Foto: Peter Weissensteiner ©

Muthspiel Christian

Werke

# Titel EntstehungsjahrSortiericon Dauer Besetzung Gattung
1 A SERIOUS GAME - Concerto for Violoncello and Chamber Orchestra 2015 - 2016 24m
2 IS MY SHOE STILL BLUE? - for trombone solo 2015 8m
3 ODYSSEUS 2014 10m
4 Little Big Guitar Dance - Concerto for Electric Guitar and Orchestra 2011 17m
5 SONETT XVIII 2011 15m
6 To and Fro - Duo für Trompete und Marimba/Vibraphon 2010 14m
7 A Fleeting Memory - for Solo Flugelhorn/Piccolo Trumpet and Big Band/Large Wind Ensemble 2010 9m
8 WIE STILL - Kleines musikalisches Theater für Kinderchor 2010 5m
9 Der zerbrochne Krug - Schauspielmusik (H.v.Kleist) 2009 20m
10 Pas De Deux Concertant - Double Concerto for Violin, Percussion and Orchestra 2009 20m
11 Geliebte Frau Clara! - für sechs Chöre und Posaune mit Live-Elektronik 2008 17m
12 Little Big Snare Drum Dance 2008 14m
13 REISEKADERMELODIEN - Zwei Lieder für Mezzosopran, Viola und Klavier 2008 24m
14 UNSERE RECHTE - Kleines musikalisch Theater in 10 Aktionen für kleine Menschen mit großen Rechten 2008 5m
15 Soundscape/Darkness ... (into the light) - A Gregorian Hour 2007 1h
16 Die Schicksalsperücke - Ein musikalisches Theater, Libretto: Manfred Karge (nach Nestroys "Der Talisman") 2007 - 2008 75m
17 Tria - Lei - Ho - Jodler für Kinderchor 2006 4m
18 ENNAH...An Albert Mangelsdorff - Konzert für Posaune und Orchester 2005 23m
19 für und mit ernst - Soloperformance mit Texten und der Stimme von Ernst Jandl 2005
20 GOD AND THE FIVE WOMEN - Für Holzbläserquintett (ausschließlich weiblich besetzt!!!) und Sprachzuspielungen 2004 19m
21 Augenblicke - 3 Miniatures for Violin solo 2003 9m
22 Die unbekannte Insel - Musiktheater für kleine und große Menschen nach einer Erzählung von José Saramago. Buch: Hans Hoffer 2003 - 2004 80m
23 EINE ART REQUIEM (...meines Vaters schöne Weisen...) - Doppelkonzert für Violine, Violoncello und Orchester 2002 27m
24 HARMONICES MUNDI - von der Harmonie der Welt - LINZER KLANGWOLKE 2002 2001 1h 5m
25 DA ANFANG VOM END 2001 6m
26 KÖNIG LEAR - Schauspielmusik nach W. Shakespeare 2001 30m
27 STODT AUS STAA - für Kurt Ostbahn und Klangforum Wien 2000 1h 20m
28 MARCUS O. - EINE ÖSTERREICHISCHE TRAGÖDIE - für vier Musiker und Diaprojektion 1999 40m
29 BERT BRECHT UND DIE LIEBE oder DIE ENTDECKUNG DER WOLLUST: EINE EROTOMANISCHE PASSIONSMUSIK 1998 1h 20m
30 THE SYMPHONY OF LUCK - Musik zur Präsentation des SAUBER-Petronas Formula 1 Racing Teams 1998 1998 30m
31 BACKBONE - Szenisches Konzert für Stimmen, großes Jazzensemble, Orchester, Kinderchor und inszenierten Raum 1998 1m 20s
32 VERSUCH ÜBER EINEN DISKURS ... (invention) ... - Konzert für Klavier und 18 Bläser 1996 20m
33 Leichtvergängliche Waren - für Sopran und großes Ensemble 1996 35m
34 The Stillness of this dead Fruit 1996 16m
35 EPITAPHIUM BEATRICIS 1996 20m
36 Konzert für Klavier und 18 Bläser 1996 20m
37 Our Motley Mothertongue - Violinkonzert 1994 20m
38 Wut/Trauergesang 1994 16m
39 Ein Jodler in Paris 1993 4m
40 My Motley Mothertongue 1993 23m
41 Dance of the Doll - Metamorphose nach Claude Debussy 1993 15m
42 Borges and I - Tonbandproduktion für Tanztheater 1993 50m
43 Genesis: Zeiten/Plätze - Operntheater 1993 1h 35m
44 Wieder einmal überlebt (dank einer guten Nachricht) 1992 3m
45 Das Ende der hölzernen Zeiten 1992 12m
46 Dritter Versuch über Peter Handke. Nachmittag eines Schriftstellers 1992 7m
47 Another Spring - another Waltz 1992 12m
48 Mood Indigo for more than half an hour 1992 37m
49 Genesis Kapitel 37 und 39 - Kurzoper 1991 50m
50 Erster Versuch über Peter Handke - 12 Miniaturen 1991 25m
51 Zweiter Versuch über Peter Handke - 11 Miniaturen 1991 20m
52 Was geschah 10 hoch minus 42 Sekunden nach dem Urknall ? 1990 50m
53 Ottos Mops 1990 3m
54 Sah er Steininnen am Weg 1990 14m
55 Der Apfel fiel nicht weit vom Stamm, was die Ernte um Wesentliches erleichterte 1989 12m
56 Suite d'Furtnerteich 1989
57 Printed Matter 1989 14m
58 Spanierin, tanzt du nach Lapp ... - für 5 Querflöten 1989 11m
59 DREI SÄTZE FÜR HANNE 1989 15m
60 Oje? O.K. ! 1988
61 C.H.U.R. 1987 30m
62 I sette passi des Wasservogels "Sven" avant qu'il vole 1987 14m
63 Die Holzfresser - Theatermusik nach Silvio Huonder 1986 50m
64 Romeo & Julia - Theatermusik nach Shakespeare, gemeinsam mit Günter Meinhart 1985 40m
65 Martin Luther & Thomas Münzer - Theatermusik nach Dieter Forte, gemeinsam mit Günter Meinhart 1984 30m
66 August, August, August - Theatermusik nach Pavel Kohout, gemeinsam mit Günter Meinhart 1983 40m
67 Gnome's run 6m 15s
68 Vogel tut noot 6m 43s
69 Unseren lieben Frauen 12m 18s
70 VIII 6m 20s
71 II 5m 35s
72 Interlude 2 1m 22s
73 II continues 1m 32s
74 Interlude 3 2m 4s
75 VII 4m 5s
76 I 11m 4s
77 Interlude 5 32m
78 IV/X 7m 10s
79 Interlude 6 1m 29s
80 III 3m 49s
81 XIV 7m 38s
82 Hanne 6m 52s

