Schellnegger Simon

Vorname
Simon
Nachname
Schellnegger
erfasst als
MusikerIn
KomponistIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Pop/Rock/Elektronik
Klassik
Subgenre
Kammermusik
Balkan
Klezmer
Instrument(e)
Viola
Geburtsjahr
1985
Geburtsort
Graz
Geburtsland
Österreich
Ausbildung
Graz erster Unterricht im Alter von 7 Jahren (Dejan Dacic) Violine
2002 - 2003 Graz weiterer Unterricht (Anke Schittenhelm) Violine
2002 - 2003 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Graz Vorbereitungslehrgang (Christian Euler) Viola
2003 - 2006 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Studium (Friedrich Bauer) Viola
2007 - 2011 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Konzertfach, Abschluss mit Bachelor Viola Weinmeister Gertrud
2011 - 2013 MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Masterstudium Viola

Tätigkeiten
2000 Gründer des Jazzfusion-Quartetts "Szelko Royal"; seitdem Entstehung zahlreicher Stücke für das Ensemble
2004 - 2007 Graz Stimmführer beim Kammerorchester "Capella Calliope", zahlreiche Konzerte im In- und Ausland
2010 Mitbegründer und seitdem Mitglied von "Das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar"
tätig in Formationen wie "String Syndicate", "Angela Tröndle und Mosaik" und "Shantel & Bukovina Orchestra"
Mitglied des "Acies-Quartetts" (zusammen mit Benjamin Ziervogel, Raphael Kasprian und Thomas Wiesflecker)

Auszeichnungen
1998 Prima La Musica Erster Platz
2000 Prima La Musica Erster Platz
2011 Gewinner ds Fidelio-Wettbewerbs in der Kategorie "Kreativ"

Links Grossmütterchen Hatz, Acies Quartett, mica-Artikel: Musikalischer Adventkalender - Das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar (2012), mica-Porträt: Das Großmutterchen Hatz Salon Orkestar (2014), mica-Rezension: Großmütterchen Hatz Salon Orkestar - "Terry Goes Around" (2014)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Simon Schellnegger. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/187266 (Abrufdatum: 5. 7. 2020).