Löscher Matthias

Vorname
Matthias
Nachname
Löscher
Nickname
Matt Pedals
erfasst als
KomponistIn
MusikerIn
InterpretIn
ProduzentIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Instrument(e)
Gitarre
Geburtsjahr
1982
Geburtsland
Österreich

Matthias Löscher © Andreas Balon

"MATTHIAS LÖSCHER alias MATT PEDALS zählt zu einem der wohl interessantesten österreichischen Jazz-Gitarristen der jüngeren Generation, der es – wie nur wenige vor ihm – geschafft hat, langfristig seinen Schaffensbereich in das hart umkämpfte Jazz-Karussell von New York City zu verlagern. Dabei lässt er mit Prestigeprojekten wie THE RUFF PACK, bei dem Jazz gekonnt mit Hip-Hop vereint wird und mit Kooperationen mit etablierten KünstlerInnen des Jazz wie etwa mit CHINA MOSES, aber auch mit der Newcomerin und Gewinnerin der SARAH VAUGHN COMPETITION, JAZZMEIA HORN, aufhorchen. LÖSCHER zählt zweifellos zu einem der heißesten österreichischen Anwärter auf eine internationale Musikkarriere. [...] Ohne Zweifel ist Matthias Löscher alias Matt Pedals auf dem besten Weg, selbst in die Riege der großen österreichischen Jazzgitarristen und sogar darüber hinaus aufzusteigen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Bis dahin kann man sich von seinem einzigartigen Stil bei einem seiner raren Konzerte in Österreich oder – wenn man gerade in der Nähe ist – natürlich auch in New York City überzeugen."
mica-Musikmagazin: Ein heißer Anwärter auf eine internationale Musikkarriere – MATTHIAS LÖSCHER im mica-Porträt (Georg Demcisin, 2015)

Auszeichnungen

2007 Anton Bruckner Privatuniversität Linz: Auslandstipendiat
2007 Kulturfonds der Stadt Salzburg: Förderstipendium
2008 Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana – SKE Fonds: Tonträgerförderung (für das Album "Thoughts & Ideas")
2008 Fulbright Kommission, Wien: William J. Fulbright-Stipendiat
2009 William and Tona Sheperd Scholarship: Stipendiat
2011 Amt der Salzburger Landesregierung: Jahresstipendium für Musik
2011 Soziale & Kulturelle Einrichtungen der austro mechana – SKE Fonds: Tonträgerförderung (für das Album "Duo")
2013 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Stipendium "The New Austrian Sound of Music 2014–2015" (mit Lylit Löscher Duo)

Ausbildung

1988–1998 Musikum Salzburg / Salzburger Musikschulwerk: Violoncello
1992–2001 Musisches Gymnasium Salzburg: Matura
1998–2001 Musikum Salzburg / Salzburger Musikschulwerk: Gitarre (Wolfgang Pointner)
2000–2007 Anton Bruckner Privatuniversität Linz: Jazz-Gitarre (Peter
O'Mara, Andi Schreiber), (Jazz-) Komposition (Christoph Cech) - Bachelor of Arts mit  Auszeichnung
2001–2004 Wien: Gitarrenunterricht (Wolfgang Muthspiel)
2003 Unterricht bei diversen internationalen Jazzgitarristen, u.a. Guido
Jeszenszky, Kurt Rosenwinkel, Peter Bernstein
2005–2006 New York (USA): privater Studienaufenthalt
2006–2007 Wien: Gitarrenunterricht (Karl Ratzer)
2007–2008 Anton Bruckner Privatuniversität Linz: MA Komposition (Christoph Cech) - Abbruch zugunsten einer Ausbildung in den USA
2008–2010 Purchase College, New York (USA): Jazz-Gitarre (Jon Faddis, Hal Galper, John Abercrombie, Doug Weiss) - Master of Arts mit Auszeichnung

Tätigkeiten

2005 Neue Oper Wien, Remise Wien: Bühnenmusiker (Produktion: "Orfeo", Christoph Cech)
2005 Gulda-Tage, Kremsmünster: musikalische Zusammenarbeit mit Paul Gulda
2012 HipHopperforCovers Mixtape Vol.1 Release Tour: Österreich-Tournee mit seiner Band "The Ruff Pack"
2020 Musikprojekt "NYC – This is Us" - Österreichisches Kulturforum New York (USA): Mitwirkender; gemeinsam mit Yela (Daniela Bauer), Dennis Brandner, Markus Gottschlich, Peter Kronreif, Peter Traunmüller, Stephan Kondert

Mitglied in Ensemble/Band/Orchester
1994–heute Matthias Löscher Quartet: Gitarrist; gemeinsam mit Christoph Pepe Auer (sax), Peter Kronreif (perc), Matthias Pichler (db)
1999–heute Matthias Löscher Trio: Gitarrist; gemeinsam mit Andreas Waelti (db), Reinhold Schmölzer (perc)
2002–heute Klapperstorch: Gitarrist; gemeinsam mit Andreas Lettner (perc), Stephan Kondert (db), Marco Palewicz (pf, elec)
2006–heute SK Invitational: Gitarrist
2008–heute The Ruff Pack: Gitarrist; gemeinsam mit Stephan Kondert (db), Daru Jones (perc)
2011–20?? Lylit Löscher Duo: Sängerin; gemeinsam mit Eva Klampfer (git)
2016–heute musikalische Zusammenarbeit mit Lauryn Hill

