mit freundlicher Genehmigung von J. Purgina (© Privatfoto)

Purgina Julia

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung Notenshop
1 Akatalepsia 2018 ~ 15m
2 From Muybridge. The Human Figure in Motion. 2017 14m
3 Vortex Peccatorum - The Seven Deadly Sins in the Time of Alternative Facts 2017 - 2018 18m
4 2 movements for "Koloman Wallisch Cantata" 2016
5 Dignitatis Humanae for choir acapella 2016
6 Zaubersprüche for vocal quintet 2016
7 Preludio for Violin and Viola 2016
8 Kammermusik IIa 2016
9 Kammermusik IIa - extended version 2016
10 Mirabilia Mundi IV: Hekatompedon 2016
11 mini-fun(k)-piece for viola and double bass 2015
12 Silvia oder das Waldmärchen: Eine Schauspielmusik 2015
13 Mirabilia Mundi I: Semiramidis Horti Pensiles - für Violine, Violoncello und Klavier 2015
14 Mirabilia Mundi II: Turris Pharia - für Blockflöte und Streichquartett 2015
15 Mirabilia Mundi III: Artemisium Ephesium - für Klavier solo 2015
16 Kodama - für Ensemble 2014
17 Klaviertrio 2014
18 carmen perpetuum - für Flöte und Streichorchester 2014 15m
19 Koren - Konzert für Violine und Orchester 2014 15m
20 5 p.m. Istanbul (extended version) - für Ensemble und Elektronik 2014
21 Fatrasien II - für Ensemble 2014 10m
22 Salute a te, o divino pidocchio lunare - für Violine, Violoncello und Klavier 2014
23 Fetzination - für 2 Violoncellos 2014
24 Fatrasien - für Klarinette, Violine und Violoncello 2013
25 4th String Quartet 2013
26 4 Intermezzi for piano solo 2013
27 3rd String Quartet 2012
28 Voyage fantomeux - für Violoncello (und Singende Säge), Kontrabass und Ensemble 2012 13m
29 Kammermusik II 2012 9m
30 Rondino für Hackbrett solo 2012
31 Short Piece for 3 Players - für Oboe, Akkordeon und Perkussion 2012
32 5 p.m. Istanbul - für live-improvisierendes Saxophon und Tonband 2012
33 Kammermusik III - für Streichquartett und tragbare Orgel 2012
34 1:3:1 - für Klarinette, Akkordeon und Streitrio 2011 9m
35 Les petites vielles - für Flöte und Streichtrio 2011
36 Lunarium for Percussion 2011
37 Lunarium for Harpsichord 2011
38 4 Kindertotenlieder - für Ensemble 2011
39 Sonnet for five singers and lute 2010
40 Lunarium for Violin 2010
41 Kammermusik - für 2 Flöten und Ensemble 2010
42 Chambermusic - für tiefe Stimme, Bassklarinette und Klavier 2010
43 Psalm 62 for mixed choir and organ 2010
44 Lunarium for Violoncello 2009
45 Lunarium for Viola 2009
46 Lunarium for Contraforte 2009
47 Euonymus 2/11/08 - für Tenorsaxophon und Ensemble 2009 12m
48 ... quasi una siciliana ... - für Streichquartett und Klavier 2009
49 Working with Haydn - für Flöte, Horn, Perkussion, Harfe, Viola und Kontrabass 2009
50 Viola Concerto - für Viola und großes Ensemble (oder Orchester) 2009
51 Dogfood - für großes Ensemble 2008
52 Schwankungen 2008
53 Herbarium - 4 Miniaturen für Orchester 2008
54 Reiseskizzen for String Trio 2008
55 Reiseskizzen for String Quartet 2008
56 Flashroom - für Ensemble 2008 8m
57 Suite italienne - für Viola, Violpncello und Kontrabass 2008
58 Herbarium for Viola, Violoncello and Contrabass 2007
59 Masslosigkeit for Piano Trio 2007
60 Ao-Jo Gesänge - für Sopran und Klavier 2007
61 Mosquitof(l)ight for Violin 2007
62 5. Stück für Viola solo 2006
63 Sappho Fragmente - für großes Orchester und Sopran 2006
64 Frederick 2006
65 Wachet auf, ruft uns die Stimme 2006
66 Ein musikalisches Würfelspiel 2006
67 Working with Mozart 2006
68 Working with Bach 2005
69 Mellifluence - Variationen mit obligatorischem Tänzer 2005
70 Nocturne 2004
71 Herr Gott, nun schleuß den Himmel auf 2004
72 Flaschenpostillen 2004
73 Streichquartett 2003
74 Schatten < Rosen> Schatten 2002
75 Rogoschin-Quartett 2002
76 Meine Spende lebt - Musik für einen Caritas-Werbespot 2002
77 Violasound I-IV 2001
78 Passacaglia 2001
79 Hotel de la Paix 2001
80 Ein Stern hat wohl noch Licht 2001
81 Catzilla - Werbefilm im Kino 2001
82 Über die Vorzüge des Steinstufensitzens 2000
83 Imagine 2000
84 Silence I,II - Vortrag über nichts 2000
85 St. Paul in the Fields 2000

