Sonja Leipold
Instrument: Flöte, Klavier, Cembalo

Fotografin: Maria Frodl ©

Leipold Sonja

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1983
Geburtsort:  Villach
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

Sonja Leipold, *1983, absolvierte die Studien IGP Querflöte & Klavier am Mozarteum Salzburg und Konzertfach Cembalo an der Musikuniversität Wien (Diplom 2011 mit Auszeichnung).
Ihre Arbeit wurde mit diversen Preisen und Förderungen gewürdigt: u.a. Bundeswettbewerbe Prima la Musica, Stipendium des BMUKK für das Projekt „Cembaloperspektiven“ 2009, Leistungsstipendien der Musikuniversität Wien, Finalistin der international Osaka music competition 2009, Preisträgerin beim internationalen Cembalowettbewerb Bologna 2011 (Annelie-de-Man Preis für zeitgenössische Cembalomusik) und beim Fidelio-Wettbewerb 2012.
Konzentration auf Barock- und zeitgenössische Musik, Widmungsträgerin zahlreicher zeitgenössischer Cembalowerke. Mit eigenen Projekten, solistisch ebenso wie als Mitglied diverser Ensembles rege Konzerttätigkeit in ganz Europa (bei Veranstaltern wie Musikverein, Konzerthaus und Radiokulturhaus Wien, Innsbrucker Festwochen, Carinthischer Sommer, Sammlung Essl, IGNM, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Rundfunkchor/Philharmonie Berlin, Contemporary Harpsichord Festival Parma, November Music Days Niederlande,  u.a.)
Unterrichtstätigkeit in Wien, Dozentin bei Sommerkursen für alte Musik. Außerdem Engagements u.a. als musikalische Abendspielleitung am Stadttheater Klagenfurt sowie Einstudierung/Korrepetition am Theater an der Wien unter N. Harnoncourt.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
2005

IGP Querflöte mit Schwerpunkt Traversflöte (Diplom)

2006

IGP Klavier mit Schwerpunkt Korrepetition (Diplom mit Auszeichnung)

2011

Konzertfach Cembalo (Diplom mit Auszeichnung)

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt

Dozentin bei Sommerkursen für alte Musik

eigene Projekte, solistisch wie auch als Mitglied diverser Ensembles

Widmungsträgerin zahlreicher Werke (u.a. für das Duo Ovocutters - Cembalo und Akkordeon)

rege Konzerttätigkeit in ganz Europa und bei renommierten Veranstaltern (Musikverein, Konzerthaus und Radiokulturhaus Wien, Innsbrucker Festwochen, Carinthischer Sommer, Sammlung Essl, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, International Contemporary Harpsichord Festival, Rundfunkchor und Philharmonie Berlin, November Music Days Niederlande, u.a.)

Musikpädagogin für Klavier und Querflöte

musikalische Abendspielleitung

Korrepetition und Einstudierung unter Nikolaus Harnoncourt

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation

Preisträgerin Bundeswettbewerbe in Klavier solo und Holzbläserkammermusik

Leistungsstipendien

2009

Stipendium für das Projekt „Cembaloperspektiven“

2009

Finalistin

2011

Preisträgerin beim internationalen Cembalowettbewerb Bologna (Annelie-de-Man Preis für zeitgenössische Cembalomusik)

2012

Preisträgerin Fidelio-Wettbewerb

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: 

Kontakt, Links