/Intermedia
Jazz
Instrument(e)
Sampler
Gitarre
Geburtsjahr
1973
Geburtsort
Baden
Geburtsland
Österreich

Fotograf: Gerald Zahn ©

 

Stefan Németh, geboren 1973 in Baden, ist elektronischer Musiker und Biologe. Mit Martin Brandlmayr und John Norman gründete er 1997 das elektro-akustische Trio Radian, das seitdem als stilprägend im Bereich experimenteller elektronischer Musik angesehen werden kann. Aktuell betreibt er die Band-Projekte Lokai (mit Florian Kmet) und Innode (mit Steven Hess und Bernhard Breuer), darüber hinaus hat er mit Martin Siewert, Oskar Aichinger, Franz Hautzinger und Werner Dafeldecker zusammengearbeitet.
2003 gründete er mit Michaela Schwentner das Label Mosz, das für elektronische und "nonkonformistische" Musik steht und das Augenmerk auf Produktionen abseits etablierter Genres richtet. Neben seinen Live-Aktivitäten komponiert Németh Soundtracks für Kurzfilme und Experimentalvideos und arbeitete in diesem Bereich u.a. mit Film-/Video- Künstlern wie Lotte Schreiber, Michaela Schwentner, Norbert Pfaffenbichler oder Dariusz Kowalski zusammen.


Tätigkeiten
1997 - 2011 Radian Wien Mitglied
2001 seitdem vermehrt Komposition von Soundtracks für Kurzfilme, Installationen und Experimentalvideos
2003 seitdem Duo Lokai (mit Florian Kmet)
2003 - 2008 mosz records Wien Mitbegründer des Labels, Ausstieg 2008
2012 Gründung der Plattform Sonotope zur gesammelten Veröffentlichung der musikalischen Arbeiten und Projekte von und mit Stefan Németh
Zusammenarbeit mit Martin Siewert, Oskar Aichinger, Franz Hautzinger und Werner Dafeldecker, sowie mit Steven Hess und Bernhard Breuer (mit beiden letzteren im Band-Projekt innode)

Aufträge (Auswahl)
2001 Filmmusik für "airE" von Maia Gusberti
2002 Filmmusik für [n:ja]: frame (mit Radian)
2004 Filmmusik für "tester" (mit Radian) von Michaela Schwentner
2004 Filmmusik für "KILVO" (mit Radian) von Michaela Grill
2004 Filmmusik für "I.E. [site 01-isole eolie]" von Lotte Schreiber
2005 Filmmusik für "Elements" von Dariusz Kowalski
2006 Filmmusik für "Planes" von Thomas Fuerhapter
2010 Filmmusik für "tinhoko: KOI"
2011 Filmmusik für "36" von Norbert Pfaffenbichler und Lotte Schreiber
2011 Filmmusik für "Git Cut Noise" (mit Radian) von Lotte Schreiber









Stilbeschreibung

 

Némeths Sounds sind fragile akustische Gebilde mit feinen Verästelungen, die ohne sich je in den Vordergrund zu spielen den Rhythmus und die Atmosphäre der Videos und Filme in ihrer Gesamtheit wesentlich mitbestimmen.

 

 

Gerald Weber, sixpackfilm (2012)


Pressestimmen

 

03. September 2013

 

Stefan Németh, Ex-Mitglied von Radian, meldet sich mit einem neuen Projekt zurück. Bei Innode arbeitet er mit den Schlagzeugern Bernhard Breuer (Elektro Guzzi) und Stephen Hess (Pan American) zusammen. Dass Rhythmus und Körperlichkeit in Némeths Arbeit neuerdings derart große Rollen spielen, überrascht.

music austria (Michael Ternai)

 

Diskographie:

 

  • 2008: Film (thrilljockey)


Links mica-Archiv: Stefan Németh, mica-Artikel: Lokai präsentieren Transition Part 2: riding the turtle (2010), Film-Musik-Gespräche: Stefan Németh/Dariusz Kowalski/Lotte Schreiber (2011), mica-Artikel: Lokai zu Gast im Rhiz (2012), Sonotope platform

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 21. 9. 2021): Biografie Stefan Németh. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/70466 (Abrufdatum: 27. 9. 2021).

Logo Filmmusik