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1980
Geburtsdatum:  3. Januar 1980
Geburtsort:  Straubing
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Langatmigkeit ist Julia Purginas Sache nicht. Vielmehr kommt sie in ihren meist in Zyklen angeordneten Miniaturen auf den Punkt. Und obwohl sie auch theoretische Arbeit leistet, wenn sie die Unterschiede aleatorischer Kompositionsmethoden in Amerika und Europa untersucht, gründet sie ihre eigenen Werke nicht auf ein abstraktes Konzept. Hingegen verlässt sie sich ganz auf ihre klanglichen Vorstellungen und fährt sie ein breites Spektrum auf, das von humorvollen über energiegeladenen bis hin zu subtilen Stimmungen reicht. Als Inspiration dafür dienen der vielseitig interessierten Komponistin oftmals außermusikalische Bezüge wie selbst erfundene Bilder, Stadtpläne oder auch literarische Vorlagen: Bspw. für den Zyklus "Herbarium" reizten sie die ungewöhnlichen Adjektive, die Pablo Neruda einzelnen Pflanzen zuordnete.

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt
1997 - 2004

Konzertfach (Wolfgang Klos)

1997 - 2004

Konzertfach (Ulrich Schönauer)

1998

Matura

2000 - 2002

Komposition

2001

1. Diplomprüfung

2002

1. Diplomprüfung in Komposition

2002 - 2003

Auslandsjahr (Ulrich Knörzer)

2003 - 2006

Komposition

2003 - 2006

Komposition

2004

2. Diplomprüfung mit Auszeichnung

2006

2. Diplomprüfung in Komposition mit Auszeichnung

2007

postgraduates Kompositionsstudium

2011 - 2018

Slowakistik und Germanistik

Doktoratsstudium in Musiktheorie (Martin Eybl), DIssertation zum Thema "Aleatorische Musiktechniken"

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt
1997

Mitbegründung des Barockensembles "Capella Incognita"

1999 - 2004

Mitglied im European Union Youth Orchestra (2004 Solobratschistin)

1999 - 2004

Mitglied

2002 - 2003

Mitglied der Wiener Bach-Solisten (2003 Solobratschistin)

2004 - 2007

Orchesterakademie und Bratschistin

2004 - 2012

Mitbegründung und Mitglied

2008

seither freischaffende Musikerin mit Verträgen in der Volksoper Wien und dem Niederösterreichischen Tonkünstler Orchester

2013 - 2014

Composer in Residence

2016

seitdem Musikprofessur und Leitung des Instituts für Streichmusik

Mitglied im Ensemble Reconsil Wien, Studio Dan und im Ensemble XX. Jahrhundert

zahlreiche Tourneen durch Europa, Asien und Südamerika unter namhaften Dirigenten wie u.a. Sir Colin Davis, Bernhard Haitink, Vladimir Ashkenazy, Ivan Fischer, Franz Welser-Möst, Yakov Kreizberg etc.

ständige Beschäftigung als Solistin und Kammermusikerin (bspw. beim Wiener Kammerorchester, dem Niederösterreichischen Tonkünstler-Orchester und der Wiener Kammerphilharmonie) - primärer Fokus auf dem Bereich der Neuen Musik

zahlreiche Workshops und Vorlesungen im Bereich der Neuen Musik an mehreren österreichischen Universitäten (Musik und Kunst Privatuniversität Wien, Kunstuniversität Graz und Universität Wien)

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt
2007

Lied: Strahl Festival

2008
2008

Streichtrio

2010

Studio New Music, Rachmaninov Hall in the Tschaikovsky Conservatory

2011
2014

Uraufführung im Rahmen des Kick-off Events des Großprojekts "Exploring the World"

2014

featured composer beim Soundings Festival

als Komponistin Aufführungen u.a. in Österreich, auch in Deutschland, Italien, Slowenien, Bulgarien, Estland, Russland, Korea, Algerien und Finnland etc.

des weiteren Aufführungen bei anderen international renommierten Festivals

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1997

"Youngster of Art"

2001

Kulturförderpreis

2001

Stipendium

2006

Preisträgerin des Internationalen Antonio-Salieri-Kompositionswettbewerbs

2007

Preis für Musik

2007

Viktor-Fohn-Stipendium für Kunst

2008

Kompositionsförderung

2009

ausgesuchte Komponistin beim Internationalen Festival in Oslip

2010

START-Stipendium

2011

ausgesuchte Komponistin

2012

Nominierung für "The New Austrian Sound of Music"

2013

Staatsstipendium für Komposition

WidmungsträgerIn von (Werk)

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: