Direkt zum Inhalt

Hofer Christoph

Vorname
Christoph
Nachname
Hofer
erfasst als
Interpret:in
Genre
Neue Musik
Klassik
Instrument(e)
Akkordeon
Geburtsjahr
1974
Geburtsort
Villach
Geburtsland
Österreich

"Am 4.6.1974 in Villach geboren. Seine Ausbildung am Akkordeon begann er mit 9 Jahren. Nach der Matura studierte er Instrumentalpädagogik am Kärntner Landeskonservatorium bei Mika Väyrynen und Roman Pechmann und an der Grazer Musikuniversität bei James Crabb und Geir Draugsvoll. Ergänzt wurden die Studien durch ein Gastsemester an der Musikhochschule in Trossingen bei Prof. Hugo Noth und zahlreiche Kurse im In- und Ausland, unter anderem bei Margit Kern, Klaus Paier, Mie Miki und Matti Rantanen.

Auftritte u.a. bei wien modern, Festwochen Gmunden, in der Alten Schmiede in Wien, beim Carinthischen Sommer und bei der Freien Akademie Feldkirchen. Zusammenarbeit mit namhaften Ensembles bzw. Mitglied in Ensembles wie dem Ensemble aoide, Ensemble plattypus, Hortus musicus, Musikfabrik Süd, Carinthia Saxofonquartett, u.a.

Konzerte führten ihn nach Italien, Deutschland, Slowenien, England, Kroatien, Holland, Polen, Rumänien, Taiwan, Ungarn und Estland. Preisträger des "Club Carinthia Musikpreises 2003" und Kärntner Vertreter beim grenzüberschreitenden Drau/drava – Projekt 2006, welches durch Südtirol, Österreich, Slowenien und Kroatien führte.
Interdisziplinäre Projekte wie "Die Schwimmerin" (mit der Tänzerin Anna Hein nach einem Text von Josef Winkler) oder Jandl- und Schwitters-Lesungen (mit Dietmar Pickl) zeigen sein weit über die traditionelle Akkordeonkonzertliteratur hinausgehendes Interesse.

2007 erhielt Christoph Hofer das Landesmusikstipendium und realisierte damit das Projekt "Akkordeon plus". Seit 2008 intensive Zusammenarbeit mit Sonja Leipold (Cembalo) im Duo Ovocutters, das Duo wurde u.a. mit dem New Austrian Sound of Music – Förderstipendium ausgezeichnet. Sein musikalisches Schaffen fand auch Niederschlag in etlichen Rundfunksendungen, u.a. in einem Portrait in der Sendung "Zeitton" in Ö1."
Ensemble NeuRaum: Christoph Hofer, abgerufen am 30.05.2023 [https://www.ensembleneuraum.at/de/ensemble/christoph-hofer/]

Auszeichnungen

2003 Club Carinthia Wien: Club Carinthia Musikpreis
2006 Projekt "Drau/Drava - Alter Fluss und Neue Klänge": Kärtner Vertreter
2007 Projekt "Akkordeon plus" - Amt der Kärntner Landesregierung: Landesmusikstipendiat
2011 Internationaler Cembalowettbewerb - Associazione Clavicembalistica Bolognese, Bologna (Italien): Sonderpreis (mit Duo Ovocutters)
2012 Annelie de Man-Wettbewerb für zeitgenössische Cembalomusik (November Music Days), Bosch (Niederlande): Sonderpreis (mit Duo Ovocutters)
2015 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2016–2017" (mit Duo Ovocutters)

Ausbildung

Kärtner Landeskonservatorium, Klagenfurt: Instrumentalpädagogik Akkordeon (Mika Väyrynen, Roman Pechmann)
KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Instrumentalpädagogik Akkordeon (James Crabb, Geir Draugsvoll)
Auslandsstudium - Staatliche Hochschule für Musik Trossingen (Deutschland): Akkordeon (Hugo Noth)
zahlreiche weitere Meisterkurse u. a. bei: Margit Kern, Klaus Paier, Mie Miki, Matti Rantanen

Tätigkeiten

2018–heute Kärntner Akkordeon Treff: Mitorganisator, Lehrer für Akkordeon (gemeinsam mit Roman Pechmann, Stefan Kollmann)

europaweite Konzerttouren in Italien, Deutschland, Slowenien, Großbritannien, Kroatien, Niederlande, Polen, Rumänien, Taiwan, Ungarn, Estland
Teilnehmer an zahlreichen interdisziplinären Projekten u. a.: "Die Schwimmerin" (mit Tänzerin Anna Hein, Text: Josef Winkler), "Jandl- und Schwitters-Lesungen" (mit Dietmar Pickl)

Mitglied in den Ensembles
2008–heute Duo Ovocutters: Akkordeonist (gemeinsam mit Sonja Leipold (cemb))

Ensemble AOIDE: Akkordeonist (gemeinsam mit Gerda Anderluh (vc), Helmut Stiegler (vl))
Ensemble NeuRaum: Akkordeonist

Zusammenarbeit u. a. mit: Platypus Ensemble, Hortus Musicus, Carinthia Saxophon Quartett

