Judith Unterpertinger
KünstlerInname/Pseudonym: juun
Genre:
Instrument: Klavier

Judith Unterpertinger © Helmut Lackinger

Unterpertinger Judith

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 Wall Study VI 2017
2 Azadi 2017
3 perception and communication 2015
4 PIANO SUBLIMATION 2013
5 JUDITH 2013
6 It's over 2012
7 wall study III 2011
8 zone3#1.10 2010
9 wall study II 2010
10 zone3#2.5 2010
11 objects 2010
12 zone3#1.6 2010
13 Wall Study I 2008 ~ 8m
14 Splitter zerfressener Steine - Konzert für Bratsche und tiefes Ensemble ~ 18m
15 Dein Anderlstück, eine Heimatverbundenheit ~ 22m
16 Zur Liebe nicht fähig - Vertonte Gedichte nach Herta Kräftner und Walter Buchebner ~ 10m
17 ich gehe jetzt - Kurzoper nach einem Libretto von Gerhard Rühm ~ 22m
18 Kleine Anarchistensuite ~ 10m
19 amarantus ~ 45m
20 ALLOS ~ 10m
21 seven contacts... ~ 18m
22 Intimacy ~ 14m
23 außen, von innen - nach Thirsty Camel (Fotografien/Zeichnungen) ~ 15m
24 gegangen - Eine performative Klanginstallation ~ 12m
25 znit: irgendeinSPIEGELschaun ~ 40m
26 znit: ich grenz an alles immer mehr ~ 14m
27 Josefa Schweiger coop: für mich
28 i love you - Stück für zwei Performerinnen und zwei Klaviere
29 für die Sterne ~ 22m
30 Strqu. Nr. 3/13 ~ 13m
31 The House... (Part I)...of Leaves (Part II) ~ 25m
32 Liebes Fagott* - Drei Stücke für Maria Gstättner nach Gedichten von Gioconda Belli ~ 11m
33 Mind The Gap ~ 10m
34 QUASI AMORE - FELDER DER LIEBE - Wandelkonzert für Kammerorchester, fünf Stimmen und Text

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1977
Geburtsdatum:  17. März 1977
Geburtsort:  Hall in Tirol
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Arbeitet als Komponistin, Pianistin und Performance-Künstlerin.

 

Judith Unterpertinger, Jahrgang 1977, die sowohl an der Uni Wien ein Philosophiestudium , als auch an der Bruckneruniversität Linz ein Klavier- und ein Kompositionsstudium abschloss, ist als Ensemblemitglied von Der böse Zustand, fruitmarket gallery, tütü tätig, komponierte u. a. für das Janusensemble, Koehne Quartett, Attensamquartett u. a. Darüber hinaus ist sie auch Performancekünstlerin, 2006 erhielt sie das SKE-Jahresstipendium.

 

Ihr Hauptinteresse liegt in der Realisierung von musikalisch-performative Architekturen, vor allem soziologische und urbane Bedingungen der Form. Erforschung der Beziehungen zwischen verschiedenen Kunstformen wie Musik, Tanz und Bildende Kunst.

 

Sie lebt und arbeitet in Obertraun, Österreich.

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
2001 - 2003

Mitbegründung und Mitglied von Der böse Zustand, tütü, fruitmarket gallery

2002 - 2003

No Mouth Orchester (Leitung Christoph Cech), UNO.Kollektiv (Leitung Hannes Löschel) und Wandlerkette (Leitung Michael Bruckner)

2003

Zusammenarbeit mit Katharina Weinhuber (Tanz) für das Stück "Triadi Memories" von Morton Feldman

2003 - 2004

BigAnnasBergFunBand: Cellistin unter der Leitung von Christoph Cech

2004

Mitwirkung unter der Leitung von Renald Deppe

2004 - 2005

Der rote Hahn: Mitwirkung mit Dietmar Bruckmayr

Breuer/Unterpertinger: Mitwirkung mit Bernhard Breuer

donatu [dot] com: Mitwirkung unter der Leitung von Daniel Mateij

Pritchard/Unterpertinger: Mitwirkung mit Alwyne Pritchard

Mitglied bei No Business For Dogs, deepseafish K, krillit, Hauf / Hess / Jackson / Juun, unterPritperTingerchard, The London Improvisers Orchestra

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
2006

Dritter Platz beim Gustav Mahler Kompositionswettbewerb

2006

Jahresstipendium

2007

composer in residence

2009

Startstipendium

2009

Theodor-Körner-Preis

2010

Talentstipendium

2012

Anton-Bruckner-Stipendium

Pressestimmen

17. September 2007

[...] Auch die Tirolerin Judith Unterpertinger hatte ihr Stück "außen, von innen" dort bereits vergangene Woche mit dem OENM in anderer Besetzung erproben können. Ihr gelang auf der Grundlage einer Fotoserie eine fein charakterisierte und ziselierte Raumklang-Kammermusik voller vielfältiger Dialoge und Korrespondenzen [...]

Salzburger Nachrichten (Heinz Rögl)

 

11. September 2007

Judith Unterpertingers Thirsty Camel; außen, von innen gefiel [...] durch die periodische Verflüchtigung und Sammlung der Klänge wie der Ensemble-Tuttis.

Der Standard (Andreas Felber)

 

25. Oktober 2004

[...] Eine wirklich rundum gelungene Arbeit, die auch den Mut zu tatsächlich Neuem bewies. [...]

Oberösterreichische Nachrichten (Michael Wruss)

 

5. Februar 2004

[...] als Uraufführung ist die "Kleine Anarchistensuite" der Tiroler Komponistin Judith Unterpertinger zu hören: eine durchaus spannende, zwischen vibrierendem Flageolett und krachender Blockakkordik angelegte Konversation. [...]

Oberösterreichische Nachrichten (Christoph Haunschmid)

 

26. Juni 2003

[...] Unterpertingers scheuklappenloser suchender Geist wurde indessen auch im Improvisationsset offenbar. Alternierend an präpariertem Klavier und Cello werkend, erarbeitete sie mit Dominika Zach (Stimme), Stephan Sperlich (Cello) und Thomas Grill (Elektronik) Geräuschstrukturen von geradezu britischer Kollektivdisziplin, gewitzte Trashcollagen und Hardcore-Sekundenstücke a la John Zorn. Und trotz der Vielfalt der assoziativen Referenzen spürte man auch hier: Da wird präzise ein breiter Horizont erarbeitet, Terrain erschlossen, auf dem in Zukunft möglicherweise tatsächlich unerhörte Klanggewächse emporschießen könnten.

Der Standard (Andreas Felber)

Diskografie, Projekte

Diskografie:

  • 2011: Proxemics: Hauf / Hess / Jackson / Juun
  • 2011: Lovely Objects: No Business For Dogs 
  • 2005: Der böse Zustand: Schlund (ostblock rekords)
  • 2005: fruitmarket gallery:au'i-o'i (ostblock rekords) 
  • 2003: Grabenfesttage: Charming Nights (Extraplatte)