Direkt zum Inhalt

Satler Jan

Vorname
Jan
Nachname
Satler
erfasst als
Interpret:in
Solist:in
Genre
Neue Musik
Klassik
Instrument(e)
Klavier
Geburtsjahr
1997
Geburtsland
Deutschland
Jan Satler © Sofija Palurović

Jan Satler © Sofija Palurović

"Jan Satler (1997) ist ein slowenischer Pianist. Im Jänner 2023 hat Jan seine künstlerische Masterabschlussprüfung in der Studienrichtung Klavier Konzertfach und Neue Musik an der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien mit einstimmiger Auszeichnung absolviert. Im Studienjahr 2021/22 war er Empfänger des SYLFF-Stipendiums (The Ryoichi Sasakawa Young Leaders Fellowship Fund), welches von der Tokyo Foundation an "weltweit exzellente Studierende ausgewählter Universitäten" vergeben wird. Er hatte zahlreiche Konzerte in diversen österreichischen Veranstaltungsorten wie dem Wiener Musikverein, dem Wiener Konzerthaus, dem ORF RadioKulturhaus, Arnold Schönberg Center, Alte Schmiede, Parlament in der Hofburg, Porgy&Bess, REAKTOR, dem Brucknerhaus Linz und dem Konzerthaus Klagenfurt, sowie in Deutschland, Slowenien, Italien, Litauen und Großbritannien gegeben. Als Spezialist für zeitgenössische Musik spielte er zahlreiche Uraufführungen (Stücke von Friedrich Cerha, Karlheinz Essl, Thomas Wally, Nava Hemyari, Dora Cojocaru, Mayako Kubo, Edu Haubensak u.a.) und musizierte mit den führenden österreichischen Ensembles, wie zum Beispiel Klangforum Wien, PHACE, Platypus Ensemble und Ensemble Wiener Collage. Er hat zahlreiche Aufnahmen für den ORF gemacht und spielte bei diversen Festivals (für Neue Musik) mit, darunter Wien Modern, Wiener Festwochen, Grafenegg, Klangspuren Schwaz, Imago Dei Festival, 4020 Festival, Festival brücken und andere.
Seit Juli 2023 ist Jan Mitglied des Platypus Ensembles für Neue Musik."
Jan Satler: Curriculum Vitae, abgerufen am 25.10.2023 [https://www.jansatler.com/]

Auszeichnungen

2012–2020 Public Scholarship, Development, Disability and Maintenance Fund of the Republic of Slovenia (Slowenien): mehrfacher Zois-Stipendiat
2013 Carinthian International Piano Competition: 1. Preis
2014 International Music Competition Belgrad (Serbien): 1. Preis
2015 International Music Competition Belgrad (Serbien): 1. Preis
2015 TEMSIG – Tekmovanje mladih glasbenikov Republike Slovenije (Slowenien): 2. Platz, Goldene Plakette i.d. Kategorie "TEMSIG Solfeggio"
2016 International Music Competition Belgrad (Serbien): 1. Preis
2016 Konservatorij za glasbo in balet Maribor (Slowenien): Roman-Klasinc-Auszeichnung (für "Herausragende künstlerische Leistungen")
2021–2022 Tokyo Foundation (Japan): SYLFF-Stipendiat
2021 | 2022 Stadt Maribor (Slowenien): Stipendium für begabte Schüler und Studenten

Ausbildung

2007–2012 Musikschule Ruše (Slowenien): Klavier (Darja Vogrinec)
2012–2016 Konservatorij za glasbo in balet Maribor (Slowenien): Klavier (Mitja Vrunč, Saša Gerželj-Donaldson), Musiktheorie
2013–2014 KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Vorbereitungslehrgang (Zuzana Niederdorfer)
2014 ISA − Internationale Sommerakademie - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Meisterkurse Klavier
2015 Sommerakademie - RCMS – Royal Conservatoire Scotland (Schottland): Meisterkurse Klavier
2016–2020 Anton Bruckner Privatuniversität Linz: Konzertfach Klavier, IGP Klavier (Till Alexander Körber) - Diplom mit Auszeichnung
2023 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Konzertfach Klavier (Christopher Hinterhuber), Neue Musik (Mathilde Hoursiangou) - MA mit einstimmiger Auszeichnung

Tätigkeiten

Mitglied in den Ensembles
2023–heute Platypus Ensemble: Pianist (gemeinsam mit Jaime Wolfson (pf, Komposition), Kaoko Amano (s), Anna Koch (cl), Iva Kovač (fl), Marianna Oczkowska (vl), Stefanie Prenn (vc), Anđela Radunović (va), Veronika Kopjova (pf))

Zusammenarbeit u. a. mit: Friedrich Cerha, Karlheinz Essl, Mayako Kubo, Dora Cojocaru, Edu Haubensak, Klangforum Wien, PHACE, Ensemble Wiener Collage

Aufführungen (Auswahl)

2019 Jan Satler (pf), Linz: Trois cent notes (UA, Karlheinz Essl)
2022 Platypus Ensemble: Elena Gabbrielli (fl), Anna Koch (cl), Marianna Oczkowska (vl), Stefanie Prenn (vc), Gregor Aufmesser (db), Jan Satler (pf), Jaime Wolfson (dir) - Dreams 1, Reaktor Wien: die dinge ohne uns, ihre Langsamkeit und die freiheit der menschen (in musik) (h.m., m.m., s.z.) (UA, Hannes Dufek)
2022 Jan Satler (pf), Studierende der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Ernst Kovacic (dir) - Konzert "Josef Pillhofer gewidmet" - brücken 22, Kunsthaus Mürzzuschlag: Anastasis (UA, Till Alexander Körber)
2023 Julia Turnovsky (vl), Harriet Krijgh (vc), Selim Mazari (pf), Marianna Oczkowska (vl), Johannes Kubitschek (vc), Jan Satler (pf), Maria Mogas Gensana (acc), Samuel Toro Pérez (e-git), Jaime Wolfson (dir) - Ö1 Musiksalon »Grenzenlos« - Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1, Wiener Konzerthaus: Arcade (UA, Soyeon Park)

Quellen/Links

Webseite: Jan Satler
Facebook: Jan Satler
YouTube: Jan Satler
Wien Modern: Jan Satler (2022)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 10. 4. 2024): Biografie Jan Satler. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/208625 (Abrufdatum: 21. 7. 2024).