ML Trio: Gitarrist; gemeinsam mit Stephan Kondert (db), Andreas Lettner (perc)
Lorenz Raab Quartett: Gitarrist; gemeinsam mit Lorenz Raab (trp), Matthias Pichler (db), Lucas Niggli (perc)

Sideman bzw. Zusammenarbeit mit zahlreichen nationalen/internationalen Bands/Ensembles, bspw. Werner Zangerle 4, Itzling-West Sextet, Nuf Said, Millions of Dreads, Ballaststofforchester, Jazzit Stageorchestra, Walter Sitz Trio, Blumentopf, TY, Texta, Hogans & Pursuance, Ayo Awosika, Julia Fischer & Friends, Jetlazz
Zusammenarbeit mit zahlreichen bekannten MusikerInnen/KomponistInnen, u.a. David Murray, Justin Brown, Hamid Drake, Philipp Nykrin, Sophie Hassfurther, Julian Weidenthaler, Christian Kronreif, Franz Oberthaler, Fabian Rucker, Robert Friedl, Alex Meik, Klaus Kircher, Herbert Königshofer, Klemens Marktl, Herbert Pirker, Bernd Satzinger, Patricia Breiteck, Julia Fischer, Julia Sitz, Eddie Louis, Kurt Gersdorf, Gernot Haslauer, Hannes Löschel

Pressestimmen

23. November 2012
"Die Nachricht mag bislang noch nicht wirklich nach Österreich durchgedrungen sein, aber THE RUFF PACK haben im letzten Jahr ihren kleinen internationalen Durchbruch feiern können. Die Truppe war europaweit viel unterwegs (unter anderem absolvierte sie eine ausgedehnte Deutschland-Tour) und erspielte sich aufgrund ihrer außergewöhnlichen Livequalitäten vielerorts eine Reihe neuer Fans. Was, hört man sich nur durch die Stücke des Dreiers, im Grunde genommen nur wenig verwundert. Denn der Sound, welchen Matthias Löscher (Gitarre), Stephan Kondert (Bass) und Daru Jones (Schlagzeug) praktizieren, ist einer, der unerhört frisch und modern erklingt, viel, viel Dynamik besitzt und das Publikum letzten Endes einfach zum Tanzen und kollektiven Kopfnicken animiert. Es ist nahezu unmöglich, nicht von der Energie ihrer Musik erfasst zu werden, was auch daran liegt, dass es der österreichisch-amerikanischen Formation gelingt, alles wie aus einem Guss erklingen zu lassen. Die Kompositionen sind zwar anspruchsvollerer Natur, die Rhythmen, wie auch das Spiel zum Teil sehr komplex und herausfordernd, dennoch spürt man von alle dem nichts, auch weil keiner der drei Musiker sich dazu veranlasst sieht, sein Können am eigenen Instrument selbstbeweihräuchernd zur Schau zu stellen. Das bedeutet aber nicht, dass THE RUFF PACK gelegentlich nicht auch mal Improvisationen zulassen. Das tut die Band schon, nur sind diese dezent eingesetzt und bewusst songdienlich gehalten."
mica-Musikmagazin: summer.jazz.in.the.city präsentiert THE RUFF PACK (Michael Ternai, 2013)

01. Februar 2012
über: Duo - Lylit Löscher Duo (Sessionwork Records)
"Ein ungemein fesselnder Dialog zwischen feinem, variantenreichen Gitarrenspiel und ausdrucksstarker Stimme ist es geworden, das bei Session Work Records erschienene Erstlingswerk des Duos Lylit Löscher. Was Sängerin Lylit (aka Eva Klampfer) und Gitarrist Matthias Löscher auf den Weg bringen, sind stimmungsvolle, jazzig angehauchte Stücke, die schlicht unter die Haut gehen und in reduzierter Form mit dezent eingesetzten elektronischen Spielerein dargebracht, trotzdem dichteste und berührende Atmosphäre entstehen lassen. Die CD bietet Musik, die fast schon zu schweben scheint und einlädt, sich einfach nur fallen zu lassen. [...] Gemeinsam begeben sich Lylit und Matthias Löscher in ihren Stücken auf eher ruhigere musikalische Pfade, welche sie vom Jazz über elektronische Klangspielerein bis hin zum modernen Liedermachertum führen. Zurückhaltend instrumentiert, bringen die beiden Songs auf den Weg, die aufgrund ihrer Reduziertheit sehr viel Raum eröffnen. Man wird direkt eingeladen, in das von dem Duo erschaffene Sounduniversum einzutreten. Und man tut es gerne. Obwohl die Stücken spielerisch und gesanglich doch komplexerer und zum Teil experimenteller Natur sind, scheinen sie doch immer irgendwie zu schweben. Sie berühren durch ihre wunderbaren Melodien und steten stimmungsvollen Verdichtungen. Grenzen in der Realisierung ihrer musikalischen Visionen setzen sich die beiden natürlich keine. Erlaubt ist alles, eigene Kompositionen, Loop-Spielereien, Improvisationen und Soundkollagen. Die Kunst der beiden offenbart sich darin, dass es ihnen gelingt, alle Elemente in einem faszinierenden Ganzen aufgehen zu lassen [...]."
mica-Musikmagazin: Das Lylit Löscher Duo mit neuem Album am Start (Michael Ternai, 2012)

