Osojnik Maja

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Orakel & Spektakel - Ein Fest für Unica Zürn 2017
2 WENDY.PFERD.TOD.MEXICO - EIN KLANGCOMIC, Hörstück und Live Performance 2017
3 Snow Falls 2016
4 Mio, mein Mio - Music for a Theatrepiece from Astrid Lindgren 2016 1h 20m
5 Genesis Park - A Theatrical Installation 2016
6 Nosila Sem Tuje Otroke (Others People Childern) - tape for a dance piece by Vita Osojnik 2016
7 Let Them Grow 2016
8 ADJUSTING THE BLEACH 2015 10m
9 hello, i can't find my head 2015
10 ESCAPES - Raumklang Variationen 2015 39m
11 The Point of No Return - 4-Channel Sound Installation 2015 25m
12 A.T.T.W.A – ALL THE TERMS WE ARE 2015
13 NMO 2015
14 Einer von Uns (One of US) - feature film from stephan richter 2015
15 KONS.5. 2014 9m
16 A song in the dark 2014 8m 30s
17 Wende 2013 13m - 16m
18 Traversing the balkans - historical roadmovie 2013
19 Anbetracht & Dessen 2013 70m
20 The Radiance of Exhaustion I 2012 16m 32s
21 A journey into the mind of p.p. 2011 15m
22 Pas de deux 2011 13m
23 Blendung I-IV 2010 18m
24 Dämmerung 2010 33m 45s
25 čira čara 2010 105m
26 little dream machine 2010 1m 6s
27 del mene je narejen iz stekla - Tape for Dance performance 2009 56m 3s
28 white 2009 10m
29 Ces't un Tamanoir 2008 9m
30 mute #2 2008 7m
31 doorways 2008 12m
32 Brücken - 2 Miniatures for Tape 2008 2m 20s
33 vor.über.nach 2008 7m 20s
34 Lady with Swans - Musik zum Animationsfilm 2008 4m 44s
35 Aus dem Mund - Musik zum Kindertheaterstück 2007 43m
36 Die glückliche Kindheit am Dorf - Video and Composition 2007 25m
37 Songs from Mortagapenija 2007 55m
38 Das Angebot gültig bis... 2006 10m
39 Ujeti trenutki/Gefangene Momente 2003 11m
40 CUTS 2003 - 2008
41 ancor2000 2000 7m
42 Wir Werden 44m

Allgemeine Information

Nationalität: 

 

Die slowenische Musikerin Maja Osojnik, in Wien lebend, hat sich als Blockflötistin, Sängerin, Komponistin und Elektronikerin in verschiedensten Projekten alter, neuer, experimenteller und heftiger Musik einen Namen gemacht. Beheimatet fühlt sich die Künstlerin vor allem in den Bereichen Jazz, Free Jazz, in der Elektronik sowie in der zeitgenössischen Musik.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Masterstudium

IGP-Diplom mit Auszeichnung

Studium (Jazzgesang) bei Elfi Aichinger, Andy Schreiber, Agnes Heginger

Studium (Jazzgesang)

Meisterkurse für Blockflöte bei Dan Laurin (Schweden), Han Tol (Niederlande), Gerd Lünenbürger (Deutschland), Matthias Weilenmann (Schweiz), Jazzseminar für Blockflöte bei Joel Levine (USA), Seminar für Musik des Mittelalters bei John Stinson (Australien)

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
2011

Begründerin von Maja’s Musik Markt

2012

Beratung Popfest

2013

Koorganisatorin vom 7ten Viennese Soulfood Festival

Jury Mitglied für Kültür Gemma Preis 2013 und LINZimPULS 2012

Konzertaufführungen europaweit auf anerkannten Bühnen und Festivals mit verschiedenen Formationen, u.a. Maja Osojnik Band, Ensemble mikado, Low Frequency Orchestra, frufru, Subshrubs

Arbeit bei vielen anderen Projekten als Gast

Workshops für improvisierte Musik und Komposition in Österreich (u.a. am Konservatorium Privat Univerität), Slowenien und in Süd Korea.

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2006

Good morning, who are you? (mit der Choreografin Vita Osojnik)

2007

Aus dem Mund (Kooperation von Schweden Wochen, Dschungel Wien und Wien Modern)

2008

Vienna Venu(e)s (Vernissage und Konzert mit eigenen Werken)

weitere Aufführungen auf Festivals in Deutschland, Slowenien, Niederlanden, Kroatien, Polen, Italien, Norwegen, Belgien, Schweiz, Großbritannien, Frankreich, Korea, USA, Serbien, Litauen

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1990

XIX. Wettbewerb der Musikschulen und Musik Hochschulen Sloweniens: 1.Preis in der Kategorie Kammermusik mit "Camerata Carniola"

1990

XIX. Wettbewerb der Musikschulen und Musik Hochschulen ehemaligen Jugoslawiens - 1.Preis in der Kategorie Kammermusik mit "Camerata Carniola"

1990

Preis und Stipendium für das internationales Treffen von Theatergruppen in Luxemburg

1995

Stipendium des Kulturministeriums in Slowenien (1995-2000)

2000

Stipendium der Organisation „Amherst international“ für den Meisterkurs in Boston/ZDA

2000

Gradus ad Parnassum Österreich: 3. Preis in der Kategorie "Blockflöte solistisch" und Sonderpreis der Raiffeisen Bank für die eigene Komposition "Ancor 2000"

2001

Stipendium

2004

IYAP–Early Music: 1. Preis mit dem Ensemble MIKADO (Antwerpen/Belgien)

2005

Voices Jazz Fest Wien Award

2007

Publicity Preis mit Low Frequency Orchestra

2009

Artist of the Year

2009

Staatsstipendium für Komposition

2010

Mia Award (Kategorie: Art & Culture)

2013

Stella 13: "prize for outstanding children production with makemake theater group" (für "Das Kind der Seehundfrau")

2014

DAR-Stipendium als "Artist in Residence" in Litauen

2014

Förderpreis

2014

Artist in Residency Stipendium DAR in Litauen

2014

Jahresstipendium

2016

27. Kinofest Lünen: Preis für die beste FilmMusik von Einer von Uns – One of us (regie: Stephan Richter) an Maja Osojnik & Matija Schellander

2017

Stella 17: nominierung für die beste Musik, Stück: Mio, mein Mio (im Auftrag vom Landestheater St.Pölten)

2018

1.Prize “das lange brennende mikro” for WENDY PFERD TOD MEXICO – a sound comic with natascha gangl & rdeča raketa at 9. Berliner Hörspielfestival 2018

Diskografie, Projekte

Diskografie:

  • 2016: maja osojnik – Let them grow (DBL LP & CD; Rock Is Hell RIP66, Unrecords unrec 11)
  • 2013: Postcard L’Image de la Solitude n’pas nette (Early Morning Melody)
  • 2013: Wir Werden (mit rdeča raketa); Label God Records
  • 2011: broken.heart.collector; Rock is Hell Records & Interstellar Records & Discorporate Records
  • 2011: kommen und gehen - low frequency orchestra (DVD)
  • 2010: Mole (mit Low Frequency Orchestra & Wolfgang Mitterer); Chmafu Nocords
  • 2010: Old girl, old boy (mit Rdeča Raketa); Mosz
  • 2010: Črne Vode/Schwarze Wasser/Black Waters (mit Maja Osojnik Band); Label Viennese Soulfood Records (CD + Buch)
  • 2009: Can she excuse? (mit Ensemble Mikado); Label Gramola
  • 2009: Born is the babe (mit Ensemble Mikado); Label Gramola
  • 2008: low frequency orchestra; Label Einklang Records
  • 2008: broken.heart.collector; Label rock is hell records
  • 2008: 3.3. vor.über.nach (für Rad, Stimme, zwei Paetzold- Blockflöten und Electronics)
  • 2007: Songs from Mortagapenija (für 2 Blockflöten, Stimmen, 2 e-Gitarren, Vibraphon, Fagott, Kontrabass (e-Bass), Schlagzeug, Electronics, Tonband und diverses Spielzeug; Komposition & Texte & Tonband)
  • 2006: Oblaki so rdeči (slowenische Volkslieder mit Maja Osojnik Band)
  • 2005: kaltgepresst (mit Ensemble Mikado); label ostblock
  • 2005: the dark is my delight (mit Ensemble Mikado); Label Edition Alte Musik

Kontaktperson von (Organisation)

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: