Hauf Anna Clare

Vorname
Anna Clare
Nachname
Hauf
erfasst als
InterpretIn
Genre
Klassik
Jazz/Improvisierte Musik
Neue Musik
Subgenre
Alte Musik
Instrument(e)
Mezzosopran
Geburtsjahr
1976
Geburtsort
London
Geburtsland
Grossbritannien
Ausbildung
1982 - 1989 Unterricht bei Prof. Josef Birkus Kigo Violine
1989 - 1996 Saxonphon- und Klarinettenunterricht Deppe Renald
1997 - 2004 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Sologesang, Abschluss mit Auszeichnung Stimme Hansmann Rotraud
1997 - 2004 mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Lied und Oratorium Spencer Charles
Meisterkurs Mezzosopran Lipovsek Marjana
Meisterkurs Mezzosopran Holzmair Wolfgang
Meisterkurs beim Hilliard Ensemble

Tätigkeiten
intensive Beschäftigung mit alter und zeitgenössischer Musik (z.B: Le Balcon, What next, Blond Eckbert, Radek, Katzelmacher, Il Trinofo del Tempo e del Disinganno, …)
im Konzertbereich eine weite Palette von Monteverdi bis hin zu Uraufführungen (Muthspiel, Aichinger, Lang)
im improvisierenden Bereich Auftritte z.B. mit dem Takon Orchester, Renald Deppe, Oskar Aichinger
zusammen mit dem Lautenisten Christopher Dickie widmet sie sich der Musik der Renaissance und des Frühbarock
Opernengagements bei den Bregenzer Festspielen, der Wiener Volksoper und der Neuen Oper Wien
Zusammenarbeit mit Christian Muthspiel, Leopold Hager, Christoph Cech, dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Klaus Maria Brandauer, Martin Haselböck und der Wiener Akademie, dem Klangforum Wien und der Camerata Salzburg
als singende Schauspielerin und Performerin regelmäßige Auftritte im Wiener Kabinetttheater, u.a. mit Stücken von Salvatore Sciarrino, Mauricio Kagel oder Hugo Ball, und als Liedsängerin mit Werken von Gustav Mahlker, Richard Wagner, Ernst Krenek und zeitgenössischer Musik, z.B. im Wiener Konzerthaus und auf der Ruhrtriennale etc.
2009 Vienna Art Orchestra seitdem Übernahme der Gesangsparts

Aufführungen (Auswahl)
2005 Neue Oper Wien Rolle der Irma/La Reine in der österreichischen Erstaufführung von Peter Eötvös' "Le Balcon"
2006 Mitwirkung bei der Uraufführung von Erik Højsgaards "Don Juan kommt aus dem Krieg"
2006 Kabinetttheater Wien Mitwirkung bei der Puppenoper "terribile e spaventosa storia del principe di venosa e della bella maria" von Salvatore Sciarrino
Musikverein für Steiermark Graz Johannes Brahms: Altrhapsodie
Lieder eines fahrenden Gesellen mit der Camerata Salzburg

Auszeichnungen
Musica Juventutis Gewinnerin
Allegro Vivo / Internationales Kammermusik Festival Austria Gewinnerin
Jugend musiziert Gewinnerin

Links mica-Artikel: Imago Dei in der Minoritenkirche: Renald Deppes Himmelerkundungen und Christoph Cechs Totentanz-Fragmente (Nachbericht) (2010)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 3. 2020): Biografie Anna Clare Hauf. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/69332 (Abrufdatum: 28. 9. 2020).

Logo frauen/musik