Ciciliani Marko

Vorname
Marko
Nachname
Ciciliani
erfasst als
KomponistIn
KlangkünstlerIn
WissenschaftlerIn
Genre
Neue Musik
Subgenre
Elektronische Musik
Instrument(e)
Elektronik
Geburtsjahr
1970
Geburtsort
Zagreb
Geburtsland
Kroatien

© Marko Ciciliani

Ausbildung
1990 - 1996 Hochschule für Musik und Theater Hamburg Hamburg Komposition und Musiktheorie (Ulrich Leyendecker, Manfred Stahnke)
1993 - 1994 Manhattan School of Music New York Studium bei Nils Vigeland
1996 - 1998 Königliches Konservatorium Den Haag Den Haag postgraduales Studium (Clarence Barlow, Louis Andriessen)
2007 - 2010 London PhD an der Brunel Universität (Bob Gilmore, Johannes Birringer)

Tätigkeiten
1997 - 2004 Kopist für den niederländischen Verlag Donemus
2005 Gründer der Gruppe "Bakin Zub"
2010 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien seitdem Lehrtätigkeit
2011 Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) Graz Universität für Musik und darstellende Kunst Graz seither Professor für Computer Music Composition and Sound Design
2013 Konzerttournee mit einem audiovisuellem Soloprogramm im Westen der USA
2014 - 2016 Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt Darmstadt Lehrer und Workshopleitung

Aufführungen (Auswahl)
2009 KomponistInnenforum Mittersill Composer in Residence
2014 Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt Darmstadt Porträt-Konzert
2015 Zagreb Porträt-Konzert mit Barbara Lüneburg
Berlin Festival Transmediale
New York Festival Experimental Intermedia
Tokyo - Japan Festival SuperDeluxe
Sydney - Australien Festival NowNow Series
ISCM/IGNM/SICM - Internationale Gesellschaft für Neue Musik ISCM World Music Days
Wien Modern
Huddersfield Contemporary Music Festival
Music Biennale Zagreb

Auszeichnungen
2009 Viila Aurora Stipendium mit dreimonatigem Aufenthalt in Los Angeles
2015 Stipendium des Österreichischen Wissenschaftsfonds für ein PEEK-Projekt mit dem Titel "GAPPP - Gamified Audiovisual Performance and Performance Practice" (AR 364)

Diskographie:

  • 2015: "Pop Wall Alphabet"
  • 2011: "Jeanne of the Dark" for 4 musicians (Ahornfelder)
  • 2008: "81 snapshots in elemental order" for No-Input Mixer (Evil Rabbit Records)
  • 2006: "Voor het Hooren geboren" six chamber music compositions (Coviello Classics)
  • 2003: "Tullius Rooms" for piano, electronics and soundscapes (Unsounds)
  • 2001: "Bosch tapped the gas pedal and the Caprice moved forward" electro-acoustic Opera (NoHarmDone)

 

Compilations

  • 2008: "Test Tone Anthology" Improvisation with Yoshio Machida (Medama Records)
  • 2006: "Jorge Isaac Solo" mit Marko Ciciliani "Quartz Stalagnat" (Electroshock)
  • 2003: "European Young Generation" mit Marko Ciciliani "KörperKlang" (Zeitklang Records)
  • 2000: "Music for Baby" mit Marko Ciciliani "Pavillon" (Amorphon)
  • 1999: "Kraakgeluiden, Document 1" Improvisation with Yannis Kyriakides, Lucio Capece and Yoshio Machida (Unsounds)

Links mica-Artikel: Showroom of Contemporary Sound Zagreb: Österreich-Schwerpunkt

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Marko Ciciliani. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/186557 (Abrufdatum: 25. 9. 2020).