Direkt zum Inhalt

Lang Anna

Vorname
Anna
Nachname
Lang
erfasst als
Komponist:in
Interpret:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Veranstalter:in
Künstlerische:r Leiter:in
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Neue Musik
Instrument(e)
Violoncello
Klavier
Geburtsort
Salzburg
Geburtsland
Österreich
Anna Lang

Anna Lang © Maria Frodl

"Die in Salzburg geborene Anna Lang wuchs in einer Künstlerfamilie in Altmünster am Traunsee auf. Sie begann mit 15 Jahren ihr Musikstudium am Mozarteum in Salzburg und ist Absolventin der Universität Mozarteum in Salzburg (Klavier), der Universität für Musik und darstellenden Kunst in Wien (Cello) und der A. Bruckner Privatuniversität (Jazz). Als ihren wichtigsten musikalischen Wegbegleiter ist Professor Tobias Kühne am Cello zu nennen.
Zu Anna Langs künstlerischen Tätigkeiten zählen Auftritte als Solistin oder Bandleaderin auf international renommierten Bühnen und Festivals sowie Rundfunkaufnahmen bei Ö1 oder WDR. In zahlreichen Formationen wie zum Beispiel dem brandneuen Sinfonic Art Pop & Jazz Quintet namens Blob Pop Scrab, den  Beyond Classic Projects oder dem mehrfach ausgezeichneten Duo Sinfonia de Carnaval wirkt Anna Lang nicht nur als vielseitige Cellistin sondern auch als Leiterin  und Komponistin. 2022 gründete Anna Lang das Musik - und Kunstfestival SeeTonWellen in Altmünster am Traunsee mit den Schwerpunkten zeitgenössische Musik und Musik für Kinder. 
Mit dem Duo Sinfonia De Carnaval wurde Anna Lang zusammen mit Alois Eberl für den BAWAG P.S.K. Next Generation Award 2015 nominiert, als einer der besten fünf Bands der Kategorie Jazz vom österreichischen Bundesministerium für das „New Austrian Sound Of Music Programm 2018/19“ ausgewählt und eine von sieben Bands sämtlicher zeitgenössischer Genres mit der Spitzenförderung des österreichischen Bundeskanzleramtes, dem internationalen Sprungbrett FOCUS ACTS 2019 ausgezeichnet. 
Anna Lang ist in Österreich, Schweiz, England, dem Iran, Kasachstan, Tadschikistan, Kroatien, Frankreich, Italien, Israel, Palästina, Estland, Türkei oder Deutschland auf internationalen Festivals zu Gast. Seit 2022 ist Anna Lang mit dem Duo Sinfonia de Carnaval bei dem Label Preiser Records Vienna."
Anna Lang: Künstler-Biografie (2023), abgerufen am 17.10.2023 [http://www.anna-lang-cello-piano.at/de/kuenstler.html]

Stilbeschreibung

"Mit ihrem Cello und all seinen unendlichen Klangfarben und Spieltechniken zaubert die Cellistin und Pianistin Anna Lang  musikalische Inszenierungen und Bilder auf die Bühne. Die Werke - meist aus eigener Feder - sind von den Farben, Formen und Facetten der bildenden und darstellenden Kunstformen inspiriert. Zu den kompositorischen Einflüssen in Anna Langs Musik zählen die Rhythmik und die Klangfarben des Jazz und der improvisierten Musik, aber auch die unverwüstlichen und wertvollen Backgrounds ihrer klassischen Instrumentalstudien werden verarbeitet. [...] Szenencollagen in denen jedes Stück seinen eigenen Handlungsbogen hat, wechseln sich mit musikalischen Dramen in mehreren Akten ab. Den kreativen Impuls findet Anna Lang in gemalten Bildern, druckgraphischen Serien, in verschiedenen Schnappschüssen faszinierender Charaktere sowie in den vielfältigen Perspektiven, welche eine besondere Stimmung oder ein Moment widerspiegeln kann."
Anna Lang: Colours of Drama, abgerufen am 22.01.2021 [http://www.anna-lang-cello-piano.at/de/colours-of-drama.html]

Auszeichnungen

2015 BAWAG P.S.K.: Nominierung Next Generation Jazz Award (mit Sinfonia de Carnaval)
2017 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2018–2019" (mit Sinfonia de Carnaval)
2019 FOCUS ACTS - Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur, austrian music export, Wien: Tourneeförderung (mit Sinfonia de Carnaval)
2024 jazzahead!, Bremen (Deutschland): österreichischer Showcase Artist (mit Sinfonia de Carnaval)

Ausbildung

Erster Unterricht mit 5 Jahren am Klavier, mit 12 am Violoncello, mit 14 Oboe an der LMS Gmunden

1993–199? Universität Mozarteum Salzburg: Vorbereitungslehrgang Konzertfach Klavier (Anton Czjzek)
1993–199? Anton Bruckner Privatuniversität Linz: Violoncello (Wilfried Tachezi)
1995–2001 Universität Mozarteum Salzburg: IGP 1 - Klavier Klassik (Schwerpunkt Jazz und Popularmusik) (Brigitte Engelhard-Dent) - Diplom
1997–2000 Universität Mozarteum Salzburg: Konzertfach Violoncello - Diplom (1999)
2001–2005 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Konzertfach Violoncello (Herwig Tachezi) - Diplom, Mag. art.
2005–2014 Privatunterricht Wien: Violoncello (Tobias Kühne)
2006–2010 Anton Bruckner Privatuniversität Linz: Jazz-Violoncello (Andi Schreiber) - BA mit Auszeichnung

Tätigkeiten

freischaffende Cellistin, Pianistin und Komponistin
Neues Linzer Musiktheater - Landestheater Linz: Komponistin, Interpretin bei Theaterproduktionen
Jeunesse – Musikalische Jugend Österreich: zahlreiche musikalische Kooperationen
zahlreiche Rundfunkaufnahmen (u.a. bei Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1, WDR – Westdeutscher Rundfunk)

2005–heute Oberösterreichisches Landesmusikschulwerk - Ebensee und Traunkirchen: Instrumentalpädagogin (Klavier, Cello, Jazz-Pop-Rock Ensemble, Ensemble kreativ)
2012–heute Raub der Proserpina (gemeinsam mit Johannes Deutsch (Video Künstler) und Raum Film)
2013/2014 So spät durch Nacht & Wind, Landestheater Linz: Komponistin, musikalische Leiterin (mit WoodAirTrio)
2015/2016 Heute Abend: Lola Blau: Arrangeurin, musikalische Leiterin, Darstellerin (mit Sinfonia de Carnaval)
2017–heute Musik – Spielfilme (Die Totale Nebelfinsternis, Hänsel & Gretel): Musikerin (mit Sinfonia de Carnaval, Niki Waltl (Kamera & Schnitt)
2018 Österreichische Kulturforum Teheran (Iran): Workshopleiterin, Instrumentalpädagogin (Violoncello)
2022–heute Kinderkonzertprojekt - Die Konzertmaus: Cellistin (gemeinsam mit Alois Eberl, Doris Auinger-Freimüller, August Auinger)
2022–heute Seetonwellen - Das Musik und Kunstfestival in Altmünster am Traunsee: Veranstalterin

Zusammenarbeit u. a. mit Autor:innen und Schauspieler:innen: Marcus Meyer, Christoph Ransmayr, Verena Koch oder Peter Matic

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
2007–heute regelmäßige Zusammenarbeit mit der Pianistin Birgit Kain
2010–2016 PianoForteBrass: Gründerin, Cellistin (gemeinsam mit Alois Eberl (pos), Mario Rom (tp), Gernot Haslauer (db, euph) bzw. Walter Singer (db))
2014–heute Sinfonia de Carnaval: Gründerin, Cellistin, Komponistin (gemeinsam mit Alois Eberl (vc, acc))
2015–heute WoodAirQuartet: Gründerin, Komponistin, Cellistin (gemeinsam mit Alois Eberl (vc, acc), Robert Kainar (schlzg), Walter Singer (db))
2023–heute Blob Pop Scrap Quintet: Cellistin, Keyboard-Spielerin, Elektronik (gemeinsam mit Lisa Hofmaninger (ssax, bcl), Alois Eberl (pos, voc, acc, elec), Philipp Kienberger (e-b, elec), Judith Schwarz (schlzg, toys))

Anna Lang's Duo Trilogie Part I - Special Edition of Sinfonia de Carnaval: Gründerin, Cellistin (gemeinsam mit Alois Eberl (vc, acc))
Anna Lang's Duo Trilogie Part II - Colours of Drama: Gründerin, Cellistin (gemeinsam mit Judith Schwarz (schlzg)
Anna Lang's Duo Trilogie Part III - Dual Blob with Scrap: Gründerin, Cellistin (gemeinsam mit Lisa Hofmaninger (ssax, bcl))
Woodairtrio: Cellistin (gemeinsam mit Andreas Waelti (db), Alois Eberl (vc, acc)
Beyond Classic Projects - Brilliant & Extravagant: Cellistin (gemeinsam mit Wonji Kim-Ozim (vl), Roman Martin (voc)
Beyond Classic Projects - Cello & Accordion Unlimited: Cellistin (gemeinsam mit Nikola Djoric (akk))
Bacello: Cellistin (gemeinsam mit Clemens Lippauer (vc), Peter Herbert (db), Gina Schwarz (db))

Aufführungen (Auswahl)

Kunstbox Seekirchen (A), Internationales Akkordeonfestival Wien  (A), PUBLICJAZZEVENTS Gelsenkirchen, Lüttinghof_Die Burg im Wasser (D), KunstFestSpiele Herrenhausen (D), Südufer Sommer Ebenseeq (A), ccw Stainach (A), Kultur Sommer Wien (A), SeeTonWellen (A), Internationales Jazzfestival Saalfelden (A), Tonne Dresden (D), Pro Diagonal (A), Radiokulturhaus Wien, 25 Jahre Ö1 Gala (A), Brass Festival  (ALB), Jazzknödel Imst (A), Streaming Concert - ACF New York (U.S.A.), Wachaukultur - Melk (A), Opus Jazz Club Budapest (HUN), Mozarthaus St Gilgen (A), ÖKF Mailand (I), Kultursommer Wiener Neustadt (A), Musifestival Prechody (A), Alte Gerberei St. Johann in Tirol (A), Musikpavillion der Stadt Linz / Donaulände (A), Artist in residency / Klosterruine Disibodenberg (D),Münsterland Festival (D) , KickJazz Festival Porgy & Bess Vienna (A), psi music - DonnerSzenen Klagenfurt (A), Sfabrik Wien (A), Jazzit Salzburg (A), Jazzfreunde Bad Ischl (A), DIGITALER KONZERTSAAL.at, ÖKF Budapest supported by Ostrák Kulturális Fórum Budapest, ÖKF Laibach supported by Avstrijski Kulturni Forum Ljubljana, Konzert im Garten #4: Klosterneuburg-Weidling, Kultursommer Wien " Wien dreht auf " Artist Corner am Naschmarkt (A), ProDiagonal Lambach (A), CC Steinach (A), Austrian Cultural Forum Istanbul ( TUR ), Austrian Cultural Forum Bratislava ( SK ), Jazzweekend Linz (A), ONO / Bern (CH), Basel/ Birds Eye (CH), Lindwurm ( A ), Ethno Jazzfestival Duschanbe ( TJ ),  Museum Salzburg ( A ), Juu Jääb Jazzfestival Estonia ( EST ), Jazz Dock Prague ( CZ ), Salzburg Museum (A), Oö.Kultuvermerke 2019 (A), Strandgut Linz / Jazzpoint Linz (A), Austrian Cultural Forum Berlin ( D ), Lampe Hannover ( D ), Weinpfalz Frankfurt ( D ), Café Museum Passau ( D ), Bäckerei Innsbruck (A), Ried i. Zillertal (A), ÖKF Teheran tour (IRN), Jazzfestival Almaty / Kasachstan (KAZ), Bruckner Universität Linz (A), Jazzwerkstatt Graz (A) , Israel :Austrian Music Night - Beer Sheva, UNESCO Jazzdays / Palestine, Belisce / ÖKF Zagreb (HVR), Radiokulturhaus Wien / Radio Café (A) , Salzkammergut Festwochen Gmunden (A), Kulturverein Binoggl / Lofer (A), Kreuzgänge Rattenberg Tirol (A), Jeunesse St.Johann in Tirol ( A),Festival Jazz á la cité / ÖKF Paris ( FRA ); Laurin Bar / Bolzano ( I ), Jazzclub Bamberg, (D), Salzburger Festspiele (A),  usw.

Pressestimmen (Auswahl)

13. August 2023
"Technik und Musikalität in perfekter Balance. Cellistin und Pianistin Anna Lang sowie Posaunist und Akkordeonist Alois Eberl zählen seit Jahren zu den vielversprechendsten Vertretern der jüngeren Jazzgeneration. Gemeinsam mit Schlagzeugerin Judith Schwarz gestalten sie das Heimspiel in Altmünster zu einem Triumph.
Beide schreiben kluge, komplexe Stücke, Lang gerne auch mehrsätzige Suiten, die allerdings zugänglich und im besten Sinne unterhaltsam sind.
Lang überzeugt vor allem am Cello, Eberl ist an der Posaune zweifellos Weltklasse. Am wichtigsten aber scheint das Gemeinsame, das ausgewogene Verhältnis von kammermusikalischer., fast strenger Komposition und improvisatorischer Freiheit."
OÖNachrichten: Anna Lang und Alois Eberl in perfekter Balance (Christoph Haunschmid), abgerufen am 4.10.2023 [https://www.nachrichten.at/kultur/anna-lang-und-alois-eberl-in-perfekter-balance;art16,3871068]

2022
"Anna mag man eben. Zeitgenössische Musik hat ein Image, das Anna Lang kennt, aber nicht versteht. Und so will die Cellistin Zugänge möglich machen – und das tut das mit einem eigenen Festival. Am Anfang war – wie immer -eine Idee. Bei Anna Lang begann die Überlegung damit, der „Musik im Jetzt wieder eine Plattform zu geben“. Mit anderen Worten: Zeitgenössische Musik, für die sie nicht zuletzt auch zusammen mit ihrem Mann Alois Eberl steht, sollte so gestaltet sein, dass sie für jeden zugänglich ist. Überlegt, getan. Seetonwellen heißt das Festival, (……) zusammen mit Alois Eberl führt sie in die großartige Welt von „Sinfonia de Carnaval“, wo stilistische Grenzen mit Leichtigkeit gesprengt werden und der Hörer erkennt, das zeitgenössische Musik – Image hin oder her – faszinierend wirken kann."
OÖNachrichten (Reinhold Gruber)

25. Juli 2018
"Die in Altmünster aufgewachsene Anna Lang und der Tiroler Alois Eberl sind zwei der vielversprechendsten Talente der heimischen Jazzszene. Für ihren Auftritt bei den Salzkammergut-Festwochen Gmunden fanden die beiden in dem Perkussionisten Luis Ribeiro Verstärkung aus Sao Paulo. Im gut besuchten Stadttheater gab das Trio [...] ein heftig akklamiertes Konzert. Lang spielt hauptsächlich Cello und zuweilen auch Klavier, das übrigens erstklassig. Eberl wechselt zwischen Akkordeon und Posaune, die er auch mit diversen Dämpfern bedient und damit ganz verblüffende Klangvarianten hervorbringt. [...]"
Oberösterreichische Nachrichten: Dieser Jazz schöpft aus dem Vollen (2018), abgerufen am 22.01.2021 [http://www.anna-lang-cello-piano.at/de/presse.html]

02. August 2016
über: La Folía: Lärmende Lustbarkeit - WoodAirQuartet (Lotus Records, 2016)
"Musik, die ihre Einflüsse aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt und verschiedenen Epochen bezieht und sich in keinem Moment den Regeln irgendwelcher stilistischen Definitionen unterwirft, genau eine solche bringt das WOODAIRQUARTET [...] zum Erklingen. [...] Den Weg, den sich das Vierergespann Anna Lang (Cello), Alois Eberl (Posaune, Akkordeon), Walter Singer (Kontrabass) und Robert Kainar (Perkussion, Schlagzeug) dabei bahnt, führt von alten Klängen [...] vorbei an der tangoangehauchten Tanzmusik der letzten Jahrhunderte und dem Barock bis in die Gegenwart des experimentellen Jazz und der stilistisch breit gefächerten Weltmusik. Die Kunst, die das musikalisch grenzüberschreitende und sich zu allen Seiten hin offen zeigende Quartett aus Oberösterreich in umwerfend schöner Manier beherrscht, ist, dieser immensen Vielfalt aus Verschiedenem eine wirklich schlüssige, runde und stimmige Form zu verleihen. Ebenso imponiert auch der sehr unkonventionelle und scheuklappenbefreite Zugang des Vierergespanns an die musikalische Tradition. Diese erlebt durch das kreative Treiben des WoodAirQuartet eine wunderbar innovative klangliche Erneuerung. [...]"
mica-Musikmagazin: WOODAIRQUARTET - "La Folia - Lärmende Lustbarkeit" (Michael Ternai, 2016)