Allgemeine Information

Geburtsjahr:  1962
Geburtsdatum:  20. September 1962
Geburtsort:  Judenburg
Geburtsbundesland: 
Geburtsland: 
Nationalität: 

 

Der Komponist, Dirigent, Posaunist, Pianist und Maler ist sowohl im Bereich des Jazz und der improvisierten Musik als auch im Kontext der komponierten und Neuen Musik international tätig. Sein Studium an der Musikhochschule Graz hat er "rechtzeitig und freiwillig abgebrochen" um seine Ausbildung als Stipendiat an der "School of Fine Arts" in Banff/Canada fortzusetzen. Seitdem erhielt er zahllose Einladungen zu Konzerten, Produktionen und Dirigaten in viele wichtige Musikzentren der Welt, sowie Kompositionsaufträge namhafter Orchester, Ensembles und Solisten. Damit spannt sich ein Arbeitsfeld auf, in welchem er von der kleinen Jazzband bis zum Symphonieorchester und von der Soloperformance bis zum multimedialen Musiktheater mit unzähligen Klangkörpern und Künstlern als Interpreten seiner musikalischen Erfindungen kooperiert.

 

In den letzten Jahren ist Muthspiel zunehmend als Komponist und Dirigent aktiv und gestaltet sehr spezielle, oftmals Genregrenzen überschreitende Konzertprogramme und Serien. Zyklen wie "new series" mit der Camerata Salzburg oder "mozart loops" mit dem Münchener Kammerorchester sind Beispiele stringent durchkomponierter Programmierungen. Als Dirigent arbeitet Muthspiel wiederholt u.a. mit dem Festivalorchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele, dem Staatsorchester Hannover, dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich oder dem Orchester recreation Graz, sowie seit 2011 mit dem MIAGI Jugendorchester Südafrika. Als "Artistic Partner" des Wiener Ensembles für zeitgenössische Musik "die reihe" dirigiert er dieses regelmäßig.

 

Kompositionsaufträge erhielt er in den letzten Jahren unter anderem von der Staatsoper Hannover, dem Wiener Musikverein, dem "Siemens Arts Program", dem Radio Symphonie Orchester Wien, der Philharmonie Essen, der Ruhrtriennale oder dem Niederösterreichischen Tonkünstler Orchester. Seine Werkliste umfasst Konzerte für Soloinstrumente und Orchester, Ensemble- und Chormusik, Kammermusik sowie Musiktheaterwerke und Theater/Tanztheaterkompositionen. Solisten wie Angelika Kirchschlager, Gautier Capucon, Hakan Hardenberger, Benjamin Schmid oder Clemens Hagen interpretieren seine Werke.

 

Im Bereich des Jazz ist seit 2009 "Christian Muthspiel's Yodel Group" sein Hauptprojekt, mit dem er ebenso wie mit dem "Christian Muthspiel Trio" und der Ernst-Jandl-Soloperformance "für und mit ernst" in Europa und den USA regelmäßig ausgedehnte Konzerttourneen unternimmt. An die 20 CDs mit diesen und weiteren Ensembles unter eigenem Namen sind auf "Universal" und "material records" erschienen. Viele Jahre gastierte er zudem im Duo mit seinem Bruder Wolfgang Muthspiel, dem "Vienna Art Orchestra" und "Christian Muthspiel & Motley Mothertongue" auf unzähligen Jazzfestivals weltweit.
Als neue Facette begann 2006 eine Serie von bislang über 20 Ausstellungen, in welchen Christian Muthspiel seine jahrelang "geheim" gemalten "Fenster.Bilder" und Teile seiner zyklischen Fotoarbeiten öffentlich zeigt.