Aufführungen (Auswahl)

2007 Petra Ackermann (va), Carmen Gaggl (hack), Christoph Hofer (acc), Klagenfurt: Wellen.Ausschnitte (UA, Bruno Strobl)
2008 Duo Ovocutters, „Akkordeon plus“ - Kärntner Landesmusikstipendium, Klagenfurt: Les miroirs sans silhouettes (UA, Robert M. Wildling)
2010 Fritz Kronthaler (cl), Christoph Hofer (acc), Claudius von Wrochem (vc) - Festival Expan, Spittal/Drau: above, below and there between (UA, Elisabeth Harnik)
2010 Duo Ovocutters, Eröffnung des IZZM - Internationales Zentrum Zeitgenössischer Musik, Stift Ossiach: Neun Sachen (UA, Christoph Breidler), Kammermusik Nr. 10 (UA, Dietmar Hellmich)
2011 Duo Ovocutters, Sammlung Essl, Klosterneuburg: Ein vomeronasales Organ zog aus und traf ein Pheromon (UA, Manuela Kerer)
2012 Markus Sepperer (ob), Christoph Hofer (acc), Caroline Müller (perc) - Festival Expan, Schloss Porcia: Skin and Reeds (UA, Dana Cristina Probst), Sarabande (UA, Sylvie Lacroix)
2013 Duo Ovocutters: Christoph Hofer (acc), Sonja Leipold (cemb), London (Großbritannien): Suite "les poétesses": Reklame (UA, Sylvie Lacroix)
2013 Duo Ovocutters, London (Großbritannien): Suite "les poétesses": Reklame (UA, Sylvie Lacroix), Shô II (UA, Fernando Riederer)
2014 Duo Ovocutters, International Harpsichord Festival, Tallinn (Estland): 3 Postkarten (UA, Jaime Wolfson)
2015 Duo Ovocutters, Klangräume, Düsseldorf (Deutschland): Schlamm (UA, Šimon Voseček)
2016 Vera Klug (fl), Theodor Burkali (bcl), Christoph Hofer (acc), Spittal/Drau: Linien IV (UA, Alexander Stankovski)
2016 Duo Ovocutters, Alte Schmiede Wien: for ovocutters (UA, Se-Lien Chuang), nihilistic study 13 bis 14 (UA, Matthias Kranebitter)
2016 Duo Ovocutters, Festival Tintea Musicala, Bukarest (Rumänien): alegría (UA, Dana Cristina Probst)
2016 Duo Ovocutters, Amsterdam (Niederlande): Gaudi´s Contour (UA, Ming Wang)
2017 Duo Ovocutters, Collegium Musicum Lviv (Ukraine): rev up (UA, Wolfgang Liebhart)
2017 Duo Ovocutters, Huikuan Lin (pipa), Chung-Hsien Wu (dizi), Sou Fong Konzerthalle, Taipeh (Taiwan): Slow Moving (UA, Dana Cristina Probst), First Meeting (UA, Bruno Strobl)
2017 Duo Ovocutters, Reihe Musik aktuell Niederösterreich, Böheimkirchen: magical forest (UA, Grzegorz Pieniek
2018 EXPAN Quartet: Helga Jantscher (tfl), Christoph Hofer (acc), Robert Rasch (vc), Igor Gross (perc), Spittal a.d. Drau: Lizard Point (UA, Christoph Renhart)
2019 Duo Ovocutters, Evangelische Kirche im Stadtpark, Villach: am Rande… / fühlend? (UA, Jean-Baptiste Marchand)
2020 Duo Ovocutters, prima la musica contemporary, Klagenfurt: interlaced (UA, Katharina Klement)
2020 Christoph Hofer (acc), Hortus Musicus, Steindorf am Ossiachersee: Gedichte schreiben (UA, Dieter Kaufmann)
2023 Ensemble NeuRaum, Konzerthaus Klagenfurt: RITORNELL 3 (UA, Herbert Grassl), Atem der Reinheit (UA, Hossam Mahmoud)

weitere Uraufführungen u. a. von: Aleksey Retinsky, Alina Błońska, Katarzyna Dziewiątkowska, Michał Moc, Balázs Horváth, Tomi Räisänen, Jimmie LeBlanc, Renato Miani, Monika Szpyrka, Wei Chih Liu, Chao Ming Tung

Diskografie (Auswahl)

2019 Ensemble NeuRaum - Ensemble NeuRaum (Austrian Gramophone)
2016 Musik aus der Dose - Duo Ovocutters (auf USB-Stick erschienen)
2009 Gusti, die Seegurke (Preiser Records)

Literatur

2010 mica: Herbstkonzertreihe des IZZM. In: mica-Musikmagazin.
2014 mica: EXPAN 2014. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Ensemble NeuRaum
Facebook: Ensemble NeuRaum
Soundcloud: Ensemble NeuRaum
Webseite: Duo Ovocutters
Facebook: Duo Ovocutters

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 16. 11. 2023): Biografie Christoph Hofer. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/187350 (Abrufdatum: 1. 3. 2024).