28. November 2014
über: Mondgeister - PianoForteBrass (Sowiesound Records, 2014)
"Dass sich das Quartett PIANOFORTEBRASS musikalisch dem gediegenen Klang des Jazz verschrieben hat, lehrt uns sein gelungenes Debüt "The Dancing Gams". In dieselbe Kerbe schlägt nun auch die neue CD "Mondgeister" (sowiesound Records). Einmal mehr stilsicher, facettenreich und fern aller Verkopftheit zu Werke gehend verstehen es Anna Lang und ihre Mitmusiker, auf sehr spannende Art zu unterhalten. [...] Bei PianoForteBrass trifft ausgeprägtes Musikverständnis auf instrumentales Können und eine ordentliche Portion Humor. Das oberösterreichische Quartett, bei dem alle gleichermaßen an den Kompositionen beteiligt sind, hatte hörbar große Freude am Einspielen seiner neuen CD. Zwischen all die klangliche Gediegenheit und charmante Beschwingtheit schleicht sich nämlich immer wieder auch erfrischend Schräges mit ein. Da werden, wenn es eben passt, schon einmal auch die scheinbar nicht perfekten Töne angespielt, was der ganzen Geschichte einen angenehm unkonventionellen Touch verleiht. Den Fragen nach der stilistischen Ausrichtung wird von dieser experimentierfreudigen und sich zu allen Seiten hin offen zeigenden Formation recht wenig Bedeutung zugemessen. Anna Lang und ihre Mitstreiter wandeln genauso auf den Pfaden des Jazz, wie auch auf jenen der Klassik und improvisierten Musik. Auch Elemente diverser Folkmusiken finden sich im facettenreichen Gesamtsound dieser Truppe. Zusätzlich gesteigert wird die ohnehin schon große klangliche Vielfalt durch das ungewöhnlich breite Instrumentarium, auf das der Vierer zurückgreift. [...]"
mica-Musikmagazin: PIANOFORTEBRASS – "Mondgeister" (Michael Ternai, 2014)

Diskografie (Auswahl)

als Komponistin
2022 Sweeping Dragon – Sinfonia de Carnaval (Preiser Records Vienna)
2016 La Folía: Lärmende Lustbarkeit - WoodAirQuartet (Sowiesound Records)
2015 Figuras de bailé - Sinfonia de Carnaval (Alessa Records)
2014 Mondgeister - PianoForteBrass (Sowiesound Records)
2012 The Dancing Gams - PianoForteBrass (Sowiesound Records)

als Interpretin
2022 Sweeping Dragon – Sinfonia de Carnaval (Preiser Records Vienna)
2017 Bright Colours - Iris Electrum (col legno)
2016 La Folía – Lärmende Lustbarkeit - WoodAirQuartet (Sowiesound Records)
2015 Figuras de bailé - Sinfonia de Carnaval (Alessa Records)
2014 Mondgeister - PianoForteBrass (Sowiesound Records)
2012 The Dancing Gams - PianoForteBrass (Sowiesound Records)

Literatur

mica-Archiv: WoodAirQuartet
mica-Archiv: PianoForteBrass
mica-Archiv: Sinfonia de Carnaval

2014 Ternai, Michael: Pianofortebrass zu Gast in der Sargfabrik. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: THE NEW AUSTRIAN SOUND OF MUSIC 2018/2019. In: mica-Musikmagazin.
2018 mica: "Jazz macht glücklich": der "Ö1 Jazztag" am 30. April. In: mica-Musikmagazin.
2019 Oberhummer, Florian: Zwei Tieftöner erzeugen Dramatik. In: Salzburger Nachrichten online [https://www.sn.at/salzburg/kultur/zwei-tieftoener-erzeugen-dramatik-82430212), abgerufen am22.1. 2020.
2022 Gruber, Reinhold: Anna mag man eben. In: OÖ Nachrichten, S. 24.
2023 Haunschmied, Christoph : Anna Lang und Alois Eberl in perfekter Balance. In: OÖ Nachrichten online [https://www.nachrichten.at/kultur/anna-lang-und-alois-eberl-in-perfekter-balance;art16,3871068], abgerufen am 17.20.2023.

Quellen/Links

Webseite: Anna Lang
Webseite: Sinfonia de Carnaval
austrian music export: Sinfonia de Carnaval
Webseite: Seetonwellen

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 7. 3. 2024): Biografie Anna Lang. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/202335 (Abrufdatum: 21. 7. 2024).

Logo frauen/musik