 

An Auszeichnungen erhielt er u.a. den Österreichischen und den Niederösterreichischen Würdigungspreis für Musik 2006 und den Hans-Koller-Preis als "Musician of the Year" 2007. 2012 war Christian Muthspiel "artist in residence" als Maler am Montalvo Arts Center in Kalifornien und als Musiker am Festspielhaus St. Pölten. 

Ausbildung

ZeitraumAusbildungInstrumentAusbildnerInOrganisationOrt

Studium

Stipendiat

Tätigkeiten

ZeitraumTätigkeitOrganisationOrt

siehe: www.christianmuthspiel.com (auf Wunsch von Christian Muthspiel)

Aufführungen (Auswahl)

ZeitraumAufführungWerkOrganisationOrt

Aufführungen unter anderem in Vancouver, Banff, Toronto, Montreal, New York, Mexico City, Tokyo, Hongkong, London, Chard, Huddersfield, Paris, Amiens, Albi, Nimes, Le Mans, Vienne, Grenoble, Nevers, Antwerpen, Den Haag, Helsinki, Bergen, Berlin, Frankfurt, Essen, Weimar, München, Ludwigsburg, Zürich, Willisau, Rom, San Sebastian, Warschau, Moskau, Nowosibirsk, Kiew, Budapest, Sarajevo, Varna, Belgrad, Wien, Graz, Linz, Saalfelden

Aufführungen und Produktionen der Auftragswerke u. a. durch folgende Orchester, Ensembles und Solisten: Radiosymphonieorchester Wien, Deutsche Radio Philharmonie, Staatsorchester Hannover, Mozarteumorchester Salzburg, Brucknerorchester Linz, Münchener Kammerorchester, Camerata Salzburg, Klangforum Wien, Die Reihe, Angelika Kirchschlager, Gautier Capucon, Hakan Hardenberger, Colin Currie, Benjamin Schmid, Clemens Hagen

Aufträge (Auswahl)

ZeitraumAuftragWerkAuftraggebende OrganisationAuftraggebende Person

Konzert für E-Gitarre und Orchester für Wolfgang Muthspiel

Liederzyklus nach Texten von Marcel Beyer

Duowerk für Kirchschlager/Capucon; Chorwerk 150. Jubiläum "Wiener Singverein"

2002

Linzer Klangwolke

Klavierkonzert

weitere Aufträge von: Ruhrtriennale, Klangforum Wien, Wiener Konzerthaus, Schauspiel Frankfurt, Ensemble "die reihe", Company Esther Linley, ensemble neue musik zürich, steirischer herbst, studio percussion, Landestheater Salzburg, Vereinigte Bühnen Graz, Internationales Barockfestival St.Pölten, Sauber Formula 1 Team ...

Auszeichnungen

Time PeriodAuszeichnungWerkAuszeichnende Organisation
1996

Anerkennungspreis für Musik

2003

Josef Krainer Kulturpreis (im Duo mit Wolfgang Muthspiel)

2006

Jazzpott/Essen (im Duo mit Wolfgang Muthspiel)

2006

Würdigungspreis für Musik

2006

Würdigungspreis für Musik

2007

NÖN-Leopold Preis, Kategorie Kultur

2007

Hans Koller Preis, "Musician of the Year"

2012

"artist in residence" als Maler am Montalvo Arts Center in Kalifornien

2012

"artist in residence" als Musiker

Stilbeschreibung

siehe: www.christianmuthspiel.com (auf Wunsch von Christian Muthspiel)

Pressestimmen

siehe: www.christianmuthspiel.com (auf Wunsch von Christian Muthspiel)

Diskografie, Projekte

Link zur Diskografie

 

Jazzprojekte (Auswahl):

  • CHRISTIAN MUTHSPIEL´S YODEL GROUP (mit Preinfalk, Michel, Tortiller, Harris, Previte)
  • CHRISTIAN MUTHSPIEL TRIO (mit Franck Tortiller-vibes, Georg Breinschmid-b)
  • CHRISTIAN MUTHSPIEL solo
  • MUTHSPIEL & MUTHSPIEL (Wolfgang & Christian Muthspiel)
  • CHRISTIAN MUTHSPIEL & MOTLEY MOTHERTONGUE
  • VIENNA ART ORCHESTRA (1995-2004)
  • OCTET OST I, II, III (1990-1995) (u.a. mit Stanko, Vapirov, Shilkloper, Tarasov, Vysniauskas, Namtchilak)

AuftraggeberIn von (Person)

Band-/Ensemblemitglied bei

Band-/Ensemblemitglied bei: