airborne extended

Name der Organisation
airborne extended
erfasst als
Ensemble
Genre
Neue Musik
Subgenre
zeitgenössische Avantgarde
Gattung(en)
Ensemblemusik
Bundesland
Wien

© Nevena Tsvetkova

Gründungsjahr: 2013

Das Ensemble airborne extended wurde 2013 als Erweiterung des Ensembles airborne (das bereits 1992 um das italienische Ensemble Alter Ego entstanden war) gegründet, um ein Repertoire für die Besetzung Harfe, Cembalo, Flöte und Blockflöte zu spielen.
Verena Platzer (2020)

"Ein kleines, luftiges Ensemble mit kräftiger Ausrüstung: vier Querflöten und zehn Blockflöten - von Sopranino bis Kontrabassblockflöte - stehen zur Verfügung, dazu Cembalo, weitere Tasteninstrumente sowie eine Harfe. Diese äußerst ungewöhnliche Besetzung bietet den Musikerinnen eine enorme Bandbreite an Möglichkeiten, was Tonumfänge, Klangfarbenpotenzial und Lautstärkenspektrum anbelangt, worauf das Wort "extended" im Ensemblenamen verweist. Spannend ist das sich langsam vergrößernde Repertoire dieses seit 2013 bestehenden Quartetts: Aufgrund der erwähnten raren Instrumentenkombination sind es vorwiegend Auftragswerke und Uraufführungen, die die Konzerte des Ensembles airborne extended ausmachen: u.a. von Hannes Kerschbaumer, Paolo Rimoldi, Bernhard Lang, Caroline Profanter, Joanna Wozny, Fernando Riederer, Wolfgang Mitterer, Bernhard Geigl, Elisabeth Harnik, Thomasz Skweres, Eduard Demetz, Alexander Kaiser, Margareta Ferek-Petric, Elisabeth Schimana, Manuel Zwerger, Ming Wang, Mirela Ivcevic, Mehmet Uzunselvi, Onur Dulger. 2018/2019 ist airborne extended durch das Programm NASOM österreichischer Kulturbotschafter für Neue Musik."
airborne extended: Biografie, abgerufen am 28.06.2020 [https://www.caroline-mayrhofer.net/neue-musik/airborne-extended/]

Stilbeschreibung
"Mit seiner Besetzung von Harfe, Cembalo, Block- und Querflöten eröffnet das Ensemble AIR-BORNE EXTENDED ungewöhnliche klangliche Möglichkeiten."
mica-Musikmagazin: "Als MusikerIn muss man sich sein Publikum holen" - AIR-BORNE EXTENDED im mica-Interview (Ruth Ranacher, 2014)

Auszeichnungen
2017 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Stipendium "The New Austrian Sound of Music 2018–2019"

Ensemblemitglieder
Sonja Leipold (Cembalo/Keyboard)
Caroline Mayrhofer (Blockflöten/Paetzold)
Doris Nicoletti (Querflöten)
Elisabeth Plank (Harfe)

Literatur
2014 Ranacher, Ruth: "Als MusikerIn muss man sich sein Publikum holen" - AIR-BORNE EXTENDED im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2019 Ranacher, Ruth: "Wir nehmen von überall die besten Stücke mit ins Repertoire" - AIRBORNE EXTENDED im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2019 Ranacher, Ruth (Übersetzung: Dave Demsey): An interview with airborne extended. In: austrian music export.

Quellen/Links
austrian music export: airborne extended

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 30. 6. 2020): airborne extended. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/196868 (Abrufdatum: 21. 10. 2020).

Logo frauen/musik