Cuesta Daniel de la

Vorname
Daniel
Nachname
de la Cuesta
erfasst als
KomponistIn
AusbildnerIn
Genre
Neue Musik
Geburtsjahr
1966
Geburtsland
Mexiko

"Daniel De La Cuesta hat seine musikalische Ausbildung mit 13 Jahren in seiner Heimatstadt Mexico City begonnen. Nach Abschluss der Studien in Komposition und Finanzwissenschaft reiste er 1991 nach Wien, wo er seine Kompositionsstudien zuerst bei Herbert Lauermann, später bei Michael Jarrell fortsetzte und mit Auszeichnung abschloß.

Seine Musik wurde bei namhaften Festivals, Konzerthäusern und -veranstaltern aufgeführt, u.a. Osterfestival Hall/Tirol, Ticino Musica (Tessin/Schweiz), EXPAN Spittal/Drau, Minoritenkirche Graz, Klangraum Minoritenkirche Stein, Musikverein Wien, Neue Musik in Sankt Ruprecht, echoraum, Karajan Center, Alte Schmiede. Renommierte InterpretInnen wie Angélica Castelló, Sylvie Lacroix, Robert Buschek, Petra Stump, Heinz-Peter Linshalm, Bojidara Kouzmanova, Ensemble On_Line, Andrés Orozco, Jorge Federico Sepúlveda, Mathilde Horsiangou oder Georg Riedl haben seine Kompositionen in verschiedenen Länder Europas und Amerikas uraufgeführt und gespielt.

Er hat folgende Stipendien bekommen: Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr, Theodor-Körner-Preis für Komposition, Förderungspreis für künstlerische Tätigkeit des Bundeskanzleramts, Staatsstipendium für Komponisten des Bundeskanzleramtes [...]."
Echoraum Wien: »tientos y otros alucines«: Komponistenportrait Daniel de la Cuesta (2008), abgerufen am 09.05.2022 [https://www.echoraum.at/tientos.htm]

Auszeichnungen

2010 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur: Kompositionsförderung
2010 Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana – SKE Fonds: Kompositionsförderung (Cindogu, Ilargarien eza)
2020 Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport: Staatsstipendium für Komposition
2016 Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana – SKE Fonds: Kompositionsförderung (Enso)

Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr: Stipendiat
Theodor-Körner-Preis für Komposition - Theodor Körner Fonds, Wien: Preisträger
Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur: Förderungspreis für künstlerische Tätigkeit

Ausbildung

Mexiko City (Mexiko): Komposition, Finanzwissenschaft
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Komposition (Lukas Lauermann)
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Komposition (Michael Jarrell) - Diplom mit Auszeichnung

Tätigkeiten

Zusammenarbeit mit bekannten MuskerInnen, u.a. Gina Mattiello, Angélica Castelló, Philipp Meier
renommierte InterpretInnen wie u.a. Angélica Castelló, Sylvie Lacroix, Robert Gillinger, Bojidara Kouzmanova-Vladar, Andrés Orozco-Estrada, Jorge Federico Sepúlveda, Mathilde Horsiangou, Georg Riedl, Duo Stump-LinshalmEnsemble on_line

Aufführungen (Auswahl)

2005 Duo Stump-Linshalm - Konzert "Schattenklänge" - open music Graz, Mariahilferkirche Graz: Fragmente (UA)
2008 Robert Gillinger (fg), Angélica Castelló (fl), Maria Frodl (vc), Sylvie Lacroix (fl), Beatrice Petitet-Kircher (voc) - Komponistenporträt "Daniel de la Cuesta", Echoraum Wien: tiento I, tiento II, tiento III, tiento IV, im winter, nakarópari (UA), centillements (UA)
2009 Ensemble on_line, Simeon Pironkoff (dir) - Klangspuren Schwaz, ORF Kulturhaus Innsbruck: Ilargiaren kantua (UA)
2010 Lukas Haselböck (b), Theresia Schmidinger (bcl), Markus Holzer (ssax, barsax), Robert Gillinger (fg), Gabriela Mossyrsch (hf), Gernot Schedlberger (pf), Martha Schwediauer-Southwick (pf), Norbert Sterk (dir), Christian Utz (dir) - cercle – konzertreihe für neue musik, DAS OFF-THEATER Wien: Gesang einer gefangenen Amsel (UA)
2011 Christian Kapun (dbcl), ensemble LUX - ÖGZM – Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musik, Alte Schmiede Wien: Ilargarien eza (UA)
2016 Ensemble Reconsil Wien, Roland Freisitzer (dir) - BankAustria Salon im Alten Rathaus "MIXTIM", Wien: Enso (UA)
2016 Noise Me Tender, TE-R, Florian Bogner (dir) - Konzert #6 «Turntables, Sinewaves and Visuals - Mini-Festival VERSUS, Gare du Nord Basel (Schweiz): Fremde Landschaft I (UA)

Uraufführung seiner Musik durch namhafte Festivals, Konzerthäuser, -veranstalter, u.a. Osterfestival Tirol, Festival Expan, Kulturzentrum bei den Minoriten, Musikverein Wien - Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, neue musik in st. ruprecht, Echoraum Wien, Alte Schmiede Kunstverein Wien, Ticino Musica (Tessin/Schweiz)

Diskografie (Auswahl)

Tonträger mit seinen Werken
2008 Passagen - Robert Gillinger (ein_klang records) // Tiento III

Literatur

2009 Ternai, Michael: Klangspuren Schwaz 09. In: mica-Musikmagazin.
2010 mica: cercle – konzertreihe für neue musik. In: mica-Musikmagazin.
2010 mica: NeW_Air – New Experimental Ways. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Soundcloud: Daniel de la Cuesta

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 9. 5. 2022): Biografie Daniel de la Cuesta. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/205117 (Abrufdatum: 3. 10. 2022).