Duo Stump-Linshalm

Name der Organisation
Duo Stump-Linshalm
erfasst als
Ensemble
Duo
Genre
Neue Musik
Gattung(en)
Bläsermusik
Bundesland
Vorarlberg

Der Komponist Bernhard Gander legte im Jahr 2003 mit dem Duo Mr. Vertigo für zwei Bassetthörner und Tonband den Grundstein für die Zusammenarbeit der beiden Musiker als Duo. Die Kombination von zwei Klarinetteninstrumenten, besonders aber das Gespann zweier Bassklarinetten weckte das Interesse weiterer zeitgenössischer Komponisten wie zum Beispiel Pierluigi Billone, Beat Furrer oder Jorge Sánchez-Chiong an einer Kooperation mit dem Duo Stump-Linshalm.
Das Duo Stump-Linshalm hat mit der 2005 bei ein_klang records erschienenen CD born to be off-road Zwischenbilanz über die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Komponisten gezogen. Der Pasticciopreis von Radio Österreich 1 würdigt diese Arbeit.
Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm teilen ihre Begeisterung für Musik in Form von Programmen mit klassischer und zeitgenössischer Musik für Erwachsene, besonders gerne aber auch für Kinder. Ihr Engagement für die zeitgenössische Klarinettenliteratur ist insbesondere an dem aus ihrer Feder stammenden und 2005 erschienenen Werk CLARINET UPDATE zu erkennen, einer pädagogisch aufbereiteten Sammlung einfacher zeitgenössischer Klarinettenliteratur, die angehende Klarinettisten mit den modernen Spieltechniken der Klarinette vertraut machen und das Ohr für zeitgenössiche Musik öffnen soll. Wege in die zeitgenössische Musik weisen die beiden Künstler auch in ihren Klarinetten-Workshops.
Im Herbst 2006 machte das Duo mit einem einzigartigen Projekt auf sich aufmerksam. Die ihnen gewidmete und über 70-minütige Komposition 1+1=1 für zwei Bassklarinetten des Italieners Pierluigi Billone kam beim Festival wien modern zur Uraufführung und wurde beim Label KAIROS auf CD eingespielt. Im selben Jahr wurde Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm der Erich-Schenk-Preis von der Mozartgemeinde Wien zuerkannt.
Gelegenheit, das Klarinettenduo live zu hören, boten unter anderem Auftritte beim generator im Wiener Konzerthaus, beim Festival wien modern, den Wiener Festwochen, transart Bozen und dem 8th totally huge new music festival in Perth/AUS.
Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm spielen Klarinetten der Firmen Gerold, Buffet Crampon, Henry Selmer, Herbert Wurlitzer und benutzen Wiseman Cases.


Band/Ensemble Mitglied
Stump-Linshalm Petra (Klarinetten)
Linshalm Heinz-Peter (Klarinetten)

Link zur Diskografie

Aufführungen:

  • 8.-9.Mai.2010 Musik Trinniale Köln, Klang - Zyklus von Karlheinz Stockhausen
  • 25.März.2010 Kunstrhaus Bregenz, NewTonArt meets Breitz
  • 18.November.2009 Konzerthaus Wien: Wien Modern Bernhard Ganer
  • 9.März.2008 Schöner Haus Klosterneuburg: Kompositionswettbewerbs "Zeitklang 2008"
  • 20.Oktober.2008 Nuovi Spazi Musicali

Pressestimmen

 

Sie entlocken ihren Instrumenten die ungewöhnlichsten Klänge. Das Spektrum reicht dabei von sphärischen Arabesken bis zu zornigem Gekreische...

 

Ursula Strubinsky, Ö1

 

Musik mit Gehirn - "Wien Modern"
... Stump & Linshalm konnten bei ihrem Konzert in der "Alten Schmiede" mit von ihnen beauftragten Uraufführungen kurzer, einfallsreicher und prägnanter Stücken hiesiger Komponisten überzeugen. Das war so fein, dass das Publikum sie alle noch einmal hören wollte. Es handelte sich um Stop and go von Alexander Stankovski, unstable secrets von Simeon Pironkoff, twined traces von Reinhard Fuchs und fragile von Dominik Karski.

 

Österreichische Musikzeitschrift


Links mica-Interview mit Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm, mica-Artikel: Österr. Erfolgsduo Stump-Linshalm präsentiert neues Projekt »ShortCuts« , mica-Artikel: Stump-Linshalm - ShortCuts, mica-Interview mit Petra Stump

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Duo Stump-Linshalm. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/45614 (Abrufdatum: 7. 7. 2020).