Diskografie (Auswahl)

2021 Songs of Life - Matthias Löscher (4x6Records)
2020 Up - The Ruff Pack (EP; 4x6Records)
2019 UNSEEN Matthias ‘Pedals’ Löscher (feat. J. Hoard & Kennedy Kennedy) (Single; 4x6Records)
2017 Golden Crown - SK Invitational (Kopfhörer Recordings)
2016 Rise - Nuf Said (Ropeadope Records)
2015 Impassioned - Lorenz Raab Quartett (Unit Records)
2013 With You - The Ruff Pack (Sessionwork Records)
2012 HipHoppersForCover Mixtape, Vol. 1 EU Version - The Ruff Pack
2011 The Ruff Pack Live (DVD; Sessionwork Records)
2011 Duo - Lylit Löscher Duo (Sessionwork Records)
2011 Im Wandel - Millions of Dread (MoD Music)
2010 Introducing The Ruff Pack - The Ruff Pack (Sessionwork Records)
2009 Thoughts & Ideas - Matthias Löscher (Sessionwork Records)
2009 Sweet 16 - Texta Live! backed by SK Invitational (Tontraeger Records)
2009 Raw Glazed - SK Invitational (Tontraeger Records)
2007 SK Invitational - SK Invitational (Jazzit: Edition)
2007 Nucleus - Werner Zangerle Quartett (PAO Records)
2007 Vox - Matthias Löscher Quartett (ATS Records)

Als Interpret
2020 Queen & Slim: The Soundtrack (LP; Motown) // C3: Guarding The Gates; gemeinsam mit Lauryn Hill
2017 The Invisible Man: An Orchestral Tribute To Dr. Dre (Tru Thoughts)
2010 Unexpected - Lylit (EP; Kedar Entertainment)
2001 Phobia - Stygma IV (Rising Sun Records) // Track 6: Ricochet; Track 9: Pain
1996 Prediction - Voice (Blue House Records)

Literatur

mica-Archiv: Matthias Löscher
mica-Archiv: Lylit Löscher Duo

2008 mica: Werner Zangerle 4 in der Welser Musikwerkstatt. In: mica-Musikmagazin.
2008 Michael Masen: Werner Zangerle Quartett. In: mica-Musikmagazin.
2012 Ternai, Michael: Die Jazzwerkstatt Wien lädt zur ZOOM! Night. In: mica-Musikmagazin.
2012 Ternai, Michael: "New Voices" im Jazzit: Lylit. In: mica-Musikmagazin.
2012 Ternai, Michael: The Ruff Pack unterwegs in Österreich. In: mica-Musikmagazin.
2012 Ternai, Michael: S.K. INVITATIONAL – Freestyle vs. Jazz. In: mica-Musikmagazin.
2012 Ternai, Michael: Jazzwerkstatt Graz Vol. 6. In: mica-Musikmagazin.
2012 Ternai, Michael: Session Work Festival. In: mica-Musikmagazin.
2013 Ternai, Michael: summer.jazz.in.the.city präsentiert THE RUFF PACK. In: mica-Musikmagazin.
2013 mica: NASOM – The New Austrian Sound of Music 2014/2015. In: mica-Musikmagazin.
2014 Ternai, Michael: Matthias Löscher Trio – Reflecting Monk. In: mica-Musikmagazin.
2015 Demcisin, Georg: Ein heißer Anwärter auf eine internationale Musikkarriere – MATTHIAS LÖSCHER im mica-Porträt. In: mica-Musikmagazin.
2021 Fleur, Arianna: "Ich betrachte es als Verantwortung, alles in meiner Macht Stehende zu tun, um Veränderungen und Bewusstsein zu schaffen." – MATTHIAS LÖSCHER im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2022 Ternai, Michael (2022): Anlässlich des International Jazz Day: Ein Blick auf die österreichische Jazzszene. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Matthias Löscher
austrian music export: Matthias "Pedals" Löscher
Wikipedia: Matthias Löscher
Facebook: Matthias Löscher
Soundcloud: Matt Pedals
YouTube: Matthias Löscher
Facebook: Lylit Löscher Duo
Webseite: The Ruff Pack
ycyccycycy

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 8. 7. 2022): Biografie Matthias Löscher. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/180513 (Abrufdatum: 10. 8. 2022).