Kranzelbinder Lukas

Vorname
Lukas
Nachname
Kranzelbinder
erfasst als
MusikerIn
InterpretIn
VeranstalterIn
KomponistIn
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Instrument(e)
Kontrabass
Geburtsjahr
1988
Geburtsort
Klagenfurt
Geburtsland
Österreich

Astrid Knie ©

 

Der 1988 geborene Kontrabassist LUKAS KRANZELBINDER zeichnet sich durch Qualität und Quantität aus: von Jazz in sämtlichen Spielarten, Surf-Rock-Opern, der Begründung von internationalen Festivals und dem Betreiben von Laub Records – nichts bleibt verschont. Noch dazu ist der Herr unkompliziert, freundlich und humorvoll.


Ausbildung
Anton Bruckner Privatuniversität Linz (früher: Brucknerkonservatorium) Linz Studium Herbert Peter

Tätigkeiten
2010 Blue Tomato Wien seither Organisator der Jam-Sessions
Umsetzung eigener Projekte (z.B. "Muchogusto", "Lukas im Dorf", "Vegeta")
Aktivität als Sideman in der internationalen Free- und Straight-Jazz-Szene
Polyamory Sound Festivals: Organisator (europaweit organisiertes Netzwerk-Festival für Genre-übergreifende Musik)
"Laub Records": Mitglied des jungen Wiener Labels
zahlreiche Tourneen in Japan, Israel, Mexiko, die USA, Marokko, Luxemburg, Italien, Slowenien, Frankreich, Norwegen, Portugal, Spanien, Großbritannien und Schweiz
Zusammenarbeit mit Musikern wie Wolfgang Schiftner, Helge Hinteregger, Franz Hautzinger, Martin Zrost, Hannes Löschl, Elliot Levin, Andreas Schreiber, Lukas König, Herbert Pirker, Kollegium Kalskburg, Andy Manndorff, Karl Ritter, Raumschiff Engelmayr, Matthias Koch, Georg Vogel, Paul Gulda, Thomas Berghammer, Willi Resetarits, Agnes Heginger, Lorenz Raab, José Valente, Mario Costa

Aufführungen (Auswahl)
2012 Carinthischer Sommer Villach Uraufführung der eigenen Oper "Muchogusto – Una Ópera tragi-erótico"
2013 Hundsturm Wien "Muchogusto – Una Ópera tragi-erótico" (2 ausverkaufte Abende)





Auszeichnungen
2011 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich New Austrian Sound of Music (Förderprogramm von BmeiA und mica)


Pressestimmen

Juli 2012

Lukas Kranzelbinder gehört schon jetzt und nicht von ungefähr zu den vielversprechendsten Jazz-Musikern Österreichs. 

Irina Lino, Neue Kronen Zeitung 

 

Juli 2012

Die Befreiung des Jazz durch hemmungslose Leidenschaft! 

M. Cerha, KTZ (über Muchogusto) 

 

November 2010

Lukas Kranzelbinder ist nicht nur ein ausgezeichneter Bassist und in jungen Jahren (Jahrgang 1988!) bereits einer der gesuchtesten Sidemen Österreichs, er ist auch ein sehr umtriebiger Mensch und besitzt ein erstaunliches internationales Netzwerk. 

Inst.Dir.Univ.Prof. Christoph Cech 

 

Mai 2009

Was Kranzelbinder, abgesehen von seiner spielerischen Virtuosität vor allem auszeichnet, ist ein ungemein ausgeprägtes Verständnis für unterschiedlichste Genres. So fnden sich in seiner Musik stilistische Einfüsse, die über das Genre des Jazz weit hinausgehen. Besonders live erweist sich er sich als wahrer Improvisationskünstler, dem es auf der Bühne spielend gelingt, die immense Energie seiner Musik mit einer gehörigen Portion Spielwitz zu paaren.

MICA


Diskographie:

  • 2013: Muchogusto (Laub.Records)
  • 2010: very live! (mit dem Quartett "Lukas im Dorf")

Links mica-Archiv: Lukas Kranzelbinder, Muchogusto, Laub Records

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 2. 2020): Biografie Lukas Kranzelbinder. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db.musicaustria.at/node/176434 (Abrufdatum: 5. 12